Check out our COVID-19 dedicated page for tenders related to medical equipment needs.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Services - 538489-2021

22/10/2021    S206

Deutschland-Potsdam: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2021/S 206-538489

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
Postanschrift: Brandenburger Straße 72
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE404 Potsdam, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 14467
Land: Deutschland
E-Mail: TP_ZDR_1_0_2@nordost.aok.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.aok.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Gesetzliche Krankenversicherung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Inputmanagement

Referenznummer der Bekanntmachung: 0038
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Diese Ausschreibung definiert die notwendigen Aspekte für IT-Systemmigration, Systembetrieb, Software-Entwicklung und Beratung im Kontext des ePost Inputmanagements der AOK Nordost verbunden mit einer Cloudlösung.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 25 820 442.40 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404 Potsdam, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

AOK Nordost - Die Gesundheitskasse Brandenburger Straße 72 14467 Potsdam

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Diese Ausschreibung definiert die notwendigen Aspekte für IT-Systemmigration, Systembetrieb, Software-Entwicklung und Beratung im Kontext des ePost Inputmanagements der AOK Nordost verbunden mit einer Cloudlösung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Leistungserbringung / Gewichtung: 40
Preis - Gewichtung: 60
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:
    • nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen
Erläuterung:

Die Auftraggeberin beabsichtigt über spezifischen Systembetrieb, Unterstützungsleistungen, Software-Entwicklung und Beratung im Kontext Inputmanagements der Auftraggeberin mit dem bisherigen Entwickler und Betreiber des Inputmanagementsystems den Auftrag zu vergeben. Der bisherige Entwickler und Betreiber ist der einzige Wirtschaftsteilnehmer, der die geforderte Leistung aus technischen Gründen sowie aufgrund des Schutzes von ausschließlichen Rechten erbringen kann. Bei den zu beschaffenden Leistungen des spezifischen Systembetriebs, Unterstützungsleistungen, Software-Entwicklung und Beratung im Kontext Inputmanagements der AOK Nordost handelt es sich ausschließlich um Leistungen, die im Kontext des Inputmanagements der Auftraggeberin auf Basis der Plattform ePost zu erbringen sind. Eine Änderung dieser Plattform ist aus wirtschaftlichen, funktionalen und eben prozessualen Gründen weder geplant noch möglich. Die zu beschaffenden Leistungen, insbesondere auch die Weiterentwicklung der Plattform ePost sind nur durch einen in diesem Kontext erfahrenen und hochqualifizierten Auftragnehmer zu erbringen. Es handelt sich folglich nicht um Standard-Software, sondern um hoch spezialisierte Individual-Software. Der Entwickler dieser Software ist: IBM Deutschland GmbH / IBM-Allee 1 / 71139 Ehningen. Alle Rechte liegen beim Entwickler. Die Auftraggeberin ist lediglich Lizenznehmer und verfügt nicht über die Zugang zu den Quellen der Software. Somit ist schon aus diesem Grunde eine Weiterentwicklung durch Dritte nicht möglich. Auch die zu beschaffenden Unterstützungsleistungen im Zeitraum der Vertragslaufzeit mittels definierter Fachberater, Lösungsmoderatoren und Fachkräften im Kontext des Inputmanagements benötigen spezifische Kenntnisse dieser Plattform, Erfahrungen im Umgang mit ePost und insbesondere die Fähigkeit ein Inputmanagement- Team als auch den Betrieb auf Basis von ePost zu führen.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 0038
Bezeichnung des Auftrags:

Inputmanagement

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
27/08/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: IBM Deutschland GmbH
Postanschrift: IBM-Allee 1
Ort: Ehningen
NUTS-Code: DE404 Potsdam, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 71139
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 25 000 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 25 820 442.40 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6MRETR

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Fax: +49 3318661-652
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: 1. Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem AG gerügt werden.

2. Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aus diesem Bekanntmachungstext erkennbar sind, innerhalb der in der Bekanntmachung benannten Angebots- bzw. Bewerbungsfrist gegenüber dem AG gerügt werdeen.

3. Gemäß § 160 Abs. 3 NR. 3 GWB müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, innerhalb der Angebots- bzw. Bewerbungsfrist gegenüber dem AG gerügt werden.

4. Hilft der AG der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf Nachprüfung bei der Verabekammer des Landes Brandenburg un ter der o.g. Anschrift innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des AG, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden. Der Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit die Voraussetzungen des § 160 Abs. 3 GWB vorliegen.

5. Der AG weist zugleich auf die Vorschriften der §§ 134, 135 GWB hin. Insbesondere sind die Fristenregelungen in § 135 Abs. 2 GWB zur Geltendmachung der in § 134 Abs. 1 GWB genannten Verstöße zu beachten.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/10/2021