Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 446134-2021

03/09/2021    S171

Germany-Hamburg: IT services: consulting, software development, Internet and support

2021/S 171-446134

Contract notice

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie
National registration number: 970
Postal address: Bernhard-Nocht-Str. 78
Town: Hamburg
NUTS code: DE600 Hamburg
Postal code: 20359
Country: Germany
Contact person: Vergabestelle BSH
E-mail: vergabestelle@bsh.de
Internet address(es):
Main address: http://www.bsh.de
Address of the buyer profile: http://www.evergabe-online.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=411571
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=411571
I.4)Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Softwarepflege BSH MOS (model output statistics) für den Wasserstandsvorhersagedienst, 85 Pegel Nord- und Ostsee 2022-2025

Reference number: 0800Z12-1114/002/1154
II.1.2)Main CPV code
72000000 IT services: consulting, software development, Internet and support
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Dem BSH obliegt nach dem Seeaufgabengesetz die Erstellung von Wasserstandsvorhersagen. Hierfür werden unterschiedliche Daten und Verfahren benötigt, die den diensthabenden Wissenschaftler bei der Erstellung der Wasserstandsvorhersage unterstützen und ihm über ein Informations- oder Entscheidungshilfesystem zur Verfügung gestellt werden.

II.1.5)Estimated total value
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
72200000 Software programming and consultancy services
48000000 Software package and information systems
48100000 Industry specific software package
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE600 Hamburg
Main site or place of performance:

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Bernhard-Nocht-Str. 78

D-20359 Hamburg

II.2.4)Description of the procurement:

Im Wasserstandsvorhersagedienst (WVD) werden zwei unabhängige Verfahren angewendet:

- das hydrodynamisch-numerische Modellsystem (hier: Staumodell) und

- ein empirisch-statistisches Verfahren.

Das numerische Modellsystem wird ständig verbessert und läuft mit Eingabedaten des Wetterdienstes seit etwa 1980 operationell. Das empirische Verfahren basiert auf einer Untersuchung von BSH- Wissenschaftlern aus dem Jahre 1999. Ergebnisse beider Verfahren werden mit Hilfe eines MOS-Verfahrens (Model Output Statistics) verknüpft und optimiert. Das MOS-Verfahren hat sich in der meteorologischen Vorhersagepraxis seit den 1970er Jahren bewährt.

Für Zwecke der Vorhersage des Wasserstandes an Meeresküsten wird dieses Verfahren weltweit erstmalig am BSH angewandt. Systematische Fehler der numerischen Vorhersagemodelle können im Falle von Punktvorhersagen, wenn aktuelle und historische Pegelmessungen vorliegen, beseitigt werden. Entwickelt wurde das Verfahren MOS von der Firma Meteo Service Weather Research (MSWR) in Berlin, die eine Stauvorhersage auf der Basis von MSWR-MOS realisiert hat. Mittlerweile existieren am BSH MOS-Versionen, die für 34 Nordseepegel (und 32 Ostseepegel) Wasserstandsganglinien bis zu 6 Tage vorausberechnen. Das Verfahren ist inzwischen fester und unverzichtbarer Bestandteil des Wasserstandsvorhersagedienstes geworden und liefert kontinuierlich und in automatisierter Form Vorhersagen, die z.B. über das Internet an Nutzer weitergegeben werden.

Ziel:

Der Betrieb von MOS am BSH hat sehr hohe Sicherheits- und Verfügbarkeitsansprüche. Daher soll und muss:

- Die moderate Erhöhung der Anzahl der Pegelstationen auf insgesamt 70 ist im Pauschalfestpreis enthalten.

- Etwaige Anpassungen im Rahmen der jährlichen Updates aufgrund von neuen Parametriesierungen etc. in den numerischen Modellen Staumodell (smod) und Zirkulationsmodell (cmod). Hinreichend lange Entwicklungsdaten werden von Seiten des Auftraggebers geliefert.

Der Auftragnehmer erbringt folgende sonstige Pflegeleistungen:

- Weiterführung der Pflege

- Technischer Support und Fehlerkorrektur

- Betrieb eines Testsystems beim Auftragnehmer

- Verfügbarkeitsgarantie mit vom BSH vorgegebenen Reaktionszeiten während der Servicezeiten (wochentags von 8 bis 17 Uhr)

- Bereitstellung von Software-Updates, jährlich im Juni

- Anpassung der Software an neue UNIX-Versionen (z.B. von debian 8 auf debian n) nicht Anpassung an anderes Betriebssystem

- Anpassung der Software an neue FORTRAN-Compiler

- Beseitigung von Programmfehlern im Verantwortungsbereich des Auftragnehmers, d. h. in dem vom Auftragnehmer erstellten Quellcode.

- Analyse von Programmabbrüchen:

- falls der Fehler durch Quellcode des Auftragnehmers verursacht wird, wird der Fehler beseitigt;

- falls der Fehler in benutzten Programmbibliotheken des Auftraggebers oder im Betriebssystem liegt, wird der Fehler beschrieben und versucht, eine Vermeidungsstrategie zu entwickeln. Die Implementierung der Vermeidungsstrategie wird dann ggf. gesondert beauftragt, sofern der Quellcode geändert werden muss.

- Unterstützung des BSH-Personals bei der Einrichtung operationeller Betriebsumgebungen.

- Für die Mitwirkung des Auftraggebers gelten folgende Rahmenbedingungen:

- Rechtzeitige Ankündigung von Eingriffen, die über den normalen operationellen Betrieb hinausgehen mit 6-8 Wochen vorheriger Ankündigung.

- Das BSH-Personal wirkt bei der Eingrenzung von Fehlermöglichkeiten mit

- Abschluss des EVB IT Pflegevertrages S

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2022
End: 31/12/2025
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:
III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:

Siehe Formblatt "Beschreibung der Leistung".

III.2.3)Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 19/10/2021
Local time: 10:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 31/12/2021
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 19/10/2021
Local time: 11:00
Place:

Im BSH Hamburg, Bernhard-Nocht-Straße 78, 20359 Hamburg

Information about authorised persons and opening procedure:

Personen dürfen nicht anwesend sein.

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic payment will be used
VI.3)Additional information:

(1) Dieses Vergabeverfahren wird ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform des Bundes durchgeführt. Vergabeunterlagen, Kommunikation sowie Angebotsabgaben erfolgen ausschließlich und ausnahmslos über die E-Vergabe-Plattform des Bundes (Nähere Informationen unter www.evergabe-online.de oder www.evergabe-online.info).

(2) Folgende Möglichkeit steht Ihnen für die Fragestellung zur Verfügung: E-Vergabe Plattform: (als Nutzer mit qualifizierter Signatur). Die Antworten werden erarbeitet und per E-Vergabe-Plattform an alle Beteiligten versandt. Es ergeht der Hinweis, dass Fragen/ Auskünfte spätestens 6 Tage vor Ablauf Angebotsfrist beim Auftraggeber eingehen müssen damit diese noch beantwortet werden können.

(3) Die Ausschreibung erfolgt nach den Bestimmungen der Vergabeverordnung (VgV) - (idF derBekanntmachung vom 18.04.2016), dem Vergabehandbuch für Leistungen des BMVI (VHL-BVI) und den dazugehörigen Formblättern, sowie den Teilnahmebedingungen für die Vergabe von Leistungen TnL BVI-EU.

(4) Vermeintliche Verstöße gegen das unter Punkt (3) genannte Vergaberecht sind dem Auftraggeber binnen10 Kalendertagen nach Kenntnisnahmemöglichkeit schriftlich mitzuteilen. Bieter können sich nicht zu ihren Gunsten auf Fehler in den Vergabeunterlagen berufen, sofern sie diese bemerkt, jedoch die Vergabestelle nicht darauf hingewiesen haben! Auf missverständliche Angaben in den Vergabeunterlagen ist dementsprechend unverzüglich hinzuweisen!

(5) Eine Aufhebung der Ausschreibung (ganz oder teilweise) wird den Bietern schriftlich mitgeteilt.

(6) Die Ausschreibungsunterlagen dürfen nur zur Erstellung eines Angebots verwendet werden; jede Veröffentlichung(auch auszugsweise) ist ohne die ausdrückliche Genehmigung des BSH nicht erlaubt.

(7) Der Bewerber/Teilnehmer/Bieter hat über die dienstlichen Angelegenheiten, die ihm im Rahmen der Ausschreibung bekannt gewordenen sind,auch nach dem Ende der Angebotsphase Verschwiegenheit zu bewahren. Er hat hierzu auch die Mitarbeiterzu verpflichten, die bei der Erstellung des Angebots beteiligt sind.

(8) Für die Erstellung des Angebots wird keine Vergütung gewährt.

(9) Im Falle eines Zuschlages werden die Anforderungen aus den Vergabe-und Vertragsunterlagen in Verbindung mit der Leistungsbeschreibung aus dem Angebot Bestandteile des Vertrages, der auf Grundlage folgender ergänzender Vertragsbedingungen geschlossen wird:

- Vergabe-und Vertragsunterlagen sowie Formblättern auf Basis des VHL-BVI und der VgV in der Fassung 2016.

- Bekanntmachung dieser Ausschreibung,

- VOL/B, AGB EVB-IT Pflege S, nachrangig die AGB des BSH, einzulesen unter: https://www.bsh.de/DE/Das_BSH/ausschreibungen-vergabe-vertragsbedingungen_node.html

Hinweis: Die AGB des Teilnehmers werden ausgeschlossen. Sollte eine Partei ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen dennoch beifügen, verzichtet sie bereits heute darauf, sich auf Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu berufen.

- Angebot des Teilnehmers

(10) Es gilt deutsches Recht.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemombler Straße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telephone: +49 228-9499561
Fax: +49 228-9499163
Internet address: http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabekammern.html
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Bernhard-Nocht-Straße 78

- Justitiariat Z11 -

20359 Hamburg

Fax.: +49 40 3190 5001

VI.5)Date of dispatch of this notice:
31/08/2021