Dienstleistungen - 193838-2019

25/04/2019    S81    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Offenbach am Main: Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung

2019/S 081-193838

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Deutscher Wetterdienst – Referat Beschaffung
Frankfurter Straße 135
Offenbach am Main
63067
Deutschland
Telefon: +49 69-80622182
E-Mail: beschaffung@dwd.de
NUTS-Code: DE713

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.dwd.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Meteorologie

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Entwicklung eines Sensors zur Detektion unterkühlter, flüssiger Niederschläge (FZRA)

Referenznummer der Bekanntmachung: IPvv-38490/19-COL
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
73000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Entwicklung eines Sensors zur Detektion unterkühlter, flüssiger Niederschläge (FZRA).

Nach Abschluss des Teilnahmeverfahrens erhalten die ausgewählten Bewerber die vollständigen Vergabeunterlagen für die Angebotsphase.

Nach Abgabe der Erstangebote erfolgt mindestens eine Verhandlungsrunde mit den verbleibenden Bietern.

Danach erfolgt der Übergang in die Innovationspartnerschaft mit einem oder mehreren Bietern in die Forschungs- und Entwicklungsphase, wobei geplant ist, nur mit einem Unternehmen in die Leistungsphase zu gehen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Entwicklung eines Sensors zur Detektion unterkühlter, flüssiger Niederschläge (FZRA).

Folgende Eignungsnachweise werden gefordert (gilt ggf. auch für Bietergemeinschaften und Nachunternehmer):

Formblatt Eigenerklärung zur Eignung (weitere Details s. Anlage „Bewertungsmatrix Eignung“)

(1) Ziffer 1: Angabe über Verknüpfungen mit anderen Unternehmen

(2) Ziffer 2: Angabe über eine eventuelle Eintragung in die Präqualifizierungsdatenbank

(3) Ziffer 3: Es müssen die technischen Fachkräfte oder technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, angegeben werden.

(4) Ziffer 4: Angaben zu Verstößen gem. § 123 GWB

(5) Ziffer 5.1, 5.2: Angaben zu Verstößen gem. § 124 GWB

(6) Ziffer 6: Erklärung einer Betriebshaftpflichtversicherung von mind. 100 000,00 EUR für Personen- und mind. 100 000,00 EUR für sonstige Schäden. (Versicherungsnachweis wird ggf. von der Vergabestelle separat gefordert)

(7) Ziffer 7.2: Es m…

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 058-134235
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Entwicklung eines Sensors zur Detektion unterkühlter, flüssiger Niederschläge (FZRA)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Sonstige Gründe (Einstellung des Verfahrens)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
Bonn
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/04/2019