Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Supplies - 350263-2021

12/07/2021    S132

Deutschland-Krefeld: Toilettenpapier

2021/S 132-350263

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Krefeld
Postanschrift: Von-der-Leyen-Platz 1
Ort: Krefeld
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 47798
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): FB 51 – Abteilung Kinder
E-Mail: fb51@krefeld.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.krefeld.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYD3DD7Y/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYD3DD7Y
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung und Lieferung von Hygieneartikeln für alle städtischen Krefelder Kindertageseinrichtungen für den Zeitraum 1.1.2022 bis 31.12.2024, mit Option der Verlängerung um 1 Jahr

Referenznummer der Bekanntmachung: 2021-51-511-Rosar-3
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33761000 Toilettenpapier
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung und Lieferung von Hygieneartikeln für alle städtischen Krefelder Kindertageseinrichtungen für den Zeitraum 1.1.2022 bis 31.12.2024, mit Option der Verlängerung um 1 Jahr.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 405 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bezirk 1

Los-Nr.: Los 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33763000 Papierhandtücher
33711000 Parfüms und Körperpflegemittel
18424300 Einweghandschuhe
39224340 Mülleimer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Städtische Kindertageseinrichtungen in Krefeld in Bezirk 1

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschaffung und Lieferung von Hygieneartikeln für alle städtischen Krefelder Kindertageseinrichtungen in Bezirk 1 für den Zeitraum 1.1.2022 bis 31.12.2024, mit Option der Verlängerung um 1 Jahr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 103 500.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option der Verlängerung um ein weiteres Jahr seitens der Stadt Krefeld, Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Abteilung Kinder, nach Ablauf des Auftragszeitraums. Die Verlängerung würde den Zeitraum 1.1.2025-31.12.2025 umfassen.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bezirk 2

Los-Nr.: Los 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33763000 Papierhandtücher
33711000 Parfüms und Körperpflegemittel
18424300 Einweghandschuhe
39224340 Mülleimer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Städtische Kindertageseinrichtungen in Krefeld in Bezirk 2

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschaffung und Lieferung von Hygieneartikeln für alle städtischen Krefelder Kindertageseinrichtungen in Bezirk 2 für den Zeitraum 1.1.2022 bis 31.12.2024, mit Option der Verlängerung um 1 Jahr

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 105 500.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option der Verlängerung um ein weiteres Jahr seitens der Stadt Krefeld, Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Abteilung Kinder, nach Ablauf des Auftragszeitraums. Die Verlängerung würde den Zeitraum 1.1.2025-31.12.2025 umfassen.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bezirk 3

Los-Nr.: Los 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33763000 Papierhandtücher
33711000 Parfüms und Körperpflegemittel
18424300 Einweghandschuhe
39224340 Mülleimer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Städtische Kindertageseinrichtungen in Krefeld in Bezirk 3

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschaffung und Lieferung von Hygieneartikeln für alle städtischen Krefelder Kindertageseinrichtungen in Bezirk 3 für den Zeitraum 1.1.2022 bis 31.12.2024, mit Option der Verlängerung um 1 Jahr

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 100 500.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option der Verlängerung um ein weiteres Jahr seitens der Stadt Krefeld, Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Abteilung Kinder, nach Ablauf des Auftragszeitraums. Die Verlängerung würde den Zeitraum 1.1.2025-31.12.2025 umfassen.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bezirk 4

Los-Nr.: Los 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33763000 Papierhandtücher
33711000 Parfüms und Körperpflegemittel
18424300 Einweghandschuhe
39224340 Mülleimer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Städtische Kindertageseinrichtungen in Krefeld in Bezirk 4

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschaffung und Lieferung von Hygieneartikeln für alle städtischen Krefelder Kindertageseinrichtungen in Bezirk 4 für den Zeitraum 1.1.2022 bis 31.12.2024, mit Option der Verlängerung um 1 Jahr

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 95 500.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option der Verlängerung um ein weiteres Jahr seitens der Stadt Krefeld, Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Abteilung Kinder, nach Ablauf des Auftragszeitraums. Die Verlängerung würde den Zeitraum 1.1.2025-31.12.2025 umfassen.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister Ihres Sitzes,

— Eigenerklärung Ausschlussgründe,

— Eigenerklärung nach § 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz,

— Eigenerklärung über die Mitgliedschaft der Berufsgenossenschaft, (Einzutragen siehe Angebotsformular Ziffer 2),

— Eigenerklärung zur Haftplicht (Einzutragen siehe Angebotsformular Ziffer 2),

— Angabe der Umsatzsteueridentifikationsnummer (Einzutragen siehe Angebotsformular Ziffer 2),

— Eigenerklärung, dass die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistungen erfüllt sind (Ziffer 3; Erklärung durch Einreichen des Angebotsformulars),

— Eigenerklärung über die Einhaltung der Vorgaben des Arbeitnehmerentsendegesetzes (Ziffer 3; Erklärung durch Einreichen des Angebotsformulars),

— Eigenerklärung, dass der Bewerber nicht wegen illegaler Beschäftigung von Arbeitskräften in den letzten 2 Jahren mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 EUR belegt worden ist (Ziffer 3; Erklärung durch Einreichen des Angebotsformulars).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Mindestens 2 geeignete, dem Auftrag im Hinblick auf die Anzahl der belieferten Einrichtungen und des Auftragsvolumens vergleichbare, Referenzen der vergangenen drei Jahren unter Angabe des Erbringungszeitraums, sowie des Empfängers.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

— besondere Vertragsbedingungen,

— zusätzliche Vertragsbedingungen,

— der Auftragnehmer muss die Bestellung der Waren mindestens über ein Online-Portal mit Account für den Auftraggeber ermöglichen,

— die Lieferdauer nach erfolgter Bestellung darf eine Dauer von einer Woche nicht überschreiten.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 4
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/08/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/10/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/08/2021
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bieteranfragen erfolgen ausschließlich über diese Vergabeplattform.

Das Verfahren mündet im Abschluss einer Rahmenvereinbarung je Auftragnehmer.

Für diese Rahmenvereinbarungen gelten die folgenden Höchstwerte in Bezug auf das Auftragsvolumen für die zu liefernden Waren in Bezug auf den ausgeschriebenen Zeitraum:

— Los 1: 134 550 EUR netto (160 114,50 EUR brutto),

— Los 2: 137 150 EUR netto (163 208,50 EUR brutto),

— Los 3: 130 650 EUR netto (155 473,50 EUR brutto),

— Los 4: 124 150 EUR netto (147 738,50 EUR brutto),

— gesamt: 526.500 EUR netto (626 535,00 EUR brutto).

Bei Erreichen eines Höchstwertes beendet dies automatisch die Rahmenvereinbarung des betroffenen Loses. Sollte der Zuschlag für alle Lose an einen Auftragnehmer fallen, endet die Rahmenvereinbarung mit dem Erreichen des Gesamtwerts.

Bekanntmachungs-ID: CXPTYD3DD7Y

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 3 GWB ist ein Antrag vor der Vergabekammer unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind

Unwirksamkeit:

Ein öffentlicher Auftrag ist gemäß § 135 Abs. 1 Nr. 1 GWB von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber gegen die Informations- und Wartefristen des § 134 GWB verstoßen hat und dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist:

Die Unwirksamkeit kann gemäß § 135 Abs. 2 nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Kön
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/07/2021