Services - 35533-2022

21/01/2022    S15

Germany-Furth im Wald: Architectural and related services

2022/S 015-035533

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Stadt Furth im Wald
Postal address: Burgstraße 1
Town: Furth im Wald
NUTS code: DE235 Cham
Postal code: 93437
Country: Germany
Contact person: Josef Beer
E-mail: Josef.Beer@furth.de
Telephone: +49 9973 / 50940
Fax: +49 9973 / 50950
Internet address(es):
Main address: https://www.furth.de
I.4)Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Bibliothek und Media Center im ehemaligen Kesselhaus der Hoferbräu und Neubau

II.1.2)Main CPV code
71200000 Architectural and related services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Gegenstand des Auftrags sind die Leistungen der Objektplanung Gebäude und Innenräume gem. HOAI Teil 3, Abschnitt 1, mindestens Leistungsphasen 2-5.

Durchgeführt wurde ein begrenzt offener Realisierungswettbewerb für Architekt*Innen.

Gegenstand des Wettbewerbes war die Planung einer Bibliothek mit Media Center in Furth im Wald als Sanierung des ehemaligen Kesselhauses Hofer-Bräu mit Neubau. Die Wirtschaftlichkeit der Gesamtplanung ist wesentlich und stellt aufgrund der topografischen Situation eine besondere Herausforderung dar. Das Wettbewerbsgebiet (Größe ca. 2000 qm) liegt im Bereich der ehemaligen Brauerei Hofer, an der Waldschmidtstraße 20 in 93437 Furth im Wald.

Der Auftraggeber rechnet mit Kosten von ca. 2,5 Mio. EUR einschl. MwSt. für die Kostengruppen 300-400.

Der Auftrag für die Freiflächen wurde im Rahmen der Landesgartenschau 2025 in Furth im Wald bereits vergeben.

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE235 Cham
Main site or place of performance:

Furth im Wald

II.2.4)Description of the procurement:

Gegenstand des Auftrags sind die Leistungen der Objektplanung Gebäude und Innenräume gem. HOAI Teil 3, Abschnitt 1, mindestens Leistungsphasen 2-5.

Durchgeführt wird ein begrenzt offener Realisierungswettbewerb für Architekt*Innen.

Gegenstand des Wettbewerbes ist die Planung einer Bibliothek mit Media Center in Furth im Wald als Sanierung des ehemaligen Kesselhauses Hofer-Bräu mit Neubau.

Die Wirtschaftlichkeit der Gesamtplanung ist wesentlich und stellt aufgrund der topografischen Situation eine besondere Herausforderung dar. Das Wettbewerbsgebiet (Größe ca. 2000 qm) liegt im Bereich der ehemaligen Brauerei Hofer, an der Waldschmidtstraße 20 in 93437 Furth im Wald.

Der Auftraggeber rechnet mit Kosten von ca. 2,5 Mio. EUR einschl. MwSt. für die Kostengruppen 300-400.

Der Auftrag für die Freiflächen wurde im Rahmen der Landesgartenschau 2025 in Furth im Wald bereits vergeben. Lediglichlich die Freiflächen im direkten Umfeld des Gebäudeentwurfs (Zugänge, Terrasse) sind im Wettbewerb mit zu planen und wurden bei der Preisgeldberechnung berücksichtigt.

2021 wurde vom Büro PH2 ARCHITEKTUR + STADTPLANUNG (Eschlkam) eine Machbarkeitsstudie zum Hofer Bräu Areal mit Ergänzung Kesselhaus erstellt;

diese wird den Teilnehmern des Architektenwettbewerbs als Information zur Verfügung gestellt.

Die Stadt Furth im Wald wird, sobald die dem Wettbewerb zugrunde liegende Aufgabe realisiert wird und sofern kein wichtiger Grund der Beauftragung entgegensteht, ein Verhandlungsverfahren nach VgV mit allen Preisträgern des Wettbewerbs durchführen und, unter Würdigung der Empfehlung des Preisgerichts, einen der Preisträger mit den bekanntgemachten Leistungen der Objektplanung Gebäude und Innenräume gem. HOAI Teil 3, Abschnitt 1

beauftragen.

Die Leistungserbringung erfolgt unmittelbar nach Abschluss des VgV-Verfahrens. Es ist beabsichtigt, mindestens die Leistungsphasen 2-5 zu beauftragen.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Aus der stufenweisen Beauftragung kann kein Anspruch auf die Beauftragung weiterer Stufen abgeleitet werden.

Im Fall der weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.

Nach Abschluss des Wettbewerbs werden die Preisträger als Bieter zur Angebotsabgabe und Teilnahme an der Verhandlung aufgefordert.

Den Zuschlag erhält das wirtschaftlichste Angebot nach den in den Auftragsunterlagen genannten Zuschlagskriterien und deren Gewichtung.

Die Anforderung an die Leistungserbringung kann es erforderlich machen, häufig bzw. kurzfristig auf Aufforderung des Auftraggebers zu Abstimmungsgesprächen vor Ort zur Verfügung zu stehen.

II.2.5)Award criteria
Price
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 070-179165
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
10/01/2022
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 2
Number of tenders received from SMEs: 2
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
Number of tenders received by electronic means: 2
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: Mozia - Monari + Zitelli Architekten mit Grubert Verhülsdonk Architekten PartGmbB
Postal address: Reichenbergerstraße 113 A
Town: Berlin
NUTS code: DE300 Berlin
Country: Germany
E-mail: info@mozia.eu
Telephone: +49 3025744691
The contractor is an SME: yes
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 1.00 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Nordbayern
Postal address: Postfach 606
Town: Ansbach
Postal code: 91511
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telephone: +49 981531277
Internet address: https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/service/vergabekammer/index.html
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen (maximal 4000 Zeichen):

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von

Rechtsbehlefen:

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch die Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß

innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber zu rügen (§160 Abs. 3 Nr. 1 GWB).

Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung

genannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 und 3 GWB).

Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Regierung der Oberpfalz
Postal address: Emmeramsplatz 8
Town: Regensburg
Postal code: 93047
Country: Germany
Telephone: +49 94156801404
Fax: +49 94156801499
VI.5)Date of dispatch of this notice:
17/01/2022