Helfen Sie uns, die TED-Website zu verbessern, indem Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen!

Dienstleistungen - 127001-2014

Kompaktansicht anzeigen

15/04/2014    S74    Europäische Kommission - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Belgien-Brüssel: Studie betreffend „Prüfung des Umfangs des Universaldienstes“ — SMART 2014/0011

2014/S 074-127001

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, GD Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien, Direktion B: Elektronische Kommunikationsnetze und -dienste, Referat B2: Regulatorische Koordinierung und Nutzer
Postanschrift: BU33 04/035
Ort: Brüssel
Postleitzahl: 1049
Land: Belgien
Zu Händen von: Herrn Vesa Terävä
E-Mail: cnect-bos@ec.europa.eu

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://ec.europa.eu/dgs/connect/index_en.htm

Adresse des Beschafferprofils: https://ec.europa.eu/digital-agenda/en/newsroom/all/1374

Elektronischer Zugang zu Informationen: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=451

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Sonstige: Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien.
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Studie betreffend „Prüfung des Umfangs des Universaldienstes“ — SMART 2014/0011.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 11: Unternehmensberatung [6] und verbundene Tätigkeiten
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Geschäftsräume des Auftragnehmers.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Ziel der Studie ist die Durchführung einer faktischen und fundierten sozioökonomischen Bewertung, die zusammen mit den von nationalen Regulierungsbehörden (National Regulatory Authorities — NRAs) erfassten Daten zu einer Entscheidung beitragen soll, ob der Umfang des Universaldienstes auf EU-Ebene geändert werden soll oder nicht und wie dies geschehen soll. Daher sollen u. a. folgende Punkte im Rahmen der Studie bewertet werden: i) die sozioökonomischen, unmittelbaren und mittelbaren Vorteile und Kosten für die Bereitstellung eines einer (Mindest-)Qualität entsprechenden Breitbanddienstes auf EU-Ebene; ii) in welchem Ausmaß die marktbezogenen und politischen Initiativen (außer dem Universaldienst) wahrscheinlich für die Bereitstellung von Breitbandverbindungen an die Nutzer sorgt (z. B. unter Berücksichtigung eines Einsatzes von LTE und nationalen Breitbandplänen, EU-Strukturfonds, staatlicher Hilfen); iii) die Eignung der derzeitigen Anforderungen an und Modalitäten für den Universaldienst; iv) eine mögliche Verringerung der derzeitigen Universaldienstpflichten, sofern der Markt diese Dienste bereitstellt (z. B. Zugang zu öffentlichen Telefondiensten, Telefonbuch und Teilnehmerauskunftsdienste, öffentliche Münztelefone). Zusätzlich werden im Rahmen der Studie die Erschwinglichkeit der Tarife innerhalb des Universaldienstsystems sowie die Möglichkeit zusätzlicher Breitbandverpflichtungen des Universaldienstes bewertet, nämlich die Durchführbarkeit und die Kosten eines Anschlusses öffentlicher Orte von besonderem Interesse wie Schulen, Bibliotheken und Gesundheitsversorgungszentren. Darüber hinaus werden die positiven und negativen Aspekte der verschiedenen Finanzierungsmechanismen für den Universaldienst bewertet (z. B. öffentliche Mittel, Finanzbeiträge des Sektors für elektronische Kommunikation und anderer Begünstigter und/oder von Kunden der Festnetz- und Drahtlosdienste in Form von zusätzlichen Gebühren).
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

79419000, 73200000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Höchstwert: 150 000 EUR.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 10 (ab Auftragsvergabe)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Ausschreibungsunterlagen und Musterdienstleistungsvertrag.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Ausschreibungsunterlagen und Musterdienstleistungsvertrag.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
SMART 2014/0011.
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Vorinformation

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 252-441252 vom 31.12.2013

IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
12.5.2014 - 16:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Alle Amtssprachen der EU
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 9 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19.5.2014 - 10:30

Ort:

Kommissionsgebäude BU33, 4. Stock, Raum 04/65, avenue de Beaulieu 33, 1160 Brüssel, BELGIEN.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja

Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: 1 bevollmächtigter Vertreter je Bieter darf an der Öffnung der Angebote teilnehmen. Bieter, die an der Öffnung teilnehmen möchten, müssen Herrn Vesa Terävä per E-Mail (cnect-bos@ec.europa.eu) oder Fax (+32 22961507) mindestens 48 Stunden im Voraus unter Angabe des Namens der für die Teilnahme vorgesehenen Person hierüber in Kenntnis setzen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
Angabe der Vorhaben und/oder Programme: Politik im Bereich elektronische Kommunikation.
VI.3)Zusätzliche Angaben
Die Ausschreibungsunterlagen sind unter der in Abschnitt I.1 angegebenen Adresse erhältlich. Diese Website wird regelmäßig aktualisiert; der Bieter ist selbst dafür verantwortlich, die Website während des Ausschreibungszeitraums auf Aktualisierungen und Änderungen zu prüfen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Postanschrift: rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxemburg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
E-Mail: generalcourt.registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: binnen 2 Monaten ab Mitteilung an den Kläger oder, in Ermangelung dessen, vom Zeitpunkt der Kenntnisnahme an. Eine Beschwerde beim Europäischen Bürgerbeauftragten bewirkt weder die Unterbrechung dieses Zeitraums noch den Beginn eines neuen Zeitraums für die Einlegung von Rechtsbehelfen.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, GD Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien, Direktion B: Elektronische Kommunikationsnetze und -dienste, Referat B2: Regulatorische Koordinierung und Nutzer, z. Hd. Herrn Vesa Terävä
Postanschrift: Raum BU33 04/035
Ort: Brüssel
Postleitzahl: 1049
Land: Belgien
E-Mail: vesa.terava@ec.europa.eu
Internet-Adresse: http://ec.europa.eu/dgs/connect/index_en.htm

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
3.4.2014