Services - 34128-2022

21/01/2022    S15

Germany-Montabaur: Sewage, refuse, cleaning and environmental services

2022/S 015-034128

Contract notice

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Die Autobahn GmbH des Bundes NL West
Postal address: Bahnhofsplatz 1
Town: Montabaur
NUTS code: DEB1B Westerwaldkreis
Postal code: 56410
Country: Germany
Contact person: Vergabestelle
E-mail: vergabe.west@autobahn.de
Internet address(es):
Main address: www.autobahn.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://vergabe.deges.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17da36fb55e-7cf2100222186bc6
Additional information can be obtained from the abovementioned address
I.4)Type of the contracting authority
Other type: Die Autobahn GmbH des Bundes
I.5)Main activity
Other activity: Planung, Bau, Betrieb und Erhaltung von Bundesautobahnen

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Reinigungsarbeiten Tunnel Rollwegbrücke Ost und West

Reference number: WEST-2021-0027
II.1.2)Main CPV code
90000000 Sewage, refuse, cleaning and environmental services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Reinigung der

Notgehwege/ Schrammborde

Tunnelreinigung unter Rollbahnen (Tunnelwände)

Schlitzrinnen

Entwässerungsleitungen

Entwässerungsschächte

Havariebecken

sowie der notwendigen Verkehrssicherung zur Ausführung

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Description of the procurement:

Die Reinigungsarbeiten erfolgen in mehreren Arbeitsgängen. Der zu reinigende Bereich besteht aus

Notgehwege/ Schrammborde

Tunnelreinigung unter Rollbahnen (Tunnelwände)

Schlitzrinnen

Entwässerungsleitungen

Entwässerungsschächte

Havariebecken

Die Reinigungsarbeiten der Tunnelwände erfolgen in mehreren Arbeitsgängen, wofür Tunnelwaschfahrzeuge, Hochdruckreiniger, Großkehrmaschinen und auch einfache allgemein gebräuchliche Reinigungsmaterialien notwendig sind. Es ist immer darauf zu achten, dass bei der Reinigung eines Straßentunnels die betriebstechnische Ausstattung weder mechanisch noch durch eindringendes Wasser beschädigt wird. Verschiedene nachfolgend aufgeführte Maßnahmen werden von der Autobahnmeisterei in Eigenleistung erbracht. Aus diesem Grund sind alle Arbeiten in enger Abstimmung mit Autobahnmeisterei zu koordinieren. Um die Eingriffe in den Verkehrsfluss zu minimieren, sind die v. g. Bestandteile des Tunnelquerschnitts in einem Arbeitszug in Konvoi zu reinigen.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/07/2022
End: 30/09/2026
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

- Eigenerklärung über die Eintragung in einem Berufs-/ Handelsregister

- Angabe über Ausschlussgründe gemäß § 42 VgV in Verbindung mit § 123 und § 124 GWB vorliegen, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellen. Eigenerklärung, dass das Unternehmen in den letzten zwei Jahren nicht:

• gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz oder

gem. § 21 Abs. 1 Arbeitnehmerentsendegesetz oder mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500€ belegt worden sind/ ist.

- Ab einer Auftragssumme von 30.000,00 € wird der Auftraggeber von den Bewerbern, welche zur Angebotsabgabe aufgefordert werden sollen bzw. von dem Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister gem. § 150a GewO beim Bundesamt für Justiz anfordern.

- Eigenerklärung, dass das Unternehmen seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt hat.

Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation

• Eigenerklärung, dass ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde und das Unternehmen nicht in Liquidation befindet.

- Eigenerklärung, ob ggf. ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Nachweis eines bestimmten Mindestjahresumsatzes, einschließlich eines bestimmten Mindestjahresumsatzes in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags.

Der geforderte Mindestjahresumsatz beträgt: 500.000,00 €.

Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung in bestimmter geeigneter Höhe: Eigenerklärung, dass das Unternehmen im Auftragsfall eine

eine Berufshaft- oder Betriebshaftpflichtversicherung

für Personenschäden in Höhe von mindestens 1.5 Millionen € und für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) in Höhe von mindestens 1.5 Millionen € abschließen würde.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Vorlage geeigneter Referenzen über früher ausgeführte Liefer- und Dienstleistungen der in den letzten höchstens drei Jahren erbrachten wesentlichen Leistungen. Eigenerklärung, dass in mindestens 3 Fällen vergleichbare Leistungen erbracht wurden.

Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen.

Eigenerklärung, dass die für die Ausführung der Leistungen erforderlichen Fachkräfte zur Verfügung stehen. Der/die einzusetzende(n) Mitarbeiter, welcher Verantwortlicher für die Sicherungsmaßnahmen nach RSA ist, muss die nötigen Fachkenntnisse nach MVAS 99 nachweisen. Ein gültiges Zertifikat ist vorzulegen.

Beschreibung der technischen Ausrüstung des Unternehmens. Angabe der technischen Ausrüstung des Unternehmens: Es muss ein Fahrzeug mit einem möglichen Wassertankvolumen von mind. 12.000 Litern vorhanden sein.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 22/02/2022
Local time: 12:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 30/04/2022
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 22/02/2022
Local time: 12:00
Information about authorised persons and opening procedure:

entfällt

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemomberstraße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telephone: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
Official name: Die Autobahn GmbH des Bundes
Postal address: Friedrichstraße 71
Town: Berlin
Postal code: 10117
Country: Germany
E-mail: recht@autobahn.de
Telephone: +49 30403680800
Fax: +49 30403680810
Internet address: www.autobahn.de
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablaf der Frist des §160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Die Autobahn GmbH des Bundes
Postal address: Friedrichstraße 71
Town: Berlin
Postal code: 10117
Country: Germany
E-mail: recht@autobahn.de
Telephone: +49 30403680800
Fax: +49 30403680810
Internet address: www.autobahn.de
VI.5)Date of dispatch of this notice:
17/01/2022