Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Dienstleistungen - 103030-2017

21/03/2017    S56

Luxemburg-Luxemburg: Betrieb des Verpflegungsdienstes beim Europäischen Rechnungshof

2017/S 056-103030

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Europäischer Rechnungshof
Postanschrift: 12, rue Alcide de Gasperi
Ort: Luxembourg
NUTS-Code: LU LUXEMBOURG (GRAND-DUCHÉ)
Postleitzahl: 1615
Land: Luxemburg
Kontaktstelle(n): ECA Procurement Service
E-Mail: eca-procurement.service@eca.europa.eu
Telefon: +352 4398-47611
Fax: +352 4398-46667
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.eca.europa.eu
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=2272
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Europäischer Rechnungshof
Postanschrift: 12, rue Alcide de Gasperi
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: 1615
Land: Luxemburg
Kontaktstelle(n): Procurement Service
Telefon: +352 43981
E-Mail: eca-procurement.service@eca.europa.eu
Fax: +352 4398-46946
NUTS-Code: LU LUXEMBOURG (GRAND-DUCHÉ)
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.eca.europa.eu
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betrieb des Verpflegungsdienstes beim Europäischen Rechnungshof.

Referenznummer der Bekanntmachung: CPN 597.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
55500000 Kantinen- und Verpflegungsdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel des Auftrags ist der Abschluss von 2 Rahmenverträgen mit folgendem Gegenstand:

— Los 1: Betrieb des Verpflegungsdienstes beim Europäischen Rechnungshof,

— Los 2: Leistungen in Form von quantitativen und qualitativen Kontrollen der Verpflegungsdienste beim Europäischen Rechnungshof.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 4 560 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur ein Los
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betrieb des Verpflegungsdienstes beim Europäischen Rechnungshof

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55330000 Dienstleistungen von Cafeterias
55510000 Dienstleistungen von Kantinen
55511000 Dienstleistungen von Kantinen und anderen nicht öffentlichen Cafeterias
55523000 Verpflegungsdienste für sonstige Unternehmen oder andere Einrichtungen
55520000 Verpflegungsdienste
55500000 Kantinen- und Verpflegungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: LU LUXEMBOURG (GRAND-DUCHÉ)
Hauptort der Ausführung:

Europäischer Rechnungshof, 12, rue Alcide de Gasperi, L-1615 Luxembourg (Kirchberg), LUXEMBURG.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Betrieb des Verpflegungsdienstes umfasst die folgenden Leistungen:

1) Betrieb einer Kantine: Die Kantine befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes K3 unter folgender Anschrift: 12, rue Alcide de Gasperi, L-1615 Luxembourg. Die Kantine verfügt über etwa 400 Sitzplätze und eine eingerichtete Küche im Untergeschoss;

2) Betrieb von 2 Cafeterien (K2 und K3) zur schnellen Verpflegung: Die Cafeterien in den Gebäuden K2 und K3 verfügen über etwa 68 bzw. 80 Sitzplätze. Die Cafeteria im Gebäude K2 verfügt über ein angrenzendes Büro. Bei den 2 Cafeterien handelt es sich um Selbstbedienungseinrichtungen;

3) Betrieb eines variablen Speisesaals für die Direktion (Mittagessen, Abendessen, Empfänge) in der 6. Etage des Gebäudes K3. Dieser Saal ist teilbar und bietet Platz für 3 Mittagessen und 1 Cocktailempfang zur gleichen Zeit, d. h. für 170 Personen bei einem Stehcocktail oder -buffet und für 120 Personen bei Mittag- oder Abendessen. Der Speisesaal für die Direktion im K3 verfügt über eine eingerichtete Küche;

4) Erbringung folgender zugehöriger Leistungen ohne Ausschließlichkeitsrecht des Auftragnehmers:

i. Pausencafé, Kaffeeausschank in Sitzungssälen und „Coffee Corners“;

ii. Anmietung und Instandhaltung von Kaffeemaschinen und Wasserspendern, Lieferung von Getränken in die Büroräume der Mitglieder, Lieferung und Bereitstellung zugehöriger Verbrauchsgüter wie Wasserbehälter für den Wasserspender;

iii. Verkaufsautomaten (Automaten für Getränke, Snacks, Sandwiches usw.);

iv. Unterstützung des Rechnungshofs durch die Bereitstellung von Dienstpersonal („Chefs de Rang“, Spülkräfte und Koch) bei vom Rechnungshof organisierten Empfängen.

Bei dem Vertrag für Los 1 handelt es sich um einen Mischvertrag, in dem der Rechnungshof dem Auftragnehmer einerseits die Verwaltung verschiedener Leistungen in Form einer Konzession überträgt (Vertragsteil „Konzession“ für die Leistungen 1, 2 und 4.iii) und in dem andererseits die Bedingungen festgelegt sind, die für die spezifischen Aufträge über die Erbringung von Verpflegungsdiensten gelten, die dem Auftragnehmer während der Vertragslaufzeit vom Rechnungshof in Form von Auftragsscheinen übertragen werden (Vertragsteil „Dienstleistungsrahmenvertrag“ für die Leistungen 3 und 4.i, ii und iv).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 4 500 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Gesamthaushaltsplan der EU.
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Leistungen in Form von quantitativen und qualitativen Kontrollen der Verpflegungsdienste beim Europäischen Rechnungshof

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55500000 Kantinen- und Verpflegungsdienste
55330000 Dienstleistungen von Cafeterias
79419000 Beratung in Sachen Evaluierung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: LU LUXEMBOURG (GRAND-DUCHÉ)
Hauptort der Ausführung:

Europäischer Rechnungshof, 12, rue Alcide de Gasperi, L-1615 Luxembourg (Kirchberg), LUXEMBURG.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Rechnungshof möchte einen Dienstleister damit beauftragen, ihn bei seiner Aufgabe der Kontrolle der ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrags über die Verpflegung (Los 1) zu unterstützen.

„Betrieb des Verpflegungsdienstes“ bezeichnet den Betrieb einer Kantine, von 2 Cafeterien (K2 und K3) zur schnellen Verpflegung und eines Speisesaals für die Direktion (Mittagessen, Abendessen, Empfänge) zum Zwecke der protokollarischen Verpflegung und der Verpflegung bei Veranstaltungen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 60 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Gesamthaushaltsplan der EU.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Bewerber müssen über die entsprechende Rechtsfähigkeit zur Ausführung des Auftrags verfügen. In Bezug auf die Rechtsfähigkeit gilt die folgende Anforderung:

— Die Bieter müssen dazu befugt sein, die gewerbliche Tätigkeit auszuüben, die Gegenstand des vorliegenden Ausschreibungsverfahrens ist.

Dazu müssen die Bewerber nachweisen, dass sie nach den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften dazu befugt sind, den Auftrag auszuführen (Eintragung im Berufs- oder Handelsregister, Zugehörigkeit zu einem speziellen Berufsverband, ausdrückliche Genehmigung oder Eintragung im Umsatzsteuerregister).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Bewerber müssen über ausreichende finanzielle Ressourcen und Mittel zur Ausführung des Auftrags verfügen. In Bezug auf die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit gilt die folgende Anforderung:

— Los 1 und Los 2: Der durchschnittliche jährliche Gesamtumsatz des Bieters in den letzten 3 Geschäftsjahren muss mindestens dem 2-fachen des veranschlagten jährlichen Auftragswerts entsprechen.

Die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Bewerbers wird aufgrund der Bilanzen oder Bilanzauszüge und der Gewinn- und Verlustrechnungen der letzten 3 Geschäftsjahre sowie, falls verfügbar, einer Kopie von Berichten des Verwaltungsrats und externer Prüfer bewertet, die sich auf diese Geschäftsjahre beziehen.

Falls der Bewerber aus einem außergewöhnlichen, dem öffentlichen Auftraggeber als triftig erscheinenden Grund nicht in der Lage ist, die verlangten Unterlagen vorzulegen, kann er seine finanzielle Leistungsfähigkeit durch ein anderes, vom öffentlichen Auftraggeber als geeignet angesehenes Dokument nachweisen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Bewerber müssen über eine ausreichende technische und berufliche Leistungsfähigkeit zur Ausführung des Auftrags verfügen. In Bezug auf die technische und berufliche Leistungsfähigkeit gelten die folgenden Anforderungen.

Los 1:

a) Die Bewerber müssen über eine mindestens 3-jährige einschlägige Erfahrung in der gewerblichen Tätigkeit verfügen, die Gegenstand von Los 1 des vorliegenden Ausschreibungsverfahrens (gemäß der Beschreibung in den technischen Spezifikationen) ist;

b) die Bewerber müssen eine Aufstellung über 3 vergleichbare, innerhalb der letzten 3 Jahre ausgeführte Aufträge einreichen, wobei der Bewerber mit jedem einzelnen dieser Aufträge einen Umsatz von mindestens 500 000 EUR pro Jahr/Kunde erwirtschaftet hat. Unter den Verpflegungsdiensten müssen sich zwingenderweise Dienstleistungen der Gemeinschaftsverpflegung sowie veranstaltungsbezogene und protokollarische Leistungen befinden.

Alle Referenzen müssen die folgenden Informationen enthalten:

— Name des Kunden (öffentlich oder privat),

— kurze Beschreibung der erbrachten Dienstleistungen (Art der Dienstleistungen, Wert, Ausführungsdatum),

— zu jeder Referenz muss eine vom Kunden ausgestellte Erklärung über die ordnungsgemäße Ausführung eingereicht werden;

c) unter Berücksichtigung der unter Ziffer 3.5.2 (Teil B des Lastenhefts) aufgeführten Anforderungen müssen die Bewerber nachweisen, dass die Verantwortlichen und das die Leistungen erbringende Personal (1 Betriebsleiter, 2 Köche und 1 Konditor) über die entsprechende fachliche Kompetenz und Berufserfahrung verfügen. Dazu müssen die Bewerber die Lebensläufe des Betriebsleiters, der 2 Köche und des Konditors vorlegen.

Los 2: Die Bewerber müssen eine Aufstellung über 3 Kundenreferenzen im Bereich der quantitativen und qualitativen Kontrollen in Bezug auf Dienstleistungen der Gemeinschaftsverpflegung einreichen, aus denen eine mindestens 3-jährige einschlägige Erfahrung in der gewerblichen Tätigkeit hervorgeht, die Gegenstand von Los 2 ist.

Alle Referenzen müssen die folgenden Informationen enthalten:

— Name des Kunden (öffentlich oder privat),

— eine kurze Beschreibung der erbrachten Dienstleistungen (Art der Kontrollen, Wert, Datum),

— zu jeder Referenz muss eine vom Kunden ausgestellte Erklärung über die ordnungsgemäße Ausführung eingereicht werden.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/04/2017
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Bulgarisch, Tschechisch, Dänisch, Deutsch, Griechisch, Englisch, Spanisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Irisch, Kroatisch, Ungarisch, Italienisch, Litauisch, Lettisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowakisch, Slowenisch, Schwedisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Auftragsunterlagen stehen ausschließlich auf der „Ted-eTendering“-Website zur Verfügung. Zusätzliche Auskünfte werden auf der „Ted-eTendering“-Website veröffentlicht. Diese Website wird regelmäßig aktualisiert und es obliegt den Bewerbern/Bietern, sie für die Dauer des Ausschreibungsverfahrens auf Aktualisierungen und Änderungen hin zu konsultieren.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Postanschrift: rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Der Europäische Bürgerbeauftragte
Ort: Strasbourg
Postleitzahl: 67001
Land: Frankreich
Telefon: +33 388172313
Internet-Adresse: http://ombudsman.europa.eu/
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Europäischer Rechnungshof, Procurement Service
Postanschrift: 12, rue Alcide de Gasperi
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: 1615
Land: Luxemburg
E-Mail: eca-procurement.service@eca.europa.eu
Telefon: +352 4398-47611
Fax: +352 4398-46955
Internet-Adresse: http://www.eca.europa.eu
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/03/2017