Lieferungen - 118309-2022

04/03/2022    S45

die Schweiz-Aarau: Notstromaggregat

2022/S 045-118309

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Swissgrid AG
Postanschrift: Bleichemattstrasse 31 / Postfach
Ort: Aarau
NUTS-Code: CH0 Schweiz / Suisse / Svizzera
Postleitzahl: 5001
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): Yolanda Ferrández
E-Mail: yolanda.ferrandez@swissgrid.ch
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.simap.ch
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1246903
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erhöhung der Autonomiezeit von Notstromanlagen - Notstromdiesel (NSD)

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31127000 Notstromaggregat
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Projektkoordination, Engineering, Fabrikation/Beschaffung, Lieferung und Dokumentation von NSDs,

Montage und Verkabelung, Inbetriebsetzung/Inbetriebnahme, Schulung von Bedienpersonal und Enddokumentation. Siehe C und E Dokumente.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31682510 Notstromsysteme
31682530 Notstromversorgungsaggregate
31682500 Notstromausstattung
31120000 Generatoren
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: CH0 Schweiz / Suisse / Svizzera
Hauptort der Ausführung:

UW Bickigen, UW Birr, UW Froloo, UW Giswil, UW Lavorgo, UW Montlingen, UW Rüthi

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Projektkoordination, Engineering, Fabrikation/Beschaffung, Lieferung und Dokumentation von NSDs,

Montage und Verkabelung, Inbetriebsetzung/Inbetriebnahme, Schulung von Bedienpersonal und Enddokumentation. Siehe C und E Dokumente.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: ZK1: Preis / Gewichtung: 50 %
Kostenkriterium - Name: ZK2: Auftrags- und Risikoanalyse / Gewichtung: 25 %
Kostenkriterium - Name: ZK3: Schlüsselpersonen / Gewichtung: 20 %
Kostenkriterium - Name: ZK4: Nachhaltigkeitsbestrebungen / Gewichtung: 5 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/06/2022
Ende: 15/01/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Im Rahmen der angefragten Optionen

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Siehe Ausschreibungsunterlagen

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

EK1: Referenzprojekte Unternehmen

EK2: QM-System (ISO 9001) oder vergleichbares System

EK3: Einhaltung der Generellen Teilnahmebedingungen

EK4: Erfüllung der zwingenden Anforderungen (Musskriterien)

EK5: Akzeptanz des Vertrags und der AGBs

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/04/2022
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 12 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/04/2022
Ortszeit: 23:59
Ort:

Aarau

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

-Nicht öffentlich

-Es wird Protokoll geführt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für Anbieter aus Staaten, die nicht dem WTO-Beschaffungsübereinkommen angehören: Keine.

Geschäftsbedingungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen für Werkverträge (Ausgabe 2019) der Swissgrid AG.

Verhandlungen: Es findet keine Begehung statt.

Grundsätzliche Anforderungen: Die Auftraggeberin vergibt diesen Auftrag nur an Anbieter, welche die in den Ausschreibungsunterlagen und der Gesetzgebung festgelegten Teilnahmebedingungen einhalten. Dies betrifft insbesondere die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen, der Arbeitsbedingungen, der Lohngleichheit, des Umweltrechts und das wettbewerbskonforme und korruptionsfreie Verhalten.

Sonstige Angaben: Es wird empfohlen zuerst das Dokument „01_Verfahrensanweisung.pdf“ zu lesen und anschliessend das Dokument «C100». Danach die restlichen Ausschreibungsunterlagen konsultieren.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 56 Abs. 1 des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB) innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Verfügung und vorhandene Beweismittel sind beizulegen. Die Bestimmungen des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVG) über den Fristenstillstand finden gemäss Art. 56 Abs. 2 BöB keine Anwendung.

Schlusstermin / Bemerkungen: Das Angebot ist schriftlich, vollständig und fristgerecht einzureichen. Massgebend ist der Poststempel (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel) oder Strichcodebeleg mit Möglichkeit der Sendungsverfolgung einer schweizerischen Poststelle. bzw. bei ausländischen Anbietenden der Empfangsbeleg einer schweizerischen diplomatischen oder konsularischen Vertretung. Die Angebote müssen per A-Post oder PostPac Priority und eingeschrieben versandt werden. Die Versandbestätigung inkl. der Tracking Nummer ist spätestens bis zum Abgabetermin des Angebotes per Email (yolanda.ferrandez@swissgrid.ch) der Swissgrid AG zukommen zu lassen. Bei der Übergabe der Offerte an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland ist die Anbieterin verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung spätestens bis zum Abgabetermin des Angebotes per Email (yolanda.ferrandez@swissgrid.ch) der Swissgrid AG zu melden. Angebote welche mit einem privaten Dienstleister (UPS, DHL, FEDEX, etc.) gesendet werden, müssen bis spätestens in Ziffer 1.4 Datum „Frist für die Einreichung des Angebotes“ eingegangen sein. Angebote die später oder beschädigt (z.B. durch Zollbehörden) eintreffen, werden nicht berücksichtigt. Angebote dürfen nicht persönlich überbracht werden, respektive werden nicht vor Ort bei Swissgrid entgegengenommen. Zu spät eingetroffene, nicht vollständig ausgefüllte oder nicht handschriftlich unterzeichnete Angebote werden von der Evaluation und Vergabe ausgeschlossen und dem Anbieter zurückgesandt. Die Sendung mit sämtlichen Unterlagen ist mit der folgenden Aufschrift zu kennzeichnen: ----------------------------------------------------- Angebot «Erhöhung der Autonomiezeit von Notstromanlagen - Notstromdiesel (NSD)» ––– NICHT ÖFFNEN ––– ----------------------------------------------------.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen)Es werden keine mündlichen Auskünfte erteilt. Fragen zu den Ausschreibungsunterlagen werden nur schriftlich mittels Formular „02_Anbieterinnenfragen_und_Antworten.docx“ bis zu den oben genannten Terminen an die e-mail Adresse gemäss Ziffer 1.1 entgegengenommen. Fragen, die verspätet eintreffen, können nicht mehr beantwortet werden. Die Fragen und Antworten werden allen Bewerberinnen zugesandt, welche die Ausschreibungsunterlagen über SIMAP bezogen haben. Die Fragestellerinnen bleiben anonym. Den Anbieterinnen obliegt es, bis zum Zuschlag unter der E-Mail-Adresse, die sie für die Anmeldung bei SIMAP verwendet haben, erreichbar zu sein, z.B. für Mitteilungen der Vergabestelle. Sind nach Auffassung der Anbieterin Leistungen, welche für das beschriebene Projekt notwendig sind, unklar, unvollständig oder nicht im Leistungsverzeichnis bzw. im Lastenheft enthalten oder beschrieben, so sind bei der Fragestellung diese zu erwähnen bzw. nachzufragen.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 01.03.2022 , Dok. 1246903Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 14.03.2022.

Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar abohne Angaben bis 08.04.2022

Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Sprache entspricht den definierten Ausnahmen in Art.21 Abs. 2 und Abs. 3 lit. a VöB.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Postfach
Ort: St. Gallen
Postleitzahl: 9023
Land: Schweiz
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/03/2022