Dienstleistungen - 29794-2022

19/01/2022    S13

Deutschland-Berlin: Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen

2022/S 013-029794

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Grün Berlin GmbH
Postanschrift: 12099
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 12099
Land: Deutschland
E-Mail: eVergabe@gruen-berlin.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.gruen-berlin.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/?limit=10&start=&search=E+2022-04+GB
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Privatrechtlich organisierte, landeseigene Gesellschaft mbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Park am Gleisdreieck - Pflege- und Instandhaltungsleistungen einschl. Reinigung 2022/2023

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
77310000 Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Pflege-, Unterhaltungs- und Instandhaltungsarbeiten im Park am Gleisdreieck einschl. Parkreinigung vom 01.06.2022 bis 2023 mit der Option der Beauftragung für die nächsten drei Folgejahre. Aufteilung in Los 1 für Ostpark und Los 2 für Westpark.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 1
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Belegt ein Bieter in mehreren Losen den ersten Platz, so erhält er den Zuschlag für das Los mit der höheren Angebotssumme. Den Zuschlag für das zweite/ andere Los erhält der nächstplatzierte Bieter, sofern die Preisdifferenz zum erstplatzierten Bieter 30% nicht überschreitet. Liegt die Preisdifferenz beim verbliebenem Los bei mehr als 30 %, erhält der Bestbieter in beiden Losen den Zuschlag.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Park am Gleisdreieck - Pflege- und Instandhaltungsleistungen einschl. Reinigung 2022/2023 - Los 1: Ostpark

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000 Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Park am Gleisdreieck

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Pflege-, Unterhaltungs- und Instandhaltungsarbeiten im Ostparkteil des Parks am Gleisdreieck einschl. Parkreinigung vom 01.06.2022 bis 2023 mit der Option der Beauftragung für die nächsten drei Folgejahre.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität (siehe Zuschlagsmatrix) / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Dienstleistungsvertrag kann dreimalig um jeweils 12 Monate verlängert werden.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Im Bereich Qualität sind mindestens 350 Punkte zu erreichen. Andernfalls wird das Angebot von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

Für die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes wird die einfache Richtwertmethode herangezogen.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Park am Gleisdreieck - Pflege- und Instandhaltungsleistungen einschl. Reinigung 2022/2023 - Los 2: Westpark

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000 Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

Park am Gleisdreieck

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Pflege-, Unterhaltungs- und Instandhaltungsarbeiten im Westparkteil des Parks am Gleisdreieck einschl. Parkreinigung vom 01.06.2022 bis 2023 mit der Option der Beauftragung für die nächsten drei Folgejahre.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität (siehe Zuschlagsmatrix) / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Dienstleistungsvertrag kann dreimalig um jeweils 12 Monate verlängert werden.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Im Bereich Qualität sind mindestens 350 Punkte zu erreichen. Andernfalls wird das Angebot von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

Für die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes wird die einfache Richtwertmethode herangezogen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

• Die Bieter haben einen Nachweis über Eintragung im Handels- oder Gewerberegister sowie bei der zuständigen Kammer einzureichen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung

b) Jahresumsatz der letzten drei Kalenderjahre

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu a) Die Bieter haben mit Einreichung des Angebots einen Nachweis über den Abschluss einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen von 1.000.000 EUR für Personenschäden und 300.000 EUR für Sach-/ Vermögensschäden einzureichen. Sofern die Versicherungssummen derzeit niedriger sind, ist jedenfalls eine entsprechende Erklärung der Berufshaftpflichtversicherung vorzulegen, dass die hier geforderten Mindestdeckungssummen im Zuschlagsfall bereitgestellt werden (Bereitstellungserklärung).

Zu b) Angabe zum durchschnittlichen Jahresumsatz aus den letzten drei Kalenderjahren in dem Tätigkeitsbereich des hier ausgeschriebenen Leistungsgegenstands

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Unternehmensdarstellung

b) Referenzen

c) Ausbildungsbetrieb

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu a) Die Bieter haben in einer kurzen Unternehmensdarstellung ihre Firmen- und Mitarbeiterstruktur darzustellen, z. B. anhand eines Organigramms. Daraus muss die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter*innen in den letzten drei Kalenderjahren hervorgehen inkl. der Angabe der Berufsabschlüsse und Qualifikationen der Mitarbeiter*innen mit Fachkunde (z.B. Ausbildung im Bereich der Garten- und Landschaftspflege). Darüber hinaus ist bitte ebenso die technische Ausrüstung mit dem Fuhrpark darzustellen.

Zu b) Die Bieter haben mindestens zwei Referenzprojekte aus den letzten 3 Jahren einzureichen, die mit der hier ausgeschriebenen Leistung in Art und Umfang (Ästhetik, Pflegestandard, Repräsentation und Leistungsinhalte) vergleichbar. Zu den Referenzen sind die folgenden Angaben zu machen: Kurzbeschreibung der ausgeführten Leistung, Angabe der verarbeiteten Kulturen, Flächengröße, Ausführungszeitraum sowie Angabe des Auftraggebers mit Kontaktinformationen.

Zu c) Die Bieter haben einen Nachweis darüber einzureichen, dass sie ein Ausbildungsbetrieb für Garten- und Landschaftsbau bzw. Garten- und Landschaftspflege sind.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Bieter wird vertraglich verpflichtet, für die Leistungserbringung ausschließlich qualifiziertes Personal in der Rolle der Bereichsleitung, des/der Vorarbeiter*in sowie mindestens ein/e weitere/r Gärtner*in einzusetzen. Als qualifiziertes Personal werden Mitarbeiter angesehen, die eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Garten- und Landschaftspflege oder Garten- und Landschaftsbau nachweisen können.

Für die Leistungserbringung ist ausschließlich Personal einzusetzen, welches die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht.

Mit Angebotsabgabe hat der Bieter mittels der den Vergabeunterlagen beigefügten Anlage „Eigenerklärung zu den Ausschlusskriterien zur Leistung“ zu bestätigen, dass für die Leistungserbringung ausschließlich qualifiziertes Personal für diese 3 Positionen eingesetzt werden. Darüber hinaus bitten wir um Einreichung der anonymisierten Ausbildungsnachweise des vorgesehenen Personals.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/02/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/02/2022
Ortszeit: 13:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: Vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
Internet-Adresse: http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren auch nur auf Antrag einleitet und ein Antrag gem. § 160 Abs. 3 GWB unzulässig ist, soweit (1.) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages anerkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat, (2.) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (3.) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (4.) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Straße 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: Vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
Internet-Adresse: http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/01/2022