Works - 448157-2017

10/11/2017    S216    - - Works - Contract notice - Open procedure 

Germany-Schwäbisch Hall: Building extension work

2017/S 216-448157

Contract notice

Works

Legal Basis:

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall gemeinnützige GmbH
Diakoniestraße 10
Schwäbisch Hall
74523
Germany
Contact person: temak GmbH
Telephone: +49 651/97879-30
E-mail: diaksha@temak.de
Fax: +49 651/97879-32
NUTS code: DE11A

Internet address(es):

Main address: https://pkm.conclude.com/dasdiak-statue

I.2)Information about joint procurement
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://pkm.conclude.com/dasdiak-statue
Additional information can be obtained from another address:
temak gmbh
Lindenstraße 5
Trier
54292
Germany
Contact person: temak gmbh
Telephone: +49 651/97879-30
E-mail: diaksha@temak.de
Fax: +49 651/97879-32
NUTS code: DEB21

Internet address(es):

Main address: https://pkm.conclude.com/dasdiak-statue

Tenders or requests to participate must be submitted to the following address:
temak gmbh
Lindenstraße 5
Trier
54292
Germany
Contact person: temak gmbh
Telephone: +49 651/97879-30
E-mail: diaksha@temak.de
Fax: +49 651/97879-32
NUTS code: DEB21

Internet address(es):

Main address: https://pkm.conclude.com/dasdiak-statue

I.4)Type of the contracting authority
Other type: gemeinnützige GmbH, gefördert durch öffentliche Mittel
I.5)Main activity
Health

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Neu- und Umbau Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall – Neubau 2. Bauabschnitt – Stahl- und Stahlglastüren.

Reference number: 12-270.06/322
II.1.2)Main CPV code
45262800
II.1.3)Type of contract
Works
II.1.4)Short description:

Das Bauvorhaben umfasst im Neubau eine Intensivstation mit 32 Betten, Entbindung mit 4 Kreißsälen und

Pflegestation mit 26 Betten, Aufnahme- und Pflegestation mit 20 Betten, öffentliche Bereiche wie Haupteingang

und Sozialdienste sowie Untersuchungs- und Behandlungsbereiche.

Im Bestand werden weitere Pflegebereiche mit ca. 90 Betten, die Notaufnahme, die Radiologie sowie Arzt- und

Bereitschaftsdiensträume saniert.

Zum Bauvorhaben des 2. Bauabschnittes gehört eine Vorabmaßnahme mit vier Bauphasen:

— Baufeldfreimachung.

— Verbindungsbrücke zwischen Hochhaus und Bauabschnitt 1 in Ebene 03.

— Tunnel zwischen Kinderklinik und Bauabschnitt 1 in Ebene U01, Aufzugsvorbereich und

Gebäudehauptverteiler.

Diese LV beinhaltet die Türen mit elektromechanischen Funktionen am provisorischen Brückenbau zwischen

Bestand Hochhaus und Bettenhaus 1.BA (2 Stck. Stahltüren) und im Tunnel zwischen Kinderklinik und

Bettenhaus 1.BA (2 Stck.Rohrrahmentüren).

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.1)Title:
II.2.2)Additional CPV code(s)
44221220
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE11A
Main site or place of performance:

74523 Schwäbisch Hall, Diakoniestraße 10.

II.2.4)Description of the procurement:

Das Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall gGmbH plant nach umfangreichen Abrissarbeiten im Bestand den

Neubau eines 2. Bauabschnittes. Dieser verfügt über eine Fläche von ca. 9 300 m2 BGF sowie über einen BRI

von ca. 39 340 m3.

Das Bauvorhaben umfasst im Neubau eine Intensivstation mit 32 Betten, Entbindung mit 4 Kreißsälen und

Pflegestation mit 26 Betten, Aufnahme- und Pflegestation mit 20 Betten, öffentliche Bereiche wie Haupteingang

und Sozialdienste sowie Untersuchungs- und Behandlungsbereiche.

Im Bestand werden weitere Pflegebereiche mit ca. 90 Betten, die Notaufnahme, die Radiologie sowie Arzt- und

Bereitschaftsdiensträume saniert.

Zum Bauvorhaben des 2. Bauabschnittes gehört eine Vorabmaßnahme mit vier Bauphasen:

— Baufeldfreimachung.

— Verbindungsbrücke zwischen Hochhaus und Bauabschnitt 1 in Ebene 03.

— Tunnel zwischen Kinderklinik und Bauabschnitt 1 in Ebene U01, Aufzugsvorbereich und

Gebäudehauptverteiler.

Diese LV beinhaltet die Türen mit elektromechanischen Funktionen am provisorischen Brückenbau zwischen

Bestand Hochhaus und Bettenhaus 1.BA (2 Stck. Stahltüren) und im Tunnel zwischen Kinderklinik und

Bettenhaus 1.BA (2 Stck.Rohrrahmentüren).

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 15/03/2018
End: 13/08/2018
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.12)Information about electronic catalogues
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Fragenstellungen zu den Vergabeunterlagen bis 06.12.17, nur schriftlich per E-Mail an: diaksha@temak.de;

Die Antworten werden auf der bekannten URL zur Verfügung gestellt. Falls Sie sich nicht registrieren möchten, müssen Sie selbständig nach Änderungen schauen.

Angebote können nur schriftlich abgegeben werden (um gleichzeitige Abgabe des Angebotes auf Datenträger im Format GAEB 84 wird gebeten).

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle des Firmen- oder Wohnsitzes ist vorzulegen.

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Vergabe-Unterlagen beigefügt.

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Sind nachzuweisen durch:

Vorlage einer aktuell gültigen Berufshaftpflichtversicherung. Die Vorlage von Jahresabschlüssen, falls deren Veröffentlichung in dem Land, in dem das Unternehmen ansässig ist, gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Vergabe-Unterlagen beigefügt.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Sind nachzuweisen mit:

a) Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu 5 abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit

der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, wobei für die wichtigsten Bauleistungen Bescheinigungen über die

ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis beizufügen sind;

b) Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, unabhängig davon, ob sie seinem Unternehmen

angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, und

derjenigen, über die der Unternehmer für die Errichtung des Bauwerks verfügt;

c) die Beschreibung der technischen Ausrüstung und Maßnahmen des Unternehmens zur Qualitätssicherung und

seiner Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten;

d) Angabe des Lieferkettenmanagement- und -überwachungssystems, das dem Unternehmen zur Vertragserfüllung

zur Verfügung steht;

e) Studiennachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung des Dienstleisters oder Unternehmers

und/oder der Führungskräfte des Unternehmens, sofern sie nicht als Zuschlagskriterium bewertet werden;

f) Angabe der Umweltmanagementmaßnahmen, die der Unternehmer während der Auftragsausführung anwenden

kann;

g) Angaben über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten

Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal;

h) eine Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung

das Unternehmen für die Ausführung des Auftrags verfügt;

i) Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt.

Geforderte Eignungsnachweise, die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)

oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich

der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis

oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist Bestandteil der Vergabeunterlagen.

III.1.5)Information about reserved contracts
III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:

Siehe Vergabe-Unterlagen.

III.2.3)Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6)Information about electronic auction
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 14/12/2017
Local time: 11:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 12/02/2018
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 14/12/2017
Local time: 11:00
Place:

Temak gmbh;

Frau Ursula Dick;

Lindenstraße 5;

54292 Trier.

Information about authorised persons and opening procedure:

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nur Vertreter des Auftraggebers.

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 17
Karlsruhe
76133
Germany
Telephone: +49 7219260
E-mail: poststelle@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Entsprechend der Regelungen in § 160 GWB.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall gemeinnützige GmbH
Diakoniestraße 10
Schwäbisch Hall
74523
Germany
VI.5)Date of dispatch of this notice:
08/11/2017