Dienstleistungen - 174081-2021

08/04/2021    S68

Deutschland-Wetzlar: Unterstützende Dienste für die öffentliche Verwaltung

2021/S 068-174081

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Magistrat der Stadt Wetzlar
Postanschrift: Ernst-Leitz-Str. 30
Ort: Wetzlar
NUTS-Code: DE722 Lahn-Dill-Kreis
Postleitzahl: 35578
Land: Deutschland
E-Mail: zentralevergabestelle@wetzlar.de
Telefon: +49 6441993030
Fax: +49 6441993034
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabe.rib.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.rib.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/102432
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabe.rib.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Quartiersmanagement Wetzlar-Dalheim – Altenberger Straße

Referenznummer der Bekanntmachung: 2021-0013-zV
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75130000 Unterstützende Dienste für die öffentliche Verwaltung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Quartiersmanagement mit dem Schwerpunkt Gemeinwesenarbeit im Förderprogramm Sozialer Zusammenhalt am Standort Wetzlar-Dalheim – Altenberger Straße.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
NUTS-Code: DE7 Hessen
NUTS-Code: DE72 Gießen
NUTS-Code: DE722 Lahn-Dill-Kreis
Hauptort der Ausführung:

35576 Wetzlar Dalheim

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur Unterstützung bei der Umsetzung der im Integrierten Handlungskonzept (IHK) für das Quartier aufgeführten Maßnahmen und zur Fortschreibung des IHK wird die Einrichtung eines Quartiersmanagements mit dem Schwerpunkt Gemeinwesenarbeit ausgeschrieben.

Neben den klassischen investiven Projekten zur städtebaulichen Erneuerung sollen mit dem Programm folgende Handlungsschwerpunkte und Zielsetzungen verfolgt werden:

— Stärkung der Bildungsbeteiligung und der sozialen Teilhabe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene,

— Förderung der Erwerbsbeteiligung durch geeignete Maßnahmen für Arbeitssuchende des Stadtteils,

— Imageverbesserung des Stadtteils nach innen und außen,

— Stärkung der interkulturellen Integration und des multikulturellen Zusammenlebens,

— Aktivierung der Bewohner*innen, sich für ihre gemeinsamen Belange einzusetzen, Förderung nachbarschaftlicher Selbsthilfe und gegenseitiger Unterstützung; Entwicklung von Beteiligungsformen,

— Stärkung der Vernetzung der Institutionen und der zivilgesellschaftlichen Akteur*innen im Stadtteil (soziale Einrichtungen, Schulen, Wohnungsbaugesellschaften, Vereine, Kirchengemeinden und Initiativen aus der Bevölkerung),

— enge Zusammenarbeit des Quartiersmanagement mit Angeboten anderer Wetzlarer Standorte,

— Sicherstellung einer ausreichenden Vor-Ort-Präsenz und Ansprechbarkeit für Bürger*innen.

Das Quartiersmanagement soll die Integration und Vernetzung aller Strategien und Aktivitäten zu den oben beschriebenen Handlungsschwerpunkten fördern. Es fungiert als eine Schnittstelle zwischen Verwaltung, Stadtteil - und Programmgremien, Stadtteilakteur*innen und Bewohner*innen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Erfahrungen, Kenntnisse und Ressourcen zur Umsetzung des Quartiersmanagments / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Kurzkonzept / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Verfügbarkeit vor Ort / Gewichtung: 15
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 42
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Aktueller Auszug aus dem Berufs-, Handels- oder Vereinsregister

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bescheinigung über den Abschluss einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Nachweis der Leistungsfähigkeit:

— Unternehmensselbstdarstellung, insbesondere mit Angaben über Erfahrungen und Kenntnisse in den zur Erfüllung des Auftrags relevanten Arbeitsfeldern (s. „Eignungsanforderungen“) der letzten 3 Geschäftsjahre,

— die personelle Ausstattung (Anzahl der fest angestellten Beschäftigten) in den letzten 3 Geschäftsjahren sowie deren Qualifikation.

2. Referenzliste:

Die unter „Eignungsanforderung“ aufgelisteten Kenntnis- und Erfahrungsbereiche sind in Form einer Referenzliste nachzuweisen. Mindestanforderung an die Referenzen: Es sind mindestens 3 höchstens 5 Projekte aus dem Zeitraum ab Januar 2015 darzustellen. Die Projekte müssen jeweils eine Mindestlaufzeit von 10 Monaten vorweisen.

3. Ausführliches Umsetzungskonzept, das profunde Aussagen zu allen in dem Leistungsverzeichnis genannten Aufgaben des Quartiersmanagements enthält (max. 5 Seiten), Angaben zur Qualitätssicherung und Projektdokumentation während der Projektlaufzeit; Einbindung Personal/Maßnahmen in Trägerstruktur,

4. Erklärung und Nachweis geeigneten Personals,

5. Erklärung zur Zuverlässigkeit,

6. Tariftreueerklärung,

7. Angaben zum Angebotspreis auf Basis des Leistungsverzeichnis und aufgegliedert nach Personal-, Sach- und Honorarkosten für die Phasen der gesamten Laufzeit. Die genannten Rubriken sind nochmals differenziert darzustellen.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/05/2021
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 05/07/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 06/05/2021
Ortszeit: 09:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen RP Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126348
Fax: +49 6151125816
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Magistrat der Stadt Wetzlar, Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Ernst-Leitz-Str. 30
Ort: Wetzlar
Postleitzahl: 35578
Land: Deutschland
Telefon: +49 6441993030
Fax: +49 6441993034
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/04/2021