Dienstleistungen - 42104-2016

Kompaktansicht anzeigen

06/02/2016    S26

Deutschland-München: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

2016/S 026-042104

Vorinformation

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Offizielle Bezeichnung: Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG)
Postanschrift: Boschetsrieder Straße 69
Ort: München
Postleitzahl: 81379
Land: Deutschland
E-Mail: ausschreibung@bahnland-bayern.de
Telefon: +49 897488250
Fax: +49 8974882551

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.bahnland-bayern.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II.B: Auftragsgegenstand (Lieferungen oder Dienstleistungen)

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Artikels 5 Absatz 1 der Verordnung (EG) 1370/2007 vom 23.10.2007. Übergangsvertrag S-Bahn München.
II.2)Art des Auftrags und Ort der Lieferung bzw. Ausführung
Dienstleistungskategorie Nr 18: Eisenbahnverkehr
Vgl. Ziffer II.4).

NUTS-Code DE2 BAYERN

II.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: nein
II.4)Kurze Beschreibung der Art und der Menge bzw. des Werts der Waren bzw. Dienstleistungen:
Erbringung von SPNV-Leistungen im Netz der S-Bahn München; Umfang ca. 20 000 000 Zugkilometer pro Jahr. Die Leistungen sind im Zeitraum 1.1.2018 bis 14.12.2019 zu erbringen.
II.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

60210000 Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

II.6)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren
II.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.8)Zusätzliche Angaben:

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
Bei der hiesigen Bekanntmachung handelt es sich um eine Veröffentlichung im Sinne von Art. 7 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2007. Beabsichtigt ist die Vergabe der SPNV-Leistungen der S-Bahn München im Wege einer Direktvergabe an die DB Regio AG.

Unternehmen, die der Auffassung sind, diese Leistungen im Übergangszeitraum ebenfalls erbringen zu können, haben die Gelegenheit, ihr Interesse an den Leistungen bis zum 31.03.2016 bei der unter Ziffer I.1) genannten Stelle anzuzeigen. In diesem Fall ist im Rahmen der Interessenbekundung darzulegen, dass die zur Erbringung der unter II.4) genannten Leistungen erforderlichen Betriebsmittel (ausreichende Anzahl an Fahrzeugen (mindestens 253 Stück; davon mindestens 238 Stück mit LZB und einer Bremskraft, die eine Umsetzung des aktuellen Betriebsprogramms ermöglicht; sämtliche Fahrzeuge müssen Bahnsteige mit eine Höhe von 960 mm über SO stufenfrei bedienen können) und Werkstattinfrastruktur) vorhanden sind oder wie diese bis zum Zeitpunkt der Betriebsaufnahme beschafft werden sollen. Es ist beabsichtigt, dass die ab 15.12.2019 zu erbringenden Leistungen der S-Bahn München im Rahmen eines wettbewerblichen Verfahrens vergeben werden (siehe Bekanntmachung 2014/S 195-344775).

VI.3)Angaben zum allgemeinen Rechtsrahmen
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
4.2.2016