Services - 36574-2022

21/01/2022    S15

Germany-Frankfurt-on-Main: Environmental planning

2022/S 015-036574

Contract award notice – utilities

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting entity

I.1)Name and addresses
Official name: DB Netz AG (Bukr 16)
Postal address: Adam-Riese-Straße 11-13
Town: Frankfurt Main
NUTS code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postal code: 60327
Country: Germany
Contact person: Berg, Nicole
E-mail: Nicole.N.Berg@deutschebahn.com
Telephone: +49 34123424804
Fax: +49 3412342399
Internet address(es):
Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
I.2)Information about joint procurement
The contract is awarded by a central purchasing body
I.6)Main activity
Railway services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

OKN, Abschnitt Stendal - Halle, 1. PA Stendal - Abzw Glindenberg, Umweltplanung

Reference number: 21FEI54807
II.1.2)Main CPV code
90712000 Environmental planning
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

OKN, Abschnitt Stendal - Halle, 1. PA Stendal - Abzw Glindenberg, Umweltplanung

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
90712000 Environmental planning
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEE0D Stendal
Main site or place of performance:

Stendal - Glindenberg

II.2.4)Description of the procurement:

Der Streckenabschnitt Glindenberg – Stendal ist Teil der Maßnahme „ABS Uelzen – Stendal - Magdeburg – Halle“ (Ostkorridor Nord), der neben Verkehren aus dem Korridor Hamburg – Fulda – Frankfurt – Passau/Basel weitere Verkehre in Nord-Süd-Richtung aufnehmen soll. Die zugehörigen Strecken werden im Wachstumsprogramm der DB Netz AG im Korridor Ost mit der Zielstellung ausgebaut, die Kapazität der Verbindung der alten Bundesländer mit dem mitteldeutschen Raum und die Führung von Güterzügen über Halle/Leipzig mit der Durchbindung über weitere Teilmaßnahmen des Korridors im Südteil nach Süddeutschland und Südosteuropa zu verbessern.

Das verkehrliche Ziel der Maßnahme “Ostkorridor Nord“ besteht in der Bereitstellung eines weiteren leistungsfähigen Schienenkorridors insbesondere für den Güterverkehr zwischen den Nordseehäfen und dem Mitteldeutschen Raum, in der Weiterführung als Ostkorridor Süd auch mit Süddeutschland sowie Österreich / Südosteuropa.

Die nachstehenden Sachverhalte gelten für alle Leistungsbeschreibungen, sind bei der Kalkulation entsprechend zu berücksichtigen und in den jeweiligen Leistungsphasen zu

kalkulieren und auszuführen.

Parallel zum Leistungsanteil „Umwelt“ werden die technischen Planungen der Baumaßnahme im Rahmen eines eigenen Ausschreibungsverfahrens gesamthaft vergeben und beauftragt. Inhalt sind die Lph 1/2 als übertragene Leistung sowie die Lph 3/4 und Lph 6/7 jeweils als optionale Leistungen. Aktuell steht der betreffende Auftragnehmer (techn. Planungen) noch nicht fest.

Folgende Planunterlagen bzw. Leistungen werden dem Auftragnehmer (techn. Planungen) als Beistellungsleistungen durch andere Fachplaner bzw. Bereiche zugearbeitet:

 Baugrunduntersuchungen (Gutachten)

 Schall- und Erschütterungsgutachten

 BoVEK

 Kampfmitteluntersuchungen

 Vermessung (Festpunktfeld; Gleisnetzdaten; Trassierungsentwürfe)

 Umwelt

Die Integration und die Koordinierung der beigestellten Fachgewerke in den laufenden Planungsprozess liegen in der Verantwortlichkeit des Auftragnehmers (techn. Planungen). Mit Übergabe der im Ergebnis erstellten Gutachten bzw. Bewertungen prüft der Auftragnehmer (techn. Planungen) die sich daraus ableitenden Maßnahmen für das Gesamtbauvorhaben und berücksichtigt diese bei der planerischen Umsetzung.

Ausgehend von den Vorgaben der betrieblichen Aufgabenstellung (BAst) sind durch den Auftragnehmer (techn. Planungen) die nachfolgend aufgeführten Planungsleistungen zu erbringen:

 Errichtung und Verlängerung von Überholgleisen, Errichtung Flankenschutzweichen, Neubau von Überleitstellen

 Oberbauarbeiten / Weichenerneuerungen

 Tiefbau (z. B Anpassung / Neubau der Gleisentwässerung)

 Anpassung / Neubau ESTW

 Anpassung und Erweiterung von LST-Anlagen (z. B. Blockverdichtung; Vorlaufmaßnahmen zur Umsetzung der „Digitalen Schiene Deutschland“)

 Ausrüstung mit ETCS Level 2 (für einzelne Teilblockabschnitte Level 2 ohne Signale)

 Anpassungen BÜ-Anlagen (Bau / Sicherungstechnik)

 Anpassung und Neubau von 50 Hz-Anlagen, Tk-Anlagen, Oberleitungsanlagen, Netzersatzanlagen

 Errichtung von 2 Außenbahnsteigen im Bf Angern-Rogätz (mit Variantenbetrachtung)

II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Leistungsphasen 3-4

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

85 % Honorar gemäß Vertrag § 9.3

15 % Stundensätze gemäß § 9.4 - Querschnitt aller Stundensätze gemäß § 9.4

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Negotiated procedure with prior call for competition
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 196-512022
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a periodic indicative notice

Section V: Award of contract

Title:

OKN, Abschnitt Stendal - Halle, 1. PA Stendal - Abzw Glindenberg, Umweltplanung

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
17/01/2022
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 3
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: PTB GmbH
Town: Magdeburg
NUTS code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Country: Germany
The contractor is an SME: no
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
V.2.5)Information about subcontracting
V.2.6)Price paid for bargain purchases

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Verhaltenscodex

Wir erklären, dass das Unternehmen

- den DB Verhaltenskodex für Geschäftspartner unter http://www.deutschebahn.com – (Stichwort: „Verhaltenskodex“) zur Kenntnis

genommen hat und sich hiermit verpflichtet, die darin aufgeführten Prinzipien zusätzlich zu den jeweiligen Verpflichtungen aus

etwaigen Liefer- und/oder Leistungsverträgen mit einem Unternehmen des Deutschen Bahn Konzerns (d. h. der Deutschen Bahn AG

oder eines mit ihr verbundenen Unternehmens) jeweils einzuhalten.

oder

- die BME-Verhaltensrichtlinie Code of Conduct des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. unter

http://www.bme.de – (Stichwort: „Verhaltenskodex“) zur Kenntnis genommen hat und sich hiermit verpflichtet, die darin aufgeführten

Prinzipien zusätzlich zu den jeweiligen Verpflichtungen aus etwaigen Liefer- und/oder Leistungsverträgen mit einem Unter-nehmen

des Deutschen Bahn Konzerns (d.h. der Deutschen Bahn AG oder eines mit ihr verbundenen Unternehmens) jeweils einzuhalten.

oder

- einen eigenen Verhaltenskodex (oder vergleichbare Regelungen) hat, der mit dem DB Verhaltenskodex für Geschäftspartner im

Wesentlichen vergleichbare Prinzipien verbindlich für das Unternehmen festlegt und sich hiermit verpflichtet, diese Prinzipien

zusätzlich zu den jeweiligen Verpflichtungen aus etwaigen Liefer- und/oder Leistungsverträgen mit einem Unternehmen des

Deutschen Bahn Konzerns (d.h. der Deutschen Bahn AG oder eines mit ihr verbundenen Unternehmens) jeweils einzuhalten, und

versichern hiermit, dass die geltende Fassung dieser Eigenerklärung für eine mögliche Überprüfung der Vergleichbarkeit der

Prinzipien beigefügt ist.

Uns ist bewusst, dass das Unternehmen möglicherweise vom Vergabeverfahren ausgeschlossen werden kann bzw. diesbezüglich

geschlossene Verträge gekündigt werden können, wenn sich im Rahmen dieser Überprüfung herausstellt, dass keine Vergleichbarkeit

der Prinzipien vorliegt.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemomblerstr. 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
17/01/2022