Dienstleistungen - 180263-2022

06/04/2022    S68

Deutschland-Berlin: Dienstleistungen des Hotel- und Gaststättengewerbes und des Einzelhandels

2022/S 068-180263

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Postanschrift: Klingelhöferstraße 23
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10785
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Beschaffung
E-Mail: ausschreibung@kas.de
Telefon: +49 3026996-0
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.kas.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabeplattform.ai-ilv.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17fb6a4e316-2b8e548ab7c90a7
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabeplattform.ai-ilv.de/NetServer/
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://vergabeplattform.ai-ilv.de/NetServer/LoginControllerServlet?function=LoginForm&thContext=participant
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Politische Stiftung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag Catering

Referenznummer der Bekanntmachung: 22-0044-04
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
55000000 Dienstleistungen des Hotel- und Gaststättengewerbes und des Einzelhandels
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag Catering der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Standort Berlin

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 4 800 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterhält an ihrem Standort in Berlin die Akademie (Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin) sowie ein Verwaltungsgebäude in unmittelbarer Nachbarschaft (Klingelhöferstraße 23, 10785 Berlin) mit Veranstaltungs- und Besprechungsräumen. Vor Pandemiebeginn im März 2020 fanden hier etwa 1500 - 2000 unterschiedliche Veranstaltungsformate mit über insgesamt 80.000 Teilnehmern bzw. Gästen pro Jahr statt.

Während der Pandemie fanden überwiegend hybride Formate in Studioform sowie rein digitale Veranstaltungen statt. Mit den anstehenden Lockerungen nehmen die Präsenzveranstaltungen wieder zu.

Über das Jahr verteilt gibt es Hauptveranstaltungszeiten in den Monaten Februar - Juni; September - Anfang Dezember, in denen eine besonders starke Veranstaltungsdichte zu verzeichnen ist und in denen es in der Akademie zu vielen Parallelterminen kommt.

Als Zuwendungsempfänger von öffentlichen Mitteln unterliegen wir dem Gebot der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit. Daher dürfen die Bewirtungskosten 40,00 € (brutto) pro Person und je Mahlzeit inkl. Getränke nicht überschreiten. Alle genannten und einzuhaltenden Preise verstehen sich brutto.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Probeessen / Gewichtung: 50,00
Preis - Gewichtung: 50,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2022
Ende: 31/07/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung verlängert sich zweimalig um jeweils 12 Monate, wenn nicht die Auftraggeberin 3 Monate vor dem jeweiligen Vertragsende die Rahmenvereinbarung schriftlich kündigt.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Teil der Vergabe ist es, ein Probeessen mit den erfolgreichen Bewerbern, die eine Aufforderung zur Angebotsabgabe erhalten haben, in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung durchzuführen. Die erfolgreichen Bewerber des Teilnahmewettbewerbs erhalten den Termin zum Probeessen zusammen mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe. An der Verkostung nehmen jeweils zwei Personen aus den Abteilungen Beschaffung und Eventmanagement sowie ein Vertreter/in aus dem Vorstandsbereich der Konrad-Adenauer-Stiftung teil. Die Probeessen finden zwischen dem 07.06.-21.06.2022 statt. Vor Ort vorhandenes Equipment und Räumlichkeiten der Konrad-Adenauer-Stiftung können nicht genutzt werden.

Es besteht keine Mindestabnahmeverpflichtung für die Auftraggeberinnen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

• Eigenerklärung Registerauszug

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

• Nachweis einer Betriebshaftpflichversicherung / Berufshaftpflichversicherung

Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit müssen folgende Unterlagen vorgelegt werden: Nachweis des Bestehens und der laufenden Unterhaltung einer branchenüblichen Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung (Deckungsgegenstand) mit folgendem Deckungsumfang:

- Für Vermögensschäden sowie Sach- und Personenschäden je bis zu 1.000.000 Euro je Schadensereignis

Der Nachweis ist durch Einreichung einer Kopie der Versicherungspolice zu erbringen.

Sollte die Dauer des angegebenen Versicherungsvertrages die Vertragsdauer (einschließlich etwaiger Verlängerungen) der ausgeschriebenen Leistung nicht abdecken, erklärt der Bewerber mit seiner Unterschrift, dass er die Versicherung entsprechend der Laufzeit des Vertrags verlängern wird.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

• Eigenerklärung Zuverlässigkeit

• Eigenerklärung Nachunternehmen

• Eigenerklärung Bietergemeinschaft

• Eigenerklärung Geheimhaltungserklärung

• Eigenerklärung Referenzen

Es sind drei Referenzen ausschließlich durch den Hauptauftragnehmer aus den letzten 3 Jahren nachzuweisen und einzureichen, die Referenzen müssen der Art nach mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein. Wobei es sich bei einer Referenz um einen Rahmenvertrag handeln muss.

Folgende Angaben sind für jede Referenz zwingend anzugeben:

1. Auftraggeber und Ansprechpartner auf Auftraggeberseite

2. Kurzbeschreibung der erbrachten Leistung

3. Dauer des Vertrages (MM.JJJJ - MM.JJJJ)

4. Vergleichbarkeit des Vertrages

• Eigenerklärung Mitarbeiterprofil

Koch: Mindestens nachweisbare abgeschlossene Be-rufsausbildung zum Koch sowie deutsch (mind. Sprachlevel Level B2)

Servicekräfte: Mindestens nachweisbare Berufserfahrung im gastronomischen Servicebereich sowie deutsch (mind. Sprachlevel Level B2)

Teamleiter: Mindestens abgeschlossene Berufsausbildung im gastronomischen Bereich sowie deutsch (mind. Sprachlevel Level B2)

• Nachweis ISO 9001 (oder gleichwertig)

Das Zertifikat muss zum Zeitpunkt der Abgabefrist des Teilnah-meantrages Gültigkeit besitzen.

• Nachweis ISO 14001 (oder gleichwertig)

Das Zertifikat muss zum Zeitpunkt der Abgabefrist des Teilnah-meantrages Gültigkeit besitzen.

• Nachweis über ein aktuell gültiges biologisches/ökologisches Zertifikat /gem. Artikel 29 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 834/2007) für den angebotenen Kaffee und Tee.

Das Zertifikat muss zum Zeitpunkt der Abgabefrist des Teilnah-meantrages Gültigkeit besitzen.

• Nachweis über ein Qualitätsmanagement nach den HACCP-Richtlinien ("Hazard Analysis Critical Control Points")

Das Zertifikat muss zum Zeitpunkt der Abgabefrist des Teilnahmeantrages Gültigkeit besitzen.

• Nachweis Vor-Ort-Termin

Der Bewerber muss den Nachweis der erfolgten Ortsbesichtigung einreichen. Dieser wird nach Beendigung des Ortstermins vom Auftraggeber ausgestellt. Der Ortstermin ist bis zum 15.04.2022, 12.00 Uhr zu vereinbaren. Die Ortstermine finden zwischen dem 18.04.2022 und dem 29.04.2022 statt.

Hinweis: Der Bewerber / jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft / jeder wesentliche Unterauftragnehmer bei Eignungsleihe in Bezug auf die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit muss eine eigene Erklärung (möglichst nummeriert als Anlage) abgeben.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Rahmenvertrag wird in der veröffentlichten Form mit Angebotsabgabe akzeptiert.

Diie Vertragsbedingungen des Bewerbers sind ausgeschlossen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/05/2022
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 25/05/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/08/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

2024 bzw. 2026. Je nach Ende des Rahmenvertrages.

VI.3)Zusätzliche Angaben:

- Der Bewerber muss den Nachweis der erfolgten Ortsbesichtigung einreichen. Dieser wird nach Beendigung des Ortstermins vom Auftraggeber ausgestellt. Der Ortstermin ist bis zum 15.04.2022, 12.00 Uhr zu vereinbaren. Die Ortstermine finden zwischen dem 18.04.2022 und dem 29.04.2022 statt.

- Die Anlage A-5 Information-Art-13-DSGVO-Beschaffung ist nicht mit einzureichen. Sie ist zu lesen und zu akzeptieren. Dies ist im Fragebogen zur Eignung zu bestätigen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2022