Lieferungen - 324255-2015

15/09/2015    S178    - - Lieferungen - Anwendung eines Prüfungssystems mit Aufruf zum Wettbewerb - Entfällt 

Deutschland-Karlsruhe: Bedarf für die Stromversorgung

2015/S 178-324255

Bekanntmachung eines Prüfungssystems – Versorgungssektoren

Richtlinie 2004/17/EG
Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb ja

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Energie Baden-Württemberg AG
Pfizerstr.1
Zu Händen von: Wolfgang Müller
76139 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 7216313067
E-Mail: w.mueller@enbw.com
Fax: +49 7216318300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.enbw.com

Weitere Auskünfte erteilen die oben genannten Kontaktstellen

Weitere Unterlagen verschicken die oben genannten Kontaktstellen

Teilnahmeanträge oder Bewerbungen sind zu richten an die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Haupttätigkeit(en)
Strom
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber

Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: ja

Netze BW GmbH
Schelmenwasenstraße 15
70567 Stuttgart
Deutschland

EnBW Ostwürttemberg DonauRies Aktiengesellschaft
Unterer Brühl 2
73479 Ellwangen
Deutschland

Energiedienst AG
Baslerstr.44
79720 Laufenburg
Deutschland

Stadtwerke Düsseldorf AG
Höherweg 200
40233 Düsseldorf
Deutschland

Abschnitt II: Gegenstand des Prüfungssystems

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Diverse Materialien für das Kabel- und Freileitungsnetz aus dem Bereich Energieversorgung.
II.2)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
01) VPE-isolierte Mittelspannungskabel bis 30 kV;
02) Niederspannungskabel 0,6/1 kV;
03) Niederspannungsgarnituren;
04) Mittelspannungsgarnituren;
05) Stahlvollwandmaste (Freileitung Nieder-/Mittelspannung);
06) Freileitungsseile aus Aluminium/Stahl;
07) 110-kV-Kabelanlagen und zugehöriger Tiefbau;
08) Photovoltaik-Module;
09) Photovoltaik-Wechselrichter.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31682000, 45315300, 31321200, 44165300, 44212226, 44212224, 31321100, 31321300, 09331200, 31155000

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Qualifizierung für das System:
Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre Qualifikation erfüllen müssen: Gemäß Fragebogen.
Methoden, mit denen die Erfüllung der einzelnen Anforderungen überprüft wird: Diese Bekanntmachung dient als Wiederholungsveröffentlichung unserer Bekanntmachungen 2014/S086-151686 und 2014/S086-151692 vom 03.05.2014, 2014/S144-259777 vom 30.7.2014 sowie 2013/S242-421964 vom 13.12.2013.
Lieferanten, die für die Lieferung der genannten Produkte bereits qualifiziert sind, müssen keinen neuen Prüfungsantrag stellen.
Interessierte neue Bewerber werden aufgefordert, schriftlich mit EnBW in Verbindung zu treten. EnBW stellt den Bewerbern einen Fragebogen inklusive der Anweisungen, wie man diesen ausfüllt und einreicht, zur Verfügung.
III.1.2)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Abschnitt V: Verfahren

IV.1)Zuschlagskriterien
IV.1.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.1.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
IV.2.2)Dauer der Gültigkeit des Prüfungssystems
Unbestimmte Dauer
IV.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg
beim Regierungspräsidium Karlsruhe
76247 Karlsruhe
Deutschland

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10.9.2015