Dienstleistungen - 378130-2013

08/11/2013    S217    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 

Deutschland-Heilbad Heiligenstadt: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2013/S 217-378130

Wettbewerbsbekanntmachung

Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Landratsamt Eichsfeld
Leinegasse 11
Kontaktstelle(n): Liegenschaftsamt
Zu Händen von: Christin Rosenthal
37308 Heilbad Heiligenstadt
Deutschland
Telefon: +49 36066502310
E-Mail: liegenschaftsamt@kreis-eic.de
Fax: +49 36056509055

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: www.kreis-eic.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: GRAS* Gruppe Architektur & Stadtplanung
Unterer Kreuzweg 6
Zu Händen von: Jana Windelband
01097 Dresden
Deutschland
Telefon: +49 3512523797
E-Mail: info@gras-dresden.de
Fax: +49 3512523257
Internet-Adresse: www.gras-dresden.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: GRAS* Gruppe Architektur & Stadtplanung
Unterer Kreuzweg 6
Zu Händen von: Jana Windelband
01097 Dresden
Deutschland
Telefon: +49 3512523797
E-Mail: info@gras-dresden.de
Fax: +49 3512523257
Internet-Adresse: www.gras-dresden.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
1.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
Begrenzt offener baulicher Realisierungswettbewerb „Neubau Grundschule Worbis“.
II.1.2)Kurze Beschreibung:
Zur Verbesserung der räumlichen Gegebenheiten am Schulstandort Worbis beabsichtigt der Landkreis Eichsfeld die bauliche Erweiterung der Regelschule. In dem Erweiterungsbau soll Platz für eine 3-zügige Grundschule mit Schulhort geschaffen werden. Mit der Einrichtung des Schulstandortes sollen die Bedingungen für ca. 280 Grundschüler erheblich verbessert werden. Für den Neubau wird eine Bausumme von 3,9 Mio. EUR (KG 300 und 400) veranschlagt.
II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

71000000

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
Der Zulassungsbereich umfasst die Bundesrepublik Deutschland. Die Bewerbung zur Teilnahme am Wettbewerb ist Interessierten von außerhalb des Zulassungsbereichs, die die Teilnahmebedingungen entsprechend Pkt. 4 erfüllen, mit Bezugnahme auf Artikel 49 des EG-Vertrages möglich.
Der Wettbewerb ist auf 20 Teilnehmer beschränkt: 7 Teilnehmer werden ohne Bewerbung aufgrund ihrer Qualifikation vom Auslober für die Teilnahme gesetzt. 13 weitere Teilnehmer und 3 Nachrücker werden aufgrund ihrer Bewerbung anonym ausgelost.
III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Teilnahmeberechtigt sind:
— Natürliche Personen, die nach den Rechtsvorschriften ihres Heimatortes am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt(-in) berechtigt sind,
— Juristische Personen, deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen der hier gegebenen Art ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsarbeit entsprechen. Der gesetzliche Vertreter der juristischen Personen und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen,
— Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche und juristische Personen gestellt werden.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Geplante Teilnehmerzahl: 20
IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
1. Architekturbüro Stadermann, Hausen
2. Brodmann-Architekten, Heiligenstadt
3. gildehaus.reich, Weimar
4. hks architekten, Erfurt
5. Iproplan, Chemnitz
6. pussert kosch architekten, Dresden
7. Schettler Architekten, Weimar
IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
IV.4)Verwaltungsangaben
IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 5.2.2014 - 16:00
IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.5)Preise und Preisgericht
IV.5.1)Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Preissumme beträgt 45 500 EUR (brutto), vorgesehen sind folgende Aufteilungen:
1. Preis 15 500 EUR,
2. Preis 10 000 EUR,
3. Preis 7 000 EUR,
4. Preis 5 000 EUR.
Anerkennungen 8 000 EUR.
IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
IV.5.3)Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: ja
IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Herr Prof. Philipp Krebs, Architekt BDA, Kassel
2. Herr Prof. Michael Mann, Architekt BDA, Erfurt
3. Herr Klaus Reich, Architekt BDA, Weimar
4. Herr Matthias Schmidt, Architekt BDA, Weimar
5. Herr Gerald Schneider, Landratsamt Eichsfeld, stellv. Landrat
6. Herr Gerd Reinhardt, Bürgermeister Stadt Leinefelde-Worbis
7. Herr Martin Henning, Amtsleiter Schulverwaltungsamt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
Bewerbung:
Der formlosen Bewerbung sind beizufügen:
— Angaben zum Geschäftssitz mit Telefon- und Faxnummer sowie E-Mail-Adresse,
— Nachweis zur Teilnahmeberechtigung durch Kopie der Eintragungsurkunde der Architektenkammer.
Die Abgabe der Bewerbung erfolgt unter Angabe des Kennwortes „Wettbewerb Grundschule Worbis“ bis spätestens 20.11.2013 beim Büro GRAS. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
Sollte die Zahl der Bewerber die beabsichtigte Teilnehmerzahl übersteigen, wird ein Losverfahren gemäß § 3 (3) RPW 2013 durchgeführt.
Die ausgelosten Wettbewerbsteilnehmer werden bis zum 22.11.2013 benachrichtigt. Wer bis zum 23.11.2013 keine Mitteilung vom Auslober erhalten hat, ist nicht zugelost worden. Es wird um Verständnis gebeten, dass den nichtteilnehmenden Büros keine gesonderte Mitteilung gemacht wird.
Voraussichtliche Termine:
Eingang Bewerbungsunterlagen bei GRAS: 20.11.2013,
Auslosung der Teilnehmer: 21.11.2013,
Benachrichtigung der Teilnehmer: 22.11.2013,
Verbindliche Teilnahmeerklärung bis: 28.11.2013,
Ausgabe/Versand Wettbewerbsunterlagen: 29.11.2013,
Rückfragenkolloquium: 18.12.2013,
Abgabe Wettbewerbsarbeiten: 5.2.2014,
Preisgerichtssitzung 19.2.2014.
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
6.11.2013