Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Dienstleistungen - 116466-2017

29/03/2017    S62

Deutschland-Bonn: Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste

2017/S 062-116466

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Postanschrift: Heinemannstraße 2
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22 Bonn
Postleitzahl: 53175
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Helga Berg
E-Mail: 3.vergabe@bmbf.bund.de
Fax: +49 228-995783601
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.bmbf.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wissenschaftliche Begleitung der Förderrichtlinie „Bildung integriert“ und der Förderrichtlinie „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“.

Referenznummer der Bekanntmachung: 325-20021-32
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79400000 Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement ist das zentrale BMBF-Programm, um Kreise und kreisfreie Städte bundesweit dabei zu unterstützen, ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement (DKBM) aufzubauen. Vergeben wird die wissenschaftliche Begleitung der Förderrichtlinie „Bildung integriert“ und der Förderrichtlinie „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 699 965.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
Hauptort der Ausführung:

Deutschland.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum Auftragsgegenstand gehören folgende 2 Arbeitspakete:

Arbeitspaket 1: Wissenschaftliche Begleitung der Förderrichtlinie „Bildung integriert“

Die Aufgaben des AN im Rahmen der Wissenschaftlichen Begleitung „Bildung integriert“ sind:

— die Überprüfung der Zielerreichung der Förderung, auch im Hinblick auf die ESF-Querschnittsziele der aktuellen Förderperiode und den Ergebnisindikator Kooperationsvereinbarungen,

— die Untersuchung der Vorhabenumsetzung im Verlauf der Förderung sowie

— die Identifizierung von Good-Practice-Beispielen.

Arbeitspaket 2: Wissenschaftliche Begleitung der Förderrichtlinie „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“

Es sind folgende Aufgaben durch den AN zu erfüllen:

— Überprüfung der Zielerreichung der Förderung;

— Identifizierung von beispielhaften erfolgreichen Strukturen und Modellen in einzelnen Kommunen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: K2 Qualität des Konzeptes zur wissenschaftlichen Begleitung der Förderrichtlinie „Bildung integriert“ / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: K2 Qualität des Konzeptes zur wissenschaftlichen Begleitung der Förderrichtlinie „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ / Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 30
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: „Bildung integriert“.
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 239-435642
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 325-20021-32
Bezeichnung des Auftrags:

Wissenschaftliche Begleitung der Förderrichtlinie „Bildung integriert“ und der Förderrichtlinie „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
23/03/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Bietergemeinschaft Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH/ Minor-Projektkontor für Bildung und Forschung e. V.
Postanschrift: Rollnerstraße 14
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254 Nürnberg
Postleitzahl: 90408
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 69 996 500.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen können ausschließlich in digitaler Form über die e-Vergabeplattform des Bundes (www.evergabe-online.de) heruntergeladen werden. Informationen zu der e-Vergabeplattform des Bundes und den technischen Voraussetzungen sind auf der Internetseite „www.evergabe-online.info“ abrufbar und erteilt der Support des Beschaffungsamtes des BMI (Tel.: 0228/99 610 1234, E-Mail: support@bescha.bund.de). Die Bieter sind verpflichtet, sich regelmäßig zu informieren, ob die Vergabeunterlagen aktualisiert worden sind. Bieter, die der oben genannten Kontaktstelle ihre E-Mail-Adresse mitteilen, werden per E-Mail informiert, sobald Aktualisierungen der Vergabeunterlagen auf der e-Vergabeplattform abrufbar sind. Weitere Informationen zu Angeboten, Teilnahmeanträgen und Bieterfragen sind den Bewerbungsbedingungen zu entnehmen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabeprüfstelle im Bundesministerium für Bildung und Forschung
Postanschrift: Heinmannstraße 2
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53175
Land: Deutschland
E-Mail: Z24.vergabe@bmbf.bund.de
Telefon: +49 228-99572226
Fax: +49 228-995783601
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Weiter wird auf die Rügeobliegenheiten gemäß § 160 Abs. 3 GWB verwiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabeprüfstelle im Bundesministerium für Bildung und Forschung
Postanschrift: Heinemannstraße 2
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53175
Land: Deutschland
E-Mail: Z24.vergabe@bmbf.bund.de
Telefon: +49 228-99572226
Fax: +49 228-995783601
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/03/2017