Lieferungen - 85940-2017

08/03/2017    S47    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Hengersberg: Kommunikationsnetz

2017/S 047-085940

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Markt Hengersberg / Gemeindliche Werke Hengersberg
Passauer Straße 1
Hengersberg
94491
Deutschland
Kontaktstelle(n): Gemeindliche Werke Hengersberg (GWH)
Telefon: +49 990193080
E-Mail: info@gw-hengersberg.de
Fax: +49 9901930850
NUTS-Code: DE22B

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.gw-hengersberg.de

Adresse des Beschafferprofils: http://www.hengersberg.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.breitbandausschreibungen.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Material und Komponenten zur Breitbanderschließung des Marktes Hengersberg.

Referenznummer der Bekanntmachung: 368-15002
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
32412000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Markt Hengersberg / Gemeindliche Werke Hengersberg beabsichtigen die Breitbanderschließung des Marktgebietes Hengersberg.

Die Maßnahme umfasst:

3 ODF's (insgesamt ca. 6 500 Ports);

ca. 55 Glasfaserverteiler;

ca. 20 Kabelschächte;

ca. 1 000 Hausübergabepunkte;

ca. 2 000 m Kabelschutzrohr.

Die vorliegende Ausschreibung beinhaltet die Lieferung der Materialien für das Breitbandnetz.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

a) Los 1;

b) Los 2;

c) Los 1 und 2 (Ein pauschaler Preisnachlass auf die Angebote der Einzellose ist nicht zulässig, hierfür ist ein weiteres Gesamtangebot abzugeben).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mikrorohrsystem

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
44160000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE224
Hauptort der Ausführung:

94491 Hengersberg.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mikrorohrsystem, bestehend u. a. aus:

Mikrorohrverband 7x16mm/12mm ca. 141 000 m;

Mikrorohrverband 12x10mm ca. 91 000 m;

Mikrorohr 10x2mm ca. 23 000 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/05/2017
Ende: 13/12/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte Anmerkung zu Punkt II.1.6) beachten.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Passive Infrastruktur (ohne Mikrorohrsystem)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
32420000
32412000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE224
Hauptort der Ausführung:

94491 Hengersberg.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

U. a.:

LWL-Kabel 144 Fasern ca. 200 000 m;

LWL-Kabel 72 Fasern ca. 17 000 m;

LWL-Kabel 12 Fasern ca. 260 000 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/05/2017
Ende: 13/12/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte Anmerkung zu Punkt II.1.6) beachten.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eigenerklärungen gem. Formblatt L 124 EU„ Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, sind die Eigenerklärungen zur Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt L124 EU „ Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Ausschreibungsunterlagen um Download bei.

Im Einzelnen sind folgende Nachweise zu erbringen:

— Angabe über Ausschlussgründe gemäß § 123 GWB Erklärung zu Verfehlungen;

— Angaben über Berufsgenossenschaft und Berufsregister.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eigenerklärungen gem. Formblatt L 124 EU „ Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, sind die Eigenerklärungen zur Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt L 124 EU „ Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Ausschreibungsunterlagen um Download bei.

Im Einzelnen sind folgende Nachweise zu erbringen:

— Erklärung zum Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen;

— Angaben und Erklärung zu Insolvenzverfahren und Liquidationen;

— Erklärung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eigenerklärungen gem. Formblatt L 124 EU „ Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, sind die Eigenerklärungen zur Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt L 124 EU „ Eigenerklärung zur Eignung“ liegt den Ausschreibungsunterlagen um Download bei.

Im Einzelnen sind folgende Nachweise zu erbringen:

— Mindestens 3 Referenzen zu erbrachten Leistungen innerhalb der 3 letzten Geschäftsjahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind;

— Die Zahl der in den 3 letzten Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Sämtliche Geschäftsbeziehungen in Wort und Schrift sind in deutscher Sprache abzuhandeln.

Es wird ausschließlich mit deutschsprachigem Personal kommuniziert.

Der Auftragnehmer hat als Vertragsstrafe für Verzug je Werktag zu zahlen: sh. Ausschreibungsunterlagen.

Geforderte Sicherheiten: Vertragserfüllungsbürgschaft 5 v. H. der Auftragssumme, Gewährleistungsbürgschaft 5. v. H. der Schlussrechnungssumme.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/04/2017
Ortszeit: 09:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 19/05/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 07/04/2017
Ortszeit: 09:30
Ort:

Gemeindliche Werke Hengersberg.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vergabestelle bzw. von ihr benannte Personen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Niederbayern
Regierungsplatz 540
Landshut
84028
Deutschland
Telefon: +49 87180801
E-Mail: vob-stelle@reg-nb.bayern.de
Fax: +49 8718081002

Internet-Adresse:http://www.regierung.niederbayern.bayern.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist für die Beantragung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Tage (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Markt Hengersberg / Gemeindliche Werke Hengersberg
Passauer Straße 1
Hengersberg
94491
Deutschland
Telefon: +49 990193080
E-Mail: info@gw-hengersberg.de
Fax: +49 9901930850

Internet-Adresse:www.gw-hengersberg.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/03/2017