Services - 70032-2021

10/02/2021    S28

Germany-Effeltrich: Urban planning and landscape architectural services

2021/S 028-070032

Design contest notice

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority/entity

I.1)Name and addresses
Official name: Gemeinde Effeltrich
Postal address: Forchheimer Straße 1
Town: Effeltrich
NUTS code: DE248 Forchheim
Postal code: 91090
Country: Germany
Contact person: quaas-stadtplaner
E-mail: buero@quaas-stadtplaner.de
Telephone: +49 3643-494921
Fax: +49 3643-494931
Internet address(es):
Main address: https://effeltrich.de
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: www.quaas-stadtplaner.de/deutsch/buero/download
Additional information can be obtained from another address:
Official name: quaas-stadtplaner
Postal address: Marktstraße 14 (Hof)
Town: Weimar
NUTS code: DEG05 Weimar, Kreisfreie Stadt
Postal code: 99423
Country: Germany
Contact person: Ingo Quaas, Katya Seydel
E-mail: buero@quaas-stadtplaner.de
Telephone: +49 3643-494921
Fax: +49 3643-494931
Internet address(es):
Main address: www.quaas-stadtplaner.de
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
Electronic communication requires the use of tools and devices that are not generally available. Unrestricted and full direct access to these tools and devices is possible, free of charge, at: http://www.quaas-stadtplaner.de/deutsch/buero/download/
I.4)Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

„Rathausquartier Effeltrich“, nichtoffener Realisierungswettbewerb Städtebau und Freianlagen

II.1.2)Main CPV code
71400000 Urban planning and landscape architectural services
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
71410000 Urban planning services
71421000 Landscape gardening services
II.2.4)Description of the procurement:

Nicht offener städtebaulicher und freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 mit anschließendem Verhandlungsverfahren nach § 78 VgV.

Das Wettbewerbsverfahren ist anonym. Der Wettbewerb wird mit der Bayerischen Architektenkammer abgestimmt.

Der Wettbewerb soll Lösungsvorschläge für ein städtebauliches Konzept sowie die Gestaltung der öffentlichen Freiräume für das ca. 1,4 ha große Areal im Umgriff des Rathauses erbringen. Im Zuge der städtebaulichen Neuordnung der erweiterten Ortsmitte sollen vorrangig Baugrundstücke für Wohnungsbau und soziale Daseinsvorsorge in zentraler Lage erschlossen werden. Des weiteren soll der öffentliche Freiraum qualifiziert und erweitert werden. Dies betrifft insbesondere den historischen Platz südlich des Rathauses sowie einen neuen Platz innerhalb des zu entwickelnden Quartiers.

Auslober und Auftraggeber der späteren Umsetzung ist die Gemeinde Effeltrich.

Nach dem Wettbewerb sollen folgende Planungsleistungen einem der Preisträger übertragen werden:

— Erarbeitung des städtebaulichen Entwurfs (Leistungsphase 1 bis 3 gem. Merkblatt Nr. 51, Architektenkammer Baden-Württemberg),

— Erarbeitung des Bebauungsplanes (Leistungsphasen 1 bis 3 gem. §19 HOAI) sowie

— Objektplanung für die öffentlichen Freianlagen (mind. Leistungsphasen 1 bis 5 gem. §39 HOAI).

Im Falle einer weiteren Beauftragung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen des Preisträgers bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.

Die weitere Beauftragung steht unter haushaltsrechtlichem Vorbehalt.

Voraussichtliche weitere Termine:

— Versand der Unterlagen: 03/2021,

— Abgabe der Wettbewerbsbeiträge: 06/2021,

— Preisgerichtsitzung: 07/2021.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.10)Criteria for the selection of participants:

Beschreibung der Bedingungen für die Zulassung zur Wettbewerbsteilnahme:

Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, welche die in der Auslobung geforderten fachlichen Anforderungen sowie sonstigen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Fachliche Anforderungen:

1. Teilnahmeberechtigt sind im EWR und der Schweiz ansässige Personen, die nach den Architektengesetzen der Länder berechtigt sind, die Berufsbezeichnung „Stadtplaner“ und/oder „Architekt“ und/oder „Landschaftsarchitekt“ zu tragen, oder nach EU- Richtlinie 2013/55/EU berechtigt sind, in der Bundesrepublik Deutschland als Architekt und/oder Landschaftsarchitekt tätig zu werden.

Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. Der Nachweis der Berufszulassung ist über Kopien der entsprechenden Urkunden der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister zu führen.

Bewerbergemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft die fachlichen Anforderungen und die Bewerbergemeinschaft insgesamt die sonstigen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt.

2. Für den Wettbewerb ist eine gemeinsame Bewerbung und Zusammenarbeit von Stadtplanern/Architekten und Landschaftsarchitekten erforderlich.

Sonstige Zulassungsvoraussetzungen:

3. Fristgerechter Eingang der Bewerbung,

4. Rechtskräftige Unterschrift des Bewerbungsbogens; Nachweis der Unterschriftsberechtigung bei juristischen Personen nach § 43 VgV durch Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszugs,

5. Eigenerklärung im Bewerbungsbogen, dass Ausschlussgründe nach § 123 und § 124 GWB nicht vorliegen. Bei Bewerbergemeinschaften von jedem Mitglied und jedem Nachunternehmer separat zu erklären.

Eine Beteiligung auch einzelner Mitglieder von Bewerbergemeinschaften an mehr als einer Bewerbergemeinschaft ist unzulässig und führt zum Ausschluss aller betroffenen Bewerbergemeinschaften.

Für die Bewerbung ist der veröffentlichte Bewerbungsbogen zu verwenden. Dieser kann unter der in Punkt I.3) genannten Internetadresse abgerufen werden. Die erforderlichen Nachweise sind dem Bewerbungsbogen als Anlage beizufügen. Alle Nachweise sind auf Deutsch oder zusammen mit einer beglaubigten Übersetzung ins Deutsche vorzulegen. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Bewerberverfahrens nicht zurückgesandt. Der Teilnahmeantrag ist unter Beifügung der vorgenannten Unterlagen und Nachweise formlos bei der unter I.3) aufgeführten Kontaktstelle zu senden.

Die fristgerecht eingegangenen Bewerbungen werden auf Vollständigkeit überprüft.

Bei mehr als 15 Bewerbern, welche die ZUlassungsvoraussetzungen erfüllen, wird die Auswahl der Wettbewerbsteilnehmer durch Los getroffen.

III.2)Conditions related to the contract
III.2.1)Information about a particular profession
Participation is reserved to a particular profession: yes
Indicate profession:

Stadtplaner/Architekt, Landschaftsarchitekt. Die Zusammenarbeit von Stadtplanern/Architekten und Landschaftsarchitekten ist verpflichtend.

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.2)Type of contest
Restricted
Number of participants to be contemplated: 15
IV.1.7)Names of participants already selected:
IV.1.9)Criteria for the evaluation of projects:

Zulassungskriterien für Wettbewerbsarbeiten:

— termingerechter Eingang der Wettbewerbsarbeit durch die aufgeforderten Büros,

— formale Entsprechung der Bedingungen der Auslobung sowie des geforderten Leistungsumfangs in wesentlichen Teilen,

— kein erkennbarer Verstoß gegen den Grundsatz der Anonymität.

Über die Zulassung der Arbeiten befindet das Preisgericht.

Die Beurteilungskriterien:

— Städtebauliche Leitidee und Bezug zum städtebaulichen Kontext,

— Gestaltqualität und Funktionalität der Bau- und Raumstruktur,

— Gestaltqualität und Funktionalität der Freiräume,

— Erfüllung der funktionalen Anforderungen,

— Berücksichtigung der Anforderungen des Klima- und Ressourcenschutzes sowie der Energieeffizienz.

Die Reihenfolge der Nennung stellt keine Rangfolge der Gewichtung dar. Die Kriterien werden mit dem Preisgericht abgestimmt und verbindlich in der Auslobung mitgeteilt.

IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of projects or requests to participate
Date: 12/03/2021
Local time: 16:00
IV.2.3)Date of dispatch of invitations to participate to selected candidates
Date: 17/03/2021
IV.2.4)Languages in which projects or requests to participate may be drawn up:
German
IV.3)Rewards and jury
IV.3.1)Information about prize(s)
A prize/prizes will be awarded: yes
Number and value of the prize(s) to be awarded:

Der Auslober stellt als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 57 000 EUR (netto) zur Verfügung. Davon 30 000 EUR als Bearbeitungshonorar; 27 000 EUR werden wie folgt auf Preise verteilt:

— 1. Preis 12 000 EUR,

— 2. Preis 9 000 EUR,

— 3. Preis 6 000 EUR.

Die Mehrwertsteuer ist in den genannten Beträgen nicht enthalten. Dem Preisgericht bleibt eine andere Verteilung der Summe für Preise und Anerkennungen vorbehalten.

IV.3.2)Details of payments to all participants:

30 000 EUR als Bearbeitungshonorar gleichmäßig unter den eingegangen, der Auslobung entsprechenden Arbeiten aufgeteilt.

IV.3.3)Follow-up contracts
Any service contract following the contest will be awarded to the winner or winners of the contest: yes
IV.3.4)Decision of the jury
The decision of the jury is binding on the contracting authority/entity: yes
IV.3.5)Names of the selected members of the jury:
Stefan Dittrich, Landschaftsarchitekt, Erfurt
Prof. Nadja-Kyrstin Letzel, Architektin, Nürnberg
Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner, München
Heike Roos, Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin, Weimar
Kathrin Heimann, Gemeinderätin, Gemeinde Effeltrich
Peter Lepper, 1. Bürgermeister, Gemeinde Effeltrich
Oswald Werner, Gemeinderat, Gemeinde Effeltrich
Sowie 4 weitere Stellvertreter

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Der erste bzw. ein Preisträger kann nur beauftragt werden, wenn die Eignungskriterien erfüllt werden und Einigkeit über Vertragsbedingungen und Honorar besteht. Der Auslober ist berechtigt, das Verhandlungsverfahren zunächst nur mit dem/den erstplatzierten Büro/s zu führen. Falls die Eignungskriterien nicht erfüllt werden oder keine Einigkeit über Vertragsbedingungen und Honorar erreicht wird, wird der Auftraggeber mit den übrigen Preisträgern Verhandlungsgespräche durchführen.

Folgende Eignungskriterien und Nachweise sind von dem Preisträger erst nach Aufforderung im Anschluss an den Wettbewerb vorzulegen:

a) Nachweis einer bestehenden Berufshaftpflichtversicherung: Mindestdeckungssumme für Personenschäden 1,5 Mio. EUR für Leistungsbild Stadtplanung und 1,5 Mio. EUR für Objektplanung Freianlagen; Mindestdeckungssumme für sonstige Schäden 1,0 Mio. EUR für Leistungsbild Stadtplanung und 1,0 Mio. EUR für Objektplanung Freianlagen, mit jeweils zweifacher Maximierung.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit:

b) Referenzprojekte:

1. Referenzprojekt Bauleitplanung: Bebauungsplan, Planung nach 1.1.2011,

2. Referenzprojekt Objektplanung Freianlagen: öffentliche Freianlagen mind. 2 000 m2 Freifläche, Lph 3-8, Fertigstellung nach 1.1.2011.

Projektdokumentationen zu den Referenzprojekten mit Herstellungskosten, Flächen, Fertigstellung (Satzungsbeschluss/nutzungsfähige Übergabe), erbrachte Leistungsphasen, Honorarzone, Angaben zum Auftraggeber und bildlicher Darstellung.

Die unter b) genannten Referenzen können auch durch ein Projekt nachgewiesen werden, bei dem der/die Bewerber*in projektleitend für ein anderes Büro tätig war. Der Nachweis ist in geeigneter Weise zu führen.

Sonstiges:

c) Angaben zu wirtschaftlichen und rechtlichen Verknüpfungen zu anderen Unternehmen,

d) Eigenerklärung zur Leistungserbringung unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen (§ 73 Abs. 3VgV),

e) Angaben zu Unterauftragnehmern oder Eignungsleihe gemäß § 47 VgV (ggf. Vorlage Verpflichtungserklärung):

Bei Bietergemeinschaft von jedem Mitglied bzw. Nachunternehmer separat zu erbringen.

Zuschlagskriterien:

— Wettbewerbsergebnis: 50 %,

— Bereitschaft zur entwurflichen Weiterentwicklung nach den Empfehlungen des Preisgerichtsprotokoll: 10 %,

— Projektumsetzung: 30 %,

— Honorarparameter: 10 %.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Nordbayern
Postal address: Promenade 27 (Schloss)
Town: Ansbach
Postal code: 91522
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telephone: +49 981-531277
Fax: +49 981-531837
Internet address: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/
VI.5)Date of dispatch of this notice:
05/02/2021