Bauleistung - 221509-2021

04/05/2021    S86

Deutschland-Bünde: Bauarbeiten

2021/S 086-221509

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bünder Bäder GmbH
Postanschrift: Osnabrücker Str. 205
Ort: Bünde
NUTS-Code: DEA43 Herford
Postleitzahl: 32257
Land: Deutschland
E-Mail: schoebel-holing@berlin-city.de
Telefon: +49 30/209632-98
Fax: +49 30/209632-90
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.buender-baeder.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Tochtergesellschaft einer Gebietskörperschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Betrieb von Bädern

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung Freibad Bünde

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000 Bauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Bünde verfügt über ein am Rande der Innenstadt gelegenes und bereits im Jahr 1936 erbautesFreibad. Aufgrund des altersbedingten Zustandes beabsichtigt die Bünder Bäder GmbH, das Freibad Bünde-Mitte, Zum Freibad 12 in 32257 Bünde zu erneuern. Die bestehenden Gebäude und Becken wurden abgerissen. An anderen Stellen werden neue Gebäude (Eingang/Sanitär/Umkleide/Technik) und 4 verschiedene Becken (50 m-Wettkampf-, Springer-, Spiel/Spaß- sowie Kinderplanschbecken ersetzt. Neben dem Schwimm- und Badebetrieb für die Freibadgäste soll auch eine Gastronomielösung geschaffen werden.

Mit den Abbrucharbeiten wurde Anfang Januar 2020 begonnen. Die Wiederinbetriebnahme ist für das 2. Quartal 2021 vorgesehen.

Über die zu vergebenden Bauaufträge wird über jeweils einzelne Auftragsbekanntmachungen informiert.

Die aktuelle Auftragsbekanntmachung ist für das Los Garderobenschränke / Einbaumöbel / Trennwände.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 78 968.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA43 Herford
Hauptort der Ausführung:

32257 Bünde

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

VE 382 – Garderobenschränke / Einbaumöbel / Trennwände.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es wird darauf hingewiesen, dass das Bauvorhaben „Erneuerung Freibad-Bünde-Mitte“ mit Bundes-und Landesmitteln im Rahmen der Förderrichtlinie Stadterneuerung 2008 („Städtebauförderung“, „Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat“ sowie „Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen“) gefördert wird.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 020-043421
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: VE 382
Los-Nr.: VE 382
Bezeichnung des Auftrags:

Garderobenschränke// Einbaumöbel / Trennwände

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/03/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: SANA Trennwandbau GmbH
Postanschrift: Obere Tratt 10
Ort: Luhe-Wildenau
NUTS-Code: DE234 Amberg-Sulzbach
Postleitzahl: 92706
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 78 968.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Gemäß § 12a EU, Absatz 3 VOB/A sind rechtzeitig beantragte Auskünfte über die Vergabeunterlagen,spätestens 6 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist allen Unternehmen in gleicher Weise zu erteilen. Diesen Termin gilt es bei der Beantragung der Auskünfte zu beachten. Die Vergabestelle behält sich vor, nicht rechtzeitig beantragte Auskünfte nicht zu beantworten.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48143
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@brms.nrw.de
Telefon: +49 514113514
Fax: +49 514112165
Internet-Adresse: http://www.bezreg-muenster.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag nur zulässig ist, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber der Vergabestelle unverzüglich gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber der Vergabestelle gerügt hat,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens mit Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber der Vergabestelle gerügt werden,

4) der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt wird.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/04/2021