Services - 35462-2022

21/01/2022    S15

Germany-Kiel: Agricultural services

2022/S 015-035462

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein vertreten durch die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Postal address: Küterstraße 30
Town: Kiel
NUTS code: DEF02 Kiel, Kreisfreie Stadt
Postal code: 24103
Country: Germany
E-mail: florian.seelig@gmsh.de
Telephone: +49 431/599-1479
Fax: +49 431/599-1465
Internet address(es):
Main address: http://www.gmsh.de
I.2)Information about joint procurement
The contract is awarded by a central purchasing body
I.4)Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)Main activity
Environment

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Beratung Sauenhaltung in tierwohlgerechten Ställen - Perspektivberatung 2040

II.1.2)Main CPV code
77100000 Agricultural services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Die Fleischerzeugung in Deutschland steht vor einer großen Transformation. Die gesellschaftlichen Erwartungen sind insbesondere im Hinblick auf Tierwohl und Klimaschutz hoch. Vor diesem Hintergrund ist in Schleswig-Holstein insbesondere die Zukunft der Sauenhaltung sehr unsicher. Es gibt immer weniger Betriebe mit Sauenhaltung und immer mehr Ferkel werden teils über weite Strecken importiert. Die meisten Betriebe stehen vor existentiellen Entscheidungen und rufen auf politischer Ebene nach Förderung und Orientierung.

Hierfür ist mental bei allen Beteiligten ein Paradigmenwechsel erforderlich. Es geht nicht länger darum, nur das minimal Notwendige mit seinen aktuellen und kurzfristigen Vorschriften zu erfüllen. Der Aufbruch erfordert „Neues Denken“, d.h. das Maximale als Planungshorizont in den Blick zu nehmen und zur Grundlage machen. Vor diesem Hintergrund soll in Schleswig-Holstein eine Aufbruchstimmung mit einer Beratungsoffensive verknüpft werden.

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEF Schleswig-Holstein
Main site or place of performance:

Schleswig-Holstein

II.2.4)Description of the procurement:

Auf diese Weise soll die notwendige Neuorientierung der Schweinehaltung unterstützt werden, die ohne den Erhalt der Sauenhaltung in Schleswig-Holstein nicht möglich ist. Möglichst viele der hierzulande aktuell ca. 250 Sauenbetriebe sollen darin unterstützt werden, ein betriebsindividuelles Konzept für ihre Zukunftssicherung zu entwickeln. Vorgesehen sind ein „Basismodul“ und ein „Aufbaumodul“. In allen Betrieben werden letztlich mehr oder weniger umfangreiche Um- und Neubauten notwendig sein. Die eigentliche detaillierte Bauplanung (Unterlagen für das Genehmigungsverfahren) ist nicht Gegenstand dieser Beratungsförderung. Gleichwohl sollen die Module die betrieblichen Entscheidungsprozesse vorantreiben und spätere Fehlplanungen vermeiden. Die Fördermaßnahme ist insofern ein notwendiger Eckpfeiler für die Zukunftssicherung der Schweinehaltung in Schleswig-Holstein.

II.2.5)Award criteria
Quality criterion - Name: Konzept zur Erbingung der Leistung / Weighting: 600
Quality criterion - Name: Präsentation / Weighting: 200
Cost criterion - Name: Schlüssigkeit der Kalkulation / Weighting: 200
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Der genaue Auftragswert wird gemäß § 39 Abs. 6 Nr. 4 VgV nicht angegeben. Aus technischen Gründen wird als Auftragswert 1,00 EUR angegeben.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 192-499954
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Title:

Beratung Sauenhaltung in tierwohlgerechten Ställen - Perspektivberatung 2040

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
17/01/2022
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 1
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Postal address: Gutshof
Town: Blekendorf
NUTS code: DEF0A Plön
Postal code: 24327
Country: Germany
The contractor is an SME: no
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 1.00 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Die EU-Richtlinie 24/2014 fordert die barrierefreie Bereitstellung der Vergabeunterlagen (Ausschreibungsunterlagen, Fragen- und Antworten Kataloge, Änderungspakete) für Sie als Wirtschaftsteilnehmer. Wir stellen Ihnen diese Vergabeunterlagen unter www.e-vergabe-sh.de zur Verfügung. Bei allen europaweiten Ausschreibungen ist seit 18.10.2018 das gesamte Vergabeverfahren elektronisch abzuwickeln. Das bedeutet für die Bewerber und Bieter, dass Teilnahmeanträge und Angebote nur noch in elektronischer Form über unsere Vergabeplattform www.e-vergabe-sh.de eingereicht werden können. Die Kommunikation während des Ausschreibungsverfahrens wird ebenfalls nur noch in elektronischer Form erfolgen. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin, dass eine kostenlose Registrierung auf unser Vergabeplattform: www.e-vergabe-sh.de für eine Bewerbung bzw. Angebotsabgabe zwingend notwendig ist. Nach der Registrierung müssen Sie sich mit der e-Vergabe-Plattform der GMSH verknüpfen.

Eine Abgabe der Teilnahmeanträge/ Angebote in Papierform ist bei dieser Ausschreibung nicht mehr möglich. Teilnahmeanträge / Angebote, die in Papierform eingehen, werden seitens der GMSH bei der Prüfung und Wertung nicht mehr berücksichtigt. Für bereits registrierte Wirtschaftsteilnehmer ändert sich der Prozessablauf nicht.

.

Fragen zur Ausschreibung

Alle Fragen zur Ausschreibung sind ausschließlich in schriftlicher Form bis spätestens 25. Oktober 2021 an die GMSH, z.H. Herrn Florian Seelig (e-Vergabesystem, E-Mail: Florian.Seelig@gmsh.de ) zu richten. Alle Fragen und Antworten zur Ausschreibung werden in einem Frage-Antwortkatalog erfasst, der ständig unter www.e-vergabe-sh.de unter der Ausschreibung einsehbar ist.

.

Mit dem Teilnahmeantrag zusätzlich zu den in Abschnitt III. genannten Nachweisen sind einzureichen:

1. Eigenerklärung Angabe der Rechtsform, Organisation sowie technische Ausrüstung des Unternehmens.

2. Aussagekräftige Darstellung des Bewerbers (max. 4 DINA-4-Seiten).

3. Eigenerklärung, dass ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister keine negativen Eintragungen enthält.

4. Eigenerklärung über die Gewährleistung einer Präsenz vor Ort während der Vertragslaufzeit.

5. Eigenerklärung über die Vernetzung mit Kooperationspartnern (Universitäten und Fachhochschulen, Beratungsringe, Spezialberater, etc.).

6. Eigenerklärung über die jährliche bzw. regelmäßige Weiterbildung der Mitarbeiter/-innen.

7. Eigenerklärung über einen aktuellen, übersichtlichen, strukturierten Internetauftritt mit aktuellen Hinweisen zur Beratung - Sauenhaltung und Angeboten für Landwirte.

8. Erklärung, dass die einzusetzenden Mitarbeiter/-innen deutschsprachig sind.

9.Eigenerklärung über das Angebot von Schulungen und Veranstaltungen für Multiplikatoren (z. B. Ring- und Spezialberater) hinsichtlich einer Anpassung an die Beratung über Sauen- und Schweinhaltungsthemen)

.

Präqualifikation:

Zum Nachweis der unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Gesetzestreue und Zuverlässigkeit kann die Bescheinigung der Eintragung in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter

Unternehmen für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (www.amtliches-verzeichnis.ihk.de) vorgelegt werden.

Darüberhinausgehend geforderte Unterlagen sind zusätzlich vorzulegen.

.

Bewertungsmatrix

Mit den Vergabeunterlagen wird eine detaillierte Bewertungsmatrix für die Angebote versandt.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Schleswig-Holstein
Postal address: Düsternbrooker Weg 94
Town: Kiel
Postal code: 24105
Country: Germany
Telephone: +49 431/988-4640
Fax: +49 431/988-4702
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
Official name: n.n.
Town: n.n.
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen (§ 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)).

Die o.a. Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gemäß § 135 Absatz 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist. Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit eines geschlossenen Vertrages hinweg, indem er die Informations- und Wartepflicht missachtet (§ 134 GWB) oder ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, kann die Unwirksamkeit nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union (§ 135 GWB).

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR, FB 412
Postal address: Küterstraße 30
Town: Kiel
Postal code: 24103
Country: Germany
Telephone: +49 431599-1479
Fax: +49 431599-1465
VI.5)Date of dispatch of this notice:
18/01/2022