Services - 348793-2021

09/07/2021    S131

Deutschland-Frankfurt am Main: Baustellenüberwachung

2021/S 131-348793

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur Region Südost, Einkauf Bauleistungen, Salomonstraße 21, 04103 Leipzig, Marie- Kristin Paschke
E-Mail: Bekanntmachungen@deutschebahn.com
Telefon: +49 3514612009
Fax: +49 3514613079
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal
Adresse des Beschafferprofils: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

17GEI30114 Knoten Roßlau inkl. Güterbahnhof sowie Zusammenhangleistungen Bauüberwachungsleistungen NT 1

Referenznummer der Bekanntmachung: NT 1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71521000 Baustellenüberwachung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

17GEI30114 Knoten Roßlau inkl. Güterbahnhof sowie Zusammenhangleistungen Bauüberwachungsleistungen

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71521000 Baustellenüberwachung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE01 Dessau-Roßlau, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

— vertraglich fachtechnische Bauüberwachung, Bauaufsichtliche, Eisenbahnbetriebliche Bauüberwachung, Sicherungsüberwachung, Abfallmanagement, Vermessungstechnische, Geotechnische Leistungen, LeistungenBaustellenverordnung (Ausführung), Leistungen BÜ Landschaftsbau, BÜ EBA Umweltleitfaden, LeistungenBaubetriebsplanung,

— Oberbau/Konstruktiver Ing.-Bau/Landschaftsbau FBÜ OB, BÜB OB/KIB,

— Leit- und Sicherungstechnik FBÜ LST, BÜB LST,

— 50 Hz-Anlagen, Oberleitung FBÜ E, BÜB E,

— Telekomminikationsanlagen BÜB TK,

— Bahnerder,

— Schaltantragsteller,

— Qualitätsüberwacher Schienenbearbeitung,

— Schienentechnik-Überwachung,

— SiGeKo (mit Zertifikat),

— Prüfung innere Erdung von Stahlbetonbauwerken,

— Voraussetzung/Qualifikation: abgeschl. Ausbildung an einer TU, TH oder FH oder gleichwertig und mind. 2 Jahre Baustellenpraxis bei vergleichbaren Objekten.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/06/2018
Ende: 31/12/2023
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 012-286632

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 17GEI30114
Bezeichnung des Auftrags:

Knoten Roßlau inkl. Güterbahnhof sowie Zusammenhangleistungen Bauüberwachungsleistungen

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
14/02/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 52123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/07/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71521000 Baustellenüberwachung
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE01 Dessau-Roßlau, Kreisfreie Stadt
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

— vertraglich fachtechnische Bauüberwachung, Bauaufsichtliche, Eisenbahnbetriebliche Bauüberwachung, Sicherungsüberwachung, Abfallmanagement, Vermessungstechnische, Geotechnische Leistungen, LeistungenBaustellenverordnung (Ausführung), Leistungen BÜ Landschaftsbau, BÜ EBA Umweltleitfaden, LeistungenBaubetriebsplanung,

— Oberbau/Konstruktiver Ing.-Bau/Landschaftsbau FBÜ OB, BÜB OB/KIB,

— Leit- und Sicherungstechnik FBÜ LST, BÜB LST,

— 50 Hz-Anlagen, Oberleitung FBÜ E, BÜB E,

— Telekomminikationsanlagen BÜB TK,

— Bahnerder,

— Schaltantragsteller,

— Qualitätsüberwacher Schienenbearbeitung,

— Schienentechnik-Überwachung,

— SiGeKo (mit Zertifikat),

— Prüfung innere Erdung von Stahlbetonbauwerken,

— Voraussetzung/Qualifikation: abgeschl. Ausbildung an einer TU, TH oder FH oder gleichwertig und mind. 2 Jahre Baustellenpraxis bei vergleichbaren Objekten.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/06/2018
Ende: 31/12/2023
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

NT 1 – Ausführung einer Rettungs-/Notumsiedlung Hügelbauender Waldameisen

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Bauüberwachung ist mit der Überwachung einer großen komplexen Baumaßnahme auch mit der ökologischen Überwachung beauftragt. Während des Bauens eines Retungsweges sind wir auf unter Naturschutz stehende Waldameisen getroffen. Diese mussten kurzfristig beseitigt werden. Die dafür erforderlichen Leistungen: Umsiedlung und Dokumentation sind nicht Bestandteil des Hauptvertrages der ökologischen Bauüberwachung. Die Bauüberwachung ist vor Ort und kann sehr kurzfristig reagieren.

VII.2.3)Preiserhöhung