Dienstleistungen - 135311-2019

22/03/2019    S58    - - Dienstleistungen - Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit - Offenes Verfahren 

Deutschland-Velbert: Überwachungsdienste

2019/S 058-135311

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Fachbereich Immobilienservice
Thomasstraße 1
Velbert
42551
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Dipl.-Ing. Alexandra Rizzo
Telefon: +49 2051/262937
E-Mail: alexandra.rizzo@velbert.de
Fax: +49 2051/262453
NUTS-Code: DEA1C

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.velbert.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheitsdienstleistungen für ein Übergangsheim

Referenznummer der Bekanntmachung: 18-198378-001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79714000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheitsdienstleistungen für ein Übergangsheim Talstraße 24-28 in 42551 Velbert

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C
Hauptort der Ausführung:

Talstraße 24-28

42551 Velbert

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Objektschutz für ein Übergangsheim mit Flüchtlingen und Obdachlosen mit Zugangskontrolle und Geländeüberwachung.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Tagen: 365
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 086-193901

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: A-18-50758
Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheitsdienstleistungen

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
27/03/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Firma GSS German Security Service
Wuppertal
Deutschland
NUTS-Code: DEA1A
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 221 122.67 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper Düsseldorf
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 2211473053
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/03/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
79710000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79714000
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C
Hauptort der Ausführung:

Velbert

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Objektschutz für eine Wohnanlage (Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose)

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Tagen: 365
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 221 122.67 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Sicherheitsdienstleistungen
Wuppertal
Deutschland
NUTS-Code: DEA1A
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Tariferhöhungen im Sicherheitsgewerbe sowie Erhöhung des Objektschutzes und der Zugangskontrolle an den Wochenenden für die Wohnanlage.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde, und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

1) Unvorhersehbare Tariferhöhungen im Sicherheitsgewerbe ab 1.1.2019 sowie

2) Erhöhung des Wachschutzes an den Wochenenden aufgrund unerwartet zunehmender Fremdpersonen auf dem Gelände.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 221 122.67 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 251 269.26 EUR