Lieferungen - 366133-2017

19/09/2017    S179    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Mainz: Stromversorgung

2017/S 179-366133

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadtverwaltung Mainz Abt. Vergabe und Einkauf
Am Rathaus 1
Mainz
55116
Deutschland
Kontaktstelle(n): Katalin Várnai
Telefon: +49 6131/12-2241
E-Mail: katalin.varnai@stadt.mainz.de
Fax: +49 6131/12-2071
NUTS-Code: DEB35

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.mainz.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E97917675
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E97917675
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stromversorgung für das Zentralklärwerk Mainz – Ökostromlieferung für das ZKW.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
65310000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ökostromlieferung für den Zeitraum 1.1.2018 – 30.6.2019 Gesamtliefermenge ca. 7 000 000 kWh.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
65310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB35
Hauptort der Ausführung:

Zentralklärwerk Mainz-Mombach Industriestraße 70 55120 Mainz.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der ausgeschriebenen Leistung ist die Lieferung von elektrischer Energie an das Zentralklärwerk Mainz-Mombach. Bei der Erstellung der Angebote ist von folgenden Prämissen auszugehen:

Der bestehende Stromliefervertrag endet zum 31.12.2017. Der künftige Stromliefervertrag soll am 1.1.2018 beginnen und am 30.6.2019 enden, mit der Option einer einmaligen Vertragsverlängerung um 6 Monate auf Basis der Angebotspreise.

Das Zentralklärwerk Mainz verfügt über einen zentralen Einspeisungs- und Zählpunkt zum vorgelagerten Netz Zählernummern: 54;

Zählpunktnummern: DE0004055512000000000234607000001 Das Zentralklärwerk ist an das Mittelspannungsnetz (20 kV) der Mainzer Netze GmbH angeschlossen.

Am Standort werden vier eigene Blockheizwerke mit einer Leistung von jeweils 311 kWel betrieben. Die Einspeisung erfolgt ins eigene Netz. Diese BHKW- Module können wahlweise mit Klärgas oder Erdgas betrieben werden. Des Weiteren wird am Standort eine PV-Anlage 54KWp (2009) und eine PV-Anlage 204 KWp (2015) betrieben. Beide dienen der Eigenversorgung des Standortes Industriestr. 70.

Dem Zentralklärwerk Mainz stehen 6 Hochwasserpumpen zur Verfügung, die nur bei besonderen Niederschlagereignissen in Betrieb genommen werden. Der meist nicht vorhersehbare Betrieb der Hochwasserpumpen führt zu Lastspitzen. Die Pumpen waren letztmalig im Jahre 2003 und kurzzeitig Mitte 2013 in Betrieb.

Der ausgeschriebene Strombedarf umfasst ausschließlich den Eigenbedarf des Zentralklärwerks.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 30/06/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Verlängerungsoption für 6 Monate, vom 1.7.2019 bis 31.12.2019.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die nachfolgenden Nachweise sind grundsätzlich in Form von Eigenerklärungen einzureichen:

— Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (2014, 2015, 2016).

— Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung inkl. Produkthaftpflicht über 1 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden 50 000 EUR pauschal für Vermögensschäden.

— Referenzen über vergleichbare Leistungen unter Angabe der Auftraggeber mit Nennung der Ansprechpartner beim Auftraggeber.

Der Bieter muss mit Angebotsabgabe, ggf. auf Anforderung innerhalb 6 Kalendertagen, seine Eignung nachweisen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/10/2017
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/10/2017
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bei Öffnung der Angebote sind Bieter nicht zugelassen (§ 55 Absatz 2 VgV).

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es sind ausschließlich elektronisch übermittelte Angebote nach dem Signaturgesetz zugelassen (§ 53 Absatz 1 VgV). Angebote per E-Mail oder Fax erfüllen nicht die Formanforderungen „elektronisch übermittelt im Sinne des Signaturgesetztes“ und sind daher ebenfalls nicht zugelassen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer-rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse:http://mwvlw.rlp.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer-rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse:http://mwvlw.rlp.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabeprüfstelle bei der ADD Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Willy-Brandt-Platz 3
Trier
54290
Deutschland

Internet-Adresse:https://add.rlp.de/de/startseite/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/09/2017