Works - 474862-2021

Submission deadline has been amended by:  634269-2021

Unrevidierte maschinelle Übersetzung

21/09/2021    S183

Serbien-Belgrad: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2021/S 183-474862

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:

Dieser Vertrag wird von der Europäischen Investitionsbank finanziert und unterliegt dem Leitfaden der EIB für die Auftragsvergabe.

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Joint stock company for public railway infrastructure management: “Serbian Railways Infrastructure” JSC
Postanschrift: 6, Nemanjina street
Ort: Belgrade
NUTS-Code: RS Srbija/Сpбија / Serbia
Postleitzahl: 11000
Land: Serbien
Kontaktstelle(n): Natasa Kosanovic
E-Mail: natasa.kosanovic@srbrail.rs
Telefon: +381 113621192
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://infrazs.rs/medjunarodne-nabavke/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://infrazs.rs/medjunarodne-nabavke/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Railway services

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wiederaufbau und Modernisierung der Eisenbahnstrecke „Niš-Dimitrovgrad – Abschnitt Prosek (Sićevo) -Dimitrovgrad“

Referenznummer der Bekanntmachung: EIB-GtP/1/2021/3.3
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erneuerung der Dauerbahn und Bau der Elektrifizierung des Eisenbahnabschnitts – Prosek (Sićevo) -Dimitrovgrad (ca. 82 km) im TEN-V-Kernnetz, durchgeführt gemäß den FIDIC-Vertragsbedingungen für „Plant and Design-Build“ („Gelbes Buch“).

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: RS Srbija/Сpбија / Serbia
Hauptort der Ausführung:

Die Republik Serbien in ihrer „südlichen und östlichen Region“ von der Umgebung der Stadt Niš bis zur Grenze zwischen den Republiken Serbien und Bulgarien entlang der bestehenden Eisenbahnlinie.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Umfang der Auftragsvergabe umfasst Konstruktionstätigkeiten für den Wiederaufbau und die Modernisierung der bestehenden Eisenbahnlinie mit einer Länge von etwa 82 km und wird (aber nicht ausschließlich) aus folgenden Haupttätigkeiten bestehen:

Erstellung von Planungsunterlagen gemäß serbischen Vorschriften.

Rekonstruktion der Dauerbahn der einzelnen nicht elektrifizierten Strecke und der dazugehörigen Anlagen von Prosek (Sićevo) nach Dimitrovgrad von ca. 82 km.

— Bau des Teilsystems Elektrifizierung (einschließlich Fundamente für Pfosten, Leitungsrohre in Tranchen entlang der Kreuzabschnitte und Betontafeln in Bahnhöfen), einschließlich zwei Traktionsunterstationen und 4, Abteilungseinrichtungen und Integration der bestehenden Elektrifizierung von Dimitrovgrad zur Staatsgrenze zu Bulgarien in das neue Teilsystem Elektrifizierung.

Anschluss der Umspannwerke für Elektroantrieb (ETS) 110/25 kV an das nationale Netz von 110 kV.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 42
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Modernisierung der eingleisigen Eisenbahnlinie Nis – Dimitrovgrad – bulgarische Grenze, Abschnitt Sicevo – Stanicenje – Dimitrovgrad.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Siehe Abschnitt VI: Ergänzende Informationen für zusätzliche Informationen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 099-260144
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Englisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/12/2021
Ortszeit: 13:00
Ort:

Aktiengesellschaft für das öffentliche Eisenbahninfrastrukturmanagement: „Serbische Eisenbahninfrastruktur“ JSC, Nemanjina 6, 11000 Belgrad, Büro Nr. 102

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Angebote erfolgt in öffentlicher Sitzung durch den ernannten Ausschuss. Die öffentliche Sitzung steht allen interessierten Kreisen offen, die ihre Identität und Befugnisübertragung nachweisen müssen. Die Namen der Bieter, die Preise, die Preisnachlässe, die schriftlichen Mitteilungen über Änderungen und Rücknahmen, das Vorhandensein der Bietungsgarantie oder sonstige Informationen können vom öffentlichen Auftraggeber verlangt werden.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Vertragsfinanzierung: WBIF-Zuschüsse (WBIF PRJ-SRB-TRA-013/WB-IG01-SRB-TRA-01 und WBIF PRJ-SRB-TRA-013/WB-IG02-SRB-TRA-01), Finanzierungsvertrag (FI Nr. 86763 (RS), Serapis Nr. 2016-0341) RAILWAY Nis-Dimitrovgrad zwischen der Republik Serbien und der Europäischen Investitionsbank und dem Haushalt der Republik Serbien.

Ausschlussgründe: Bewerber oder Bieter müssen im Bewerbungsformular enthaltene unterzeichnete Erklärungen vorlegen, aus denen hervorgeht, dass sie sich nicht in einer der Situationen befinden, die in & 2.6.10.1. des PRAG, in & 1.4 (Ethisches Verhalten), & 1.5 (Interessenkonflikt) und 3.6 (Verbotener Konvent der Integrität) des Leitfadens der EIB für das Beschaffungswesen (EIB GTP) sowie in der Betrugsbekämpfungspolitik der EIB aufgeführt sind.http://www.eib.org/infocentre/publications/all/ Anti-fraud-policy.htm). Bewerber oder Bieter, die zum Zeitpunkt des Vergabebeschlusses in den Listen der restriktiven Maßnahmen der EU aufgeführt sind (siehe & 2.4 des PRAG), können nicht den Zuschlag erhalten.

Geltende Vergabevorschriften, Beschwerden und Vertragsbedingungen: Der Auftrag wird auf der Grundlage der Muster des PRAG (https://ec.europa.eu/europeaid/prag/) und Bereitstellung des GTP der EIB (https:// www.eib.org/attachments/strategies/guide_to_procurement_en.pdf) und PRAG. Im Falle von Abweichungen zwischen den Bestimmungen der Auftragsunterlagen und/oder den beiden oben genannten Regelwerken werden diese in der folgenden Rangfolge der Unterlagen ausgelegt:

I. Auftragsunterlagen einschließlich dieser Auftragsbekanntmachung;

II. EIB GTP;

III. PRAG.

Die Maßnahmen während der Stillhaltefrist von 15 Kalendertagen (ab der Vergabemitteilung – siehe & 1.8 des GTP der EIB und & 2.10.1 des PRAG; Für die Dauer der Stillhaltefrist gelten nur die Bestimmungen des PRAG) und für Rechtsbehelfe (siehe & 2.12 des PRAG) sind die einschlägigen Bestimmungen des nationalen Gesetzes über das öffentliche Auftragswesen einzuhalten. Bieter, die der Auffassung sind, dass ihnen während des Vergabeverfahrens durch einen Fehler oder eine Unregelmäßigkeit ein Schaden entstanden ist, können beim öffentlichen Auftraggeber Beschwerde einlegen. Die für Beschwerdeverfahren zuständige Stelle ist die Kommission der Republik Republik für den Schutz der Rechte bei Verfahren zur Vergabe öffentlicher Aufträge (siehe unten „Überprüfungsstelle“). Falls Bewerber oder Bieter der Auffassung sind, dass bestimmte Klauseln oder Bestimmungen des Angebots den internationalen Wettbewerb einschränken oder bestimmten Bewerbern einen unfairen Vorteil verschaffen könnten, sollten sie den öffentlichen Auftraggeber schriftlich mit Kopie an die EIB informieren (procurementcomplaints@eib.org ).

Unteraufträge sind zulässig und auf 50 % des Auftragswerts begrenzt.

Erläuterungen zur Auftragsbekanntmachung können beim öffentlichen Auftraggeber unter den folgenden E-Mail-Adressen angefordert werden: natasa.kosanovic@srbrail.rs; sasa.zlatkovic@srbrail.rs (Beide Anschriften sind zu verwenden) spätestens 21 Tage vor Ablauf der in Abschnitt IV genannten Frist für die Einreichung der Angebote. Die Erläuterungen werden auf folgender Website veröffentlicht: https://infrazs.rs/medjunarodne-nabavke/ Spätestens 14 Tage vor Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote.

Nationale Berufszulassung: Der Bieter, der den Zuschlag erhalten hat, muss für die Durchführung der Thematik & Bauaktivitäten gemäß den geltenden nationalen Rechtsvorschriften (Gesetz über Planung und Bau und damit zusammenhängende sekundärrechtliche Vorschriften) zugelassen werden. https://www.mgsi.gov.rs/en/odsek/law-planning-and-construction) spätestens am Tag der Vertragsunterzeichnung. Bis dahin sind keine nationalen Genehmigungen erforderlich.

Die Vertragslaufzeit bezieht sich auf die Zeit für die Fertigstellung der Arbeiten und die Ausstellung der Übernahmebescheinigung. Darüber hinaus gibt es 24 Monate für die Anzeigefristen für Baumängel.

Alle Kosten im Zusammenhang mit der Teilnahme an diesem Vergabeverfahren gehen zu Lasten der Bieter.

Rechtsgrundlage:

• Verordnung (EU) Nr. 236/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11/03/2014 zur Festlegung gemeinsamer Vorschriften und Verfahren für die Anwendung der Instrumente der Union für die Finanzierung des auswärtigen Handelns.

• Beschluss 466/2014/EU, veröffentlicht im Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 135 vom 08/05/2014.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Republic Commission for the Protection of Rights in Public Procurement Procedures/Републичка комисија за заштиту права у поступцима јавних набавки
Postanschrift: Nemanjina 22-26
Ort: Belgrade
Postleitzahl: 11000
Land: Serbien
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2021