The TED website is eForms-ready since 2.11.2022. The search changed: please adapt your predefined expert queries. Discover the changes in the site news and in the updated Help Pages.

Works - 632847-2022

Unrevidierte maschinelle Übersetzung

15/11/2022    S220

Dänemark-Kopenhagen: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2022/S 220-632847

Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung – Sektoren

Diese Bekanntmachung ist nur eine regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Femern A/S
Postanschrift: Vester Søgade 10
Ort: Copenhagen
NUTS-Code: DK011 Byen København
Postleitzahl: 1601
Land: Dänemark
Kontaktstelle(n): Jimmie Bøllingtoft
E-Mail: jbo@femern.dk
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.femern.dk
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Femern A/S' sole activity is the procurement, construction and operation of the fixed link across the Fehmarnbelt and any ancillary activities related to this

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projekt Fehmarnbelt Fehmarnbelt Fixed Link: Tunnel-Track & Catenary Contract (Track & Catenary Contract)

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Projekt Fehmarnbelt Fehmarnbelt Fixed Link ist die letzte Phase der Verwirklichung eines geraden Verkehrskorridors zwischen Skandinavien und Kontinentaleuropa. Es handelt sich um einen eingetauchten Tunnel mit zwei Fahrbahnen und einer zweigleisigen Eisenbahn. Sie wird die 19 km lange Entfernung über das Fehmarnbelt zwischen Rødby auf der Insel Lolland in Dänemark und Puttgarden auf der Insel Fehmarn in Norddeutschland überqueren.

Femern A/S erfordert Entwurf, Bau (Installation), Erprobung und Inbetriebnahme der in Abschnitt II.2.4 beschriebenen TTC-Systeme (Track & Catenary). Darüber hinaus erfordert Femern A/S die Wartung der Systeme für einen bestimmten Zeitraum.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 200 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31214000 Schaltanlagen
34632300 Elektroinstallationen für den Eisenbahnverkehr
34940000 Eisenbahnmaterial
34946000 Gleisbaumaterial und -teile
34946100 Gleisbaumaterial
34946110 Eisenbahnschienen
34946120 Eisenbahnausrüstung
34946200 Oberbaumaterial für Eisenbahnen
45230000 Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, für Autobahnen, Straßen, Flugplätze und Eisenbahnen; Nivellierungsarbeiten
45234000 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien und Seilbahnsysteme
45234116 Gleisbauarbeiten
45234160 Fahrleitungsbauarbeiten
50000000 Reparatur- und Wartungsdienste
50220000 Reparatur, Wartung und zugehörige Dienste in Verbindung mit Eisenbahnen und anderen Ausrüstungen
50225000 Wartung von Gleisen
71311230 Dienstleistungen im Eisenbahnbau
71541000 Projektmanagement im Bauwesen
45221242 Bau von Eisenbahntunnels
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF0 Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DK02 Sjælland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Femern A/S bereitet derzeit die Ausschreibungsunterlagen für den Tunnel Track and Catenary (TTC) vor. Zuvor konsultierte Femern A/S den Markt in einer Bekanntmachung (2022/S 048-125518).

Diese Mitteilung dient folgenden Zwecken:

1) Sensibilisierung für die bevorstehende Ausschreibung;

2) weitere Vorbereitungen durch interessierte Wirtschaftsteilnehmer zu ermöglichen; und

3) Unterrichtung des Marktes über die seit der vorherigen Bekanntmachung eingetretenen Entwicklungen.

Der TTC-Auftragnehmer ist für die Konzeption, den Bau (Installierung), die Erprobung und Inbetriebnahme der nachstehend beschriebenen TTC-Systeme zuständig. Der TTC-Auftragnehmer ist auch für die Wartung der Systeme über einen bestimmten Zeitraum verantwortlich.

Die Gleisarbeiten im Rahmen des TTC-Vertrags sollen das Gleis 1) im Tunnel und an den Rampen (ca. 2 x 19,7 km), 2) vom Ende der Rampen auf der dänischen und deutschen Seite (ca. 2 x 3,5 km und 2 x 2,2 km) und 3) Kreuzungen auf den Dänischen (4-Nr.) und deutschen (4 Nein) Seitenseiten einschließlich Punktspurheizung abdecken.

Die Oberleitungsanlage im Rahmen des TTC-Vertrags soll die Oberleitungsanlage 1) im Tunnel (ca. 2 x 18,4 km), 2) auf der dänischen Seite (ca. 2 x 4 km) und auf der deutschen Seite (ca. 2 x 3 km), 3) den Anschluss an das Fahrstromunterwerk Lolland, 4) die Rückstrom- und Erdungs- und Klebesysteme, 5) die in den Schienenröhren installierten Oberleitungsabschnitte, 6) Systemtrennstellen, 7) in den Spezialelementen installierte Schaltanlagen, 8) unterbrechungsfreie Stromversorgungssysteme für OLSPs und SCADA-Typsysteme und 9) Glasfaserkabel abdecken.

Die vorgesehene Eisenbahngeschwindigkeit beträgt 200 km/h.

Für den Bereich außerhalb des Tunnels bereitet Femern A/S derzeit vor, eine Schotterbahnlösung zu verlangen, erwartet jedoch nicht, dass das Fahrleitungssystem außerhalb des Tunnels vorgeschrieben wird. Femern A/S geht davon aus, dass die Lösung für diese beiden Lösungen auf technischen Lösungen beruhen muss, die zum Zeitpunkt der Ausschreibung bereits (auf einem TSI-genehmigten Abschnitt) mit einer Geschwindigkeit von mindestens 200 km/h verwendet werden.

Darüber hinaus bereitet sich Femern A/S vor, innerhalb des Tunnels eine Bodenbahnlösung zu verlangen. Ebenso würde Femern A/S verlangen, dass eine solche Lösung auf einer technischen Lösung beruht, die zum Zeitpunkt der Ausschreibung (möglicherweise auch für eine Geschwindigkeit von mindestens 200 km/h) bereits in Gebrauch ist (auf einem TSI-genehmigten Abschnitt). Schließlich geht Femern A/S nicht davon aus, dass die Art des Fahrleitungssystems innerhalb des Tunnels vorgeschrieben wird, und würde auch nicht verlangen, dass das Fahrleitungssystem auf einer zum Zeitpunkt der Ausschreibung bereits verwendeten technischen Lösung (auf einem TSI-zugelassenen Abschnitt) beruht.

Um die Vorbereitungen der interessierten Wirtschaftsteilnehmer weiter zu erleichtern, kann Femern A/S darauf hinweisen, dass Femern A/S davon ausgeht, dass die Ausschreibung als wettbewerbliches Verfahren mit Verhandlungen mit einer begrenzten Zahl vorausgewählter Teilnehmer durchgeführt wird. Femern A/S geht davon aus, dass die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Antragstellers in den letzten drei Geschäftsjahren

a) Jahresumsatz in Höhe des geschätzten Gesamtwerts (ca. 200 Mio. EUR); und

eine Eigenkapitalquote (Gesamtkapital/Gesamtvermögenswerte) von mindestens 15 %.

Femern A/S erwartet ferner, dass in den letzten fünf Jahren Anforderungen an die technische und berufliche Leistungsfähigkeit in Form eines Referenzportfolios für abgeschlossene und an den Kunden übergebene Arbeiten bestehen, das Folgendes belegt:

Erfahrung mit dem Bau eines Gleissystems in einem Tunnel von ca. 3 km

B) Erfahrung mit dem Bau eines Bodenbahnsystems

Bitte beachten Sie, dass die vorstehende Beschreibung die derzeitigen Erwartungen von Femern A/S in Bezug auf das künftige Ausschreibungsverfahren widerspiegelt. Da sich Femern A/S jedoch noch in der Vorbereitungsphase befindet, können die Anforderungen in der Auftragsbekanntmachung unterschiedlich sein.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei dem in Abschnitt II.1.5 angegebenen geschätzten Gesamtwert handelt es sich um eine Gesamtschätzung, die vor der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung angepasst werden kann.

Bitte beachten Sie, dass das in Abschnitt II.3 angegebene Datum nur Hinweis darauf ist, wann eine Auftragsbekanntmachung veröffentlicht werden könnte.

II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:
14/03/2023

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Für den Bau der festen Verbindung über den Fehmarnbelt werden EU-Mittel aus dem CEF-Programm unter Projektcode 2014-EU-TM-0221-W bereitgestellt.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/11/2022