Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Dienstleistungen - 382731-2018

01/09/2018    S168

Deutschland-Hamburg: Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens

2018/S 168-382731

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DAK-Gesundheit
Postanschrift: Nagelsweg 27-31
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 20097
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@dak.de
Telefon: +49 402396-0
Fax: +49 402396-3661
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.dak.de
Adresse des Beschafferprofils: https://www.dak.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXP4YM5YKPC
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss einer nicht-exklusiven Vereinbarung über Pflegekurse, häusl. Schulungen und Überleistungspflege nach § 45 SGB XI für die Zeit 1.10.2018 – 30.9.2020 (zzgl. Verlängerungsoption 2 x 1 Jahr)

Referenznummer der Bekanntmachung: 1001249 - Pflegekurse § 45 SGB XI
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Open-House-Verfahrens ist der Abschluss von nicht-exklusiven Vereinbarung über die Erbringung von Pflegeleistungen gemäß § 45 SGB XI in 12 Gebietslosen verteilt auf das Bundesgebiet für den Zeitraum 1.10.2018 bis zum 30.9.2020 (zzgl. einer Verlängerungsoption 2 x 1 Jahr für die DAK-Gesundheit).

Zu den Leistungen nach § 45 SGB XI zählen Pflegekurse für pflegende Angehörige und ehrenamtlich pflegende Personen Pflegekurse, Überleitungspflege (im Krankenhaus am Bett) sowie Schulungsmaßnahmen in häuslicher Umgebung.

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

Hinweis: Die Veröffentlichung erfolgt hier unter Verwendung des Formulars für Offene Verfahren. Wie bereits deutlich gemacht, handelt es sich hier um ein solches nicht – die Bekanntmachung musste aus technischen Gründen verwendet werden, da es kein für Zulassungsverfahren passendes Formular gibt.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1 – Schleswig-Holstein und Hamburg

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Schleswig-Holstein und Hamburg Schleswig-Holstein und Hamburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils 1 Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 - Mecklenburg-Vorpommern

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Mecklenburg-Vorpommern

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3 - Niedersachsen und Bremen

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Niedersachsen und Bremen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4 - Berlin und Brandenburg

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Berlin und Brandenburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 5 - Sachsen-Anhalt

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Sachsen-Anhalt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 6 - Nordrhein-Westfalen

Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Nordrhein-Westfalen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 7 - Hessen

Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Hessen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 8 - Thüringen

Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Thüringen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 9 - Sachsen

Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Sachsen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 10 - Rheinland-Pfalz und Saarland

Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Rheinland-Pfalz und Saarland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 11 - Baden-Württemberg

Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Baden-Württemberg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 12 - Bayern

Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Bayern

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die DAK-Gesundheit geht davon aus, dass dieses Verfahren auf Grund einer fehlenden Auswahlentscheidung und mithin der diskriminierungsfreien Zugangsmöglichkeit für alle geeigneten Unternehmen nicht in den Anwendungsbereich des Kartellvergaberechts fällt. Der Vertrag endet unabhängig davon automatisch mit Inkrafttreten eines Exklusivvertrages über die Durchführung von Pflegekursen, individuellen häuslichen Schulungen und Überleitungspflege gemäß § 45 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB mit einem oder mehreren Vertragspartnern. Um der Vielfalt der potentiellen Vertragspartner im Rahmen des Zulassungsmodells gerecht zu werden, wird jedem geeigneten Unternehmen während der Vertragslaufzeit der Abschluss eines Rahmenvertrags zu jeder Zeit und zu den gleichen Bedingungen ermöglicht.

Die hierzu erforderlichen Vertragsunterlagen stehen über das Online-Portal www.dtvp.de/center unter dem unter I.3. genannten Link zum Download zur Verfügung.

Voraussetzungen für den Abschluss, bzw. den späteren Beitritt zu den erstmals am 01.10.2018 in Kraft tretenden Verträgen ist die vollständige und rechtzeitige Übersendung folgender Nachweise/Erklärungen/Anlagen(erhältlich zum Download unter dem unter I.3. genannten Link) an die nachstehend aufgeführte Kontaktperson bei der DAK-Gesundheit:

1. Angebotsschreiben

2. Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

3. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

4. Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

5. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

6. Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

7. Unterzeichneter und mit einem Firmenstempel versehener Vertrag (2-fach im Original).

8. Unterzeichnetes und mit einem Firmenstempel versehenes Preisblatt (2-fach im Original).

9. Anlage B 5

10. Anhäng 1 und 2 zur Anlage B5

Die o. g. Unterlagen sind auf postalischem Weg einzureichen bei:

DAK-Gesundheit

Mara-Wencke Bruckhoff (0078 30)

Nagelsweg 27-31, 20097 Hamburg

Verträge im Rahmen dieses Modells werden erstmalig mit Wirkung zum 01.10.2018 abgeschlossen. Interessenten, die zu diesem Termin Vertragspartner werden wollen, haben die o.g., einzureichenden Unterlagen bis 15.09.2018 bei der o.g. Stelle einzureichen. Es kommt hierbei auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Spätere Beitritte sind jederzeit möglich. Um während der Laufzeit des Vertrages zum ersten des Folgemonats beitreten zu können, müssen die oben bezeichneten Unterlagen, unabhängig vom gewünschten Beitritt, der DAK-Gesundheit bis zum 15. des Vormonats vorliegen. Auch hierbei kommt es auf den rechtzeitigen Zugang bei der DAK-Gesundheit an. Der Bieter hat den gewünschten Vertragsbeginn im Antragsschreiben einzutragen.

Aus Platzgründen kann die Eintragung des vollständigen Leistungsinhalts an dieser Stelle leider nicht erfolgen. Daher sind weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können über www.dtvp.de abgerufen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die DAK-Gesundheit ist berechtigt, den Vertrag zweimalig um jeweils ein Jahr zu verlängern.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen. Diese können überwww.dtvp.de abgerufen werden.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Unternehmen können sich zu Bietergemeinschaften zusammenschließen. In diesem Fall ist die Anlage B3 der (Bietergemeinschaftserklärung) auszufüllen, zu unterschreiben, mit Firmenstempel zu versehen und im Original mit dem Angebot einzureichen. Darin werden alle Mitglieder der Bietergemeinschaftbenannt und eines ihrer Mitglieder wird als bevollmächtigter Vertreter für das Vergabeverfahren und die Durchführung des Vertrages bezeichnet. Die nachfolgend genannten Erklärungen und Nachweise zur Zuverlässigkeit sind von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft mit dem Angebot vorzulegen. Dies gilt nicht für das Nachunternehmerverzeichnis. Die übrigen Nachweise/Angaben und Erklärungen sind von der Bietergemeinschaft insgesamt vorzulegen.

Für den Fall, dass der Bieter Teile der Leistung nicht selbst erbringt, sind die Teilleistungen, für die der Nachunternehmereinsatz erfolgen soll, zu bezeichnen. Dazu ist die Anlage B4 (Nachunternehmerverzeichnis) der Vertragsunterlagen auszufüllen, zu unterschreiben, mit Firmenstempel zu versehen und im Original mit dem Angebot einzureichen.

a) Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien gem. §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist die Anlage A1 zu unterschreiben und im Original mit dem Angebot einzureichen;

b) Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Mitarbeitern beachtet und eingehalten werden (Anlage A2). Dazu ist die Anlage A2 zu unterschreiben, mit Firmenstempel zu versehen und im Original einzureichen;

c) Eigenerklärung des Unternehmens, dass die gesetzlichen Vorgaben zum Mindestlohn und zur Tariftreue gegenüber seinen Nachunternehmern beachtet und eingehalten werden (Anlage A3). Dazu ist die Anlage A3 zu unterschreiben und im Original einzureichen;

d) Eigenerklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen die nachgewiesenen Sozialversicherungsbeiträge für die gemeldeten Beschäftigten ordnungsgemäß entrichtet hat und keine Beitragsrückstände bestehen (Anlage A4). Dazu ist die Anlage A4 zu unterschreiben und im Original einzureichen;

e) Eigenerklärung des Unternehmens, dass das vom Unternehmen eingesetzte Personal die in Ziff. 3.2 der Leistungsbeschreibung und in § 4 des Vertrages vereinbarten Qualifizierungen erfüllt (Anlage A5). Dazu ist die Anlage A5 zu unterschreiben und im Original einzureichen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/07/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/09/2018
Ortszeit: 12:00
Ort:

Bei dem unter Punkt IV.2.7. eingegebenen Datum und Uhrzeit handelt es sich um ein Pflichtfeld des Bekanntmachungsformulars. Da mangels Eingabemöglichkeit nur jeweils eine Angabe möglich ist, wurde das erstmögliche Öffnungsdatum eingetragen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YM5YKPC

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hinweis: Der erste Zuschlag in diesem Verfahren wird frühestens 10 Kalendertage nach Veröffentlichung der EU-Bekanntmachung im Amtsblatt erteilt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27/08/2018