Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Works - 535487-2021

22/10/2021    S206

Deutschland-Lutherstadt Wittenberg: Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen

2021/S 206-535487

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Wittenberg
Postanschrift: Breitscheidstraße 3
Ort: Lutherstadt Wittenberg
NUTS-Code: DEE0E Wittenberg
Postleitzahl: 06886
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabestelle@landkreis-wittenberg.de
Telefon: +49 3491479-687
Fax: +49 3491479995-687
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.landkreis-wittenberg.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Heizung (Los 28) - Förderschule (LB) Wittenberg

Referenznummer der Bekanntmachung: O 79/19 B
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45331000 Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Heizung (Los 28)

II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0E Wittenberg
Hauptort der Ausführung:

Förderschule (LB) Wittenberg

Kreuzstraße 19

06886 Lutherstadt Wittenberg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Die Förderschule (LB) „Pestalozzi“ Wittenberg soll saniert werden. Im Zuge dieser Maßnahme wurde der Auftrag für das Los 28 — Heizung — vergeben. Das Los umfasst folgende Leistungen:

— 1 Heizungsverteiler mit 5 St. Pumpenmischergruppen;

— Heizungsrohr: ca. 800 m C-Stahl, ca. 1 600 m Kupfer;

— 185 St. Heizkörper;

— Baubeheizung mit 6 St. Lufterhitzer

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 19/08/2019
Ende: 30/06/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Sachsen-Anhalt Stark III plus EFRE

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 153-376051

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 17000150-11
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
05/08/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Wärme+Wasser GmbH Schlieben
Postanschrift: Platz der Jugend 28
Ort: Schlieben
NUTS-Code: DE407 Elbe-Elster
Postleitzahl: 04936
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 185 465.18 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Landes Sachsen-Anhalt beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Str. 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/10/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45331000 Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0E Wittenberg
Hauptort der Ausführung:

Förderschule (LB) Wittenberg

Kreuzstraße 19

06886 Lutherstadt Wittenberg

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Förderschule (LB) „Pestalozzi“ Wittenberg soll saniert werden. Im Zuge dieser Maßnahme wurde der Auftrag für das Los 28 — Heizung — vergeben. Das Los umfasst folgende Leistungen:

— 1 Heizungsverteiler mit 5 St. Pumpenmischergruppen;

— Heizungsrohr: ca. 800 m C-Stahl, ca. 1 600 m Kupfer;

— 185 St. Heizkörper;

— Baubeheizung mit 6 St. Lufterhitzer

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 19/08/2019
Ende: 30/06/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 208.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Wärme + Wasser GmbH Schlieben
Postanschrift: Paltz der Jugend 28
Ort: Schlieben
NUTS-Code: DE407 Elbe-Elster
Postleitzahl: 04936
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

früherer Nachtrag (1): - zusätzlicher Aufwand zur Gewährleistung der Gesamtbaufertigstellung der Gebäudeinstandsetzung durch zusätzliche technische Trocknung einzelner Räume

Nachtrag 2: zusätzlicher Aufwand zur Gewährleistung der Gesamtbaufertigstellung der Gebäudeinstandsetzung für dieVerlegung/Eindichtung der Heizungsleitungen, weil die ursprünglich geplante Abdeckung Rohrdurchführung aufgrund von baulichen Gegebenheiten nicht möglich ist

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

- wirtschaftliche Gründe: Störung des Bauablaufes/Gefährdung des Fertigstellungstermins/Verlust von Fördermitteln;- Zusatzkosten: Änderung Bauablauf, Aufwand zur Anpassung von Verträgen anderer am Bau Beteiligter

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 187 937.18 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 189 145.18 EUR