Marché de travaux - 13162-2021

13/01/2021    S8

Allemagne-Rottach-Egern: Travaux de charpente et de couverture et travaux connexes

2021/S 008-013162

Avis d’attribution de marché

Résultats de la procédure de marché

Travaux

Base juridique:
Directive 2014/24/UE

Section I: Pouvoir adjudicateur

I.1)Nom et adresses
Nom officiel: Gemeinde Rottach-Egern
Adresse postale: Nördliche Hauptstraße 9
Ville: Rottach-Egern
Code NUTS: DE21F Miesbach
Code postal: 83700
Pays: Allemagne
Courriel: c.kschoemin@baumanagement-rosenheim.de
Téléphone: +49 80313910780
Fax: +49 80313910789
Adresse(s) internet:
Adresse principale: https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Type de pouvoir adjudicateur
Autorité régionale ou locale
I.5)Activité principale
Services généraux des administrations publiques

Section II: Objet

II.1)Étendue du marché
II.1.1)Intitulé:

Ellmösl 19 und 21, Neubau zweier MFH mit TG – Zimmererarbeiten

Numéro de référence: 621.08.080-08
II.1.2)Code CPV principal
45261000 Travaux de charpente et de couverture et travaux connexes
II.1.3)Type de marché
Travaux
II.1.4)Description succincte:

Neubau zweier MFH mit TG, Ellmösl 19 und 21 – Zimmererarbeiten; Neubau Haus 2: Fläche 13,20 x 22,50 m mit UG, EG, OG und DG mit Satteldach; Neubau Haus 3: Fläche 13,20 x 22,50 m mit UG, EG, OG und DG mit Satteldach; Neubau Rampenhaus Tiefgarage: Fläche 4,05 x 7,25 m; Neubau Bushäuschen: Fläche 3,50 x 4,50 m; Haus 2 + Haus 3: Dachfläche ca. 950 m2, Fassadenschalung ca. 580 m2, Balkongeländer ca. 150 lfm.

II.1.6)Information sur les lots
Ce marché est divisé en lots: non
II.1.7)Valeur totale du marché (hors TVA)
Valeur hors TVA: 289 804.58 EUR
II.2)Description
II.2.2)Code(s) CPV additionnel(s)
45422000 Travaux de charpenterie
II.2.3)Lieu d'exécution
Code NUTS: DE21F Miesbach
Lieu principal d'exécution:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt.

II.2.4)Description des prestations:

Neubau zweier MFH mit TG, Ellmösl 19 und 21 – Zimmererarbeiten; Neubau Haus 2: Fläche 13,20 x 22,50 m mit UG, EG, OG und DG mit Satteldach; Neubau Haus 3: Fläche 13,20 x 22,50 m mit UG, EG, OG und DG mit Satteldach; Neubau Rampenhaus Tiefgarage: Fläche 4,05 x 7,25 m; Neubau Bushäuschen: Fläche 3,50 x 4,50m; Haus 2 + Haus 3: Dachfläche ca. 950 m2, Fassadenschalung ca. 580 m2, Balkongeländer ca. 150 lfm; Allgemeine Projektbeschreibung: Die Gemeinde Rottach-Egern errichtet zwei neue Mehrfamilienhäuser mit TG in Massivbauweise und saniert ein bestehendes Mehrfamilienhaus (Massivbau). Reihenfolge und Bauabschnitte: Sanierung eines Bestandsgebäudes und Umzug der Mieter aus dem zweiten MFH in das bereits sanierte MFH. Abbruch des zweiten MFH (im Lageplan HS 2). Errichtung zwei neuer MFH mit TG. Umfang der Neubauten: Die beiden MFH (je Gebäude 8-9 Wohneinheiten) werden als Massivbau errichtet. TG als STB-Bauwerk zw. den Gebäuden. Wohngeschosse EG, OG und DG. Traufe max. 6,60 m. Keller der Gebäude aus STB mit außenliegender Dämmung, Außenmauerwerk aus Hochlochziegel, beidseitig verputzt, Holzdachstuhl (Satteldach) mit Dämmung zw. den Sparren, Ziegeleindeckung, pro Gebäude ein Aufzug (UG-DG). Geschossdecken in STB, Holzfenster, Balkone aus STB-Kragplatten und Holzgeländer, Fassadenschalung OG/DG, Beläge innen Fliesen und Holz, außen Betonsteinpflaster od. Betonplattenbelag, Heizzentrale für all 3 Gebäude auf dem Grundstück. Wärmeerzeugung mit WP (Wasser/Wasser) und Gastherme (Spitzenlast), sowie PV-Anlage. Größe der beiden Neubauten jeweils ca. 13,20 x 22,50 m. Stellplätze TG 27 Stück. Baugrundstück: Baugrundstück angrenzend an die Rottach - siehe Luftbild/Lageplan. Eine Baugrunduntersuchung wird erstellt. Mittlere Höhenlage des Grundstückes ca. 758,80 mNN des Geländes.

II.2.5)Critères d’attribution
Prix
II.2.11)Information sur les options
Options: non
II.2.13)Information sur les fonds de l'Union européenne
Le contrat s'inscrit dans un projet/programme financé par des fonds de l'Union européenne: non
II.2.14)Informations complémentaires

Section IV: Procédure

IV.1)Description
IV.1.1)Type de procédure
Procédure ouverte
IV.1.3)Information sur l'accord-cadre ou le système d'acquisition dynamique
IV.1.8)Information concernant l’accord sur les marchés publics (AMP)
Le marché est couvert par l'accord sur les marchés publics: oui
IV.2)Renseignements d'ordre administratif
IV.2.1)Publication antérieure relative à la présente procédure
Numéro de l'avis au JO série S: 2020/S 187-448326
IV.2.8)Informations sur l'abandon du système d'acquisition dynamique
IV.2.9)Informations sur l'abandon de la procédure d'appel à la concurrence sous la forme d'un avis de préinformation

Section V: Attribution du marché

Un marché/lot est attribué: oui
V.2)Attribution du marché
V.2.1)Date de conclusion du marché:
15/12/2020
V.2.2)Informations sur les offres
Nombre d'offres reçues: 7
Nombre d'offres reçues de la part de PME: 7
Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'autres États membres de l'UE: 0
Nombre d'offres reçues de la part de soumissionnaires d'États non membres de l'UE: 0
Nombre d'offres reçues par voie électronique: 7
Le marché a été attribué à un groupement d'opérateurs économiques: non
V.2.3)Nom et adresse du titulaire
Nom officiel: Zimmerei Josef Kaiser GmbH
Ville: Rottach-Egern
Code NUTS: DE21F Miesbach
Code postal: 83700
Pays: Allemagne
Le titulaire est une PME: oui
V.2.4)Informations sur le montant du marché/du lot (hors TVA)
Valeur totale du marché/du lot: 289 804.58 EUR
V.2.5)Information sur la sous-traitance

Section VI: Renseignements complémentaires

VI.3)Informations complémentaires:

VI.4)Procédures de recours
VI.4.1)Instance chargée des procédures de recours
Nom officiel: Vergabekammer Südbayern
Adresse postale: Maximilianstraße 39
Ville: München
Code postal: 80534
Pays: Allemagne
Courriel: vergabekammer.suedbayern@vgm.bayern.de
Téléphone: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847
VI.4.3)Introduction de recours
Précisions concernant les délais d'introduction de recours:

Der Antrag auf Nachprüfung des Vergabeverfahrens und der Vergabeentscheidung ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB),

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB),

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB),

4) mehr als 15 Kalendertage nach Absendung der vorläufigen Absage in Briefform, bzw. mehr als 10 Kalendertage nach Absendung per Fax oder E-Mail vergangen sind (§ 134 Abs. 2 GWB),

5) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, eine Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Date d’envoi du présent avis:
08/01/2021