Bauleistung - 392090-2017

05/10/2017    S191    - - Bauleistung - Vorabinformation ohne Aufruf zum Wettbewerb - Entfällt 

Deutschland-München: Bauleistungen im Hochbau

2017/S 191-392090

Vorinformation

Bauauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Heimeranstr. 31
Kontaktstelle(n): GWG – Abteilung T3
Zu Händen von: Herr Winkler
80339 München
Deutschland
Telefon: +49 8955114-407
E-Mail: Thomas.Winkler@gwg-muenchen.de
Fax: +49 8955114-315

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.gwg-muenchen.de

Adresse des Beschafferprofils: http://www.vergabe.bayern.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Wohnungsgesellschaft
I.3)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II.A: Auftragsgegenstand (Bauauftrag)

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
WE 1000-0409-201 München, Wintersteinstraße 9 – 13, Modernisierung/Instandhaltung einer Wohnanlage.
II.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung
Hauptausführungsort: München, Wintersteinstraße 9 – 13, Modernisierung/Instandhaltung einer bestehenden Wohnanlage.
DE212
II.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: nein
II.4)Kurze Beschreibung der Art und des Umfangs der Bauleistungen
WE 1000-0409-201 München, Wintersteinstraße 9 – 13, Modernisierung/Instandhaltung einer bestehenden Wohnanlage
Bei der WE 1000-0409-201 handelt es sich um den 3. Bauabschnitt der Instandhaltungsmaßnahme Fortnerstraße 17-23, 25-29 (1. BA), Wintersteinstraße 15-19 (2. BA), Wintersteinstraße 9-13 (3. BA). Der 3. Bauabschnitt in der Wintersteinstraße 9-13 umfasst 36 Wohnungen.
Geplant sind folgende Maßnahmen:
Abbruch von Pflanztrögen und besonders maroden Betonbauteilen im Bereich der Balkone,
Betonsanierung,
Austausch der Balkongeländer,
Erweiterung der Balkonplatten in Teilbereichen,
Anbringen einer Überdachung der obersten Balkone,
Austausch von ca. 30 % aller vorhandenen Fenster,
Anbringen eines WDVS-Systems mit Mineralwolle-Dämmung,
Austausch der Attikaverkleidung,
Sanierung der Dachhaut,
Austausch der Wärmedämmung im Bereich des Dachstuhls,
sowie weitere kleinere Verschönerungen und Instandhaltungsarbeiten,
Gerüstbauarbeiten und Baustelleneinrichtung
Die Arbeiten finden im bewohnten Zustand der Gebäude statt. Etwaige Behinderungen und Verzögerungen sind zu berücksichtigen.
Diese Baumaßnahme stellt den letzten von 3 drei Bauabschnitten dar.
Geschätzter Wert ohne MwSt:
Spanne von 1 500 000 bis 1 700 000 EUR

Lose

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45210000

II.6)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren und Vertragslaufzeit
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren: 16.10.2017
Geplanter Termin für
Beginn der Bauarbeiten: 18.3.2018
Abschluss der Bauarbeiten: 31.12.2018
II.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.8)Zusätzliche Angaben:

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Angaben zum allgemeinen Rechtsrahmen
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
2.10.2017