Die TED-Website arbeitet ab heute (2.11.2022) mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten

Bauleistung - 224077-2021

Submission deadline has been amended by:  301397-2021
05/05/2021    S87

Deutschland-Berlin: Installation von elektrischen Leitungen

2021/S 087-224077

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin (Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin), vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Alexanderstraße 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: Einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661882
Fax: +49 30901661668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin – Sondervermögen für Daseinsvorsorge- und nicht betriebsnotwendige Bestandsgrundstücke des Landes Berlin (SODA), vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Alexanderstr. 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: Einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661882
Fax: +49 30901661668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Liegenschaftsfonds Berlin GmbH & Co. KG (Treuhandvermögen THV 1), vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Alexanderstr. 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: Einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661882
Fax: +49 30901661668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Offizielle Bezeichnung: Liegenschaftsfonds Berlin Projektgesellschaft mbH & Co. KG (Treuhandvermögen THV 2), vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Alexanderstr. 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: Einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661882
Fax: +49 30901661668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin – Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) Berlin, vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Alexanderstr. 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: Einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661882
Fax: +49 30901661668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin (Anmietvermögen), vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Alexanderstr. 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: Einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661882
Fax: +49 30901661668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: B.E.M. Berliner Energiemanagement GmbH, vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Postanschrift: Alexanderstr. 3
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10178
Land: Deutschland
E-Mail: Einkauf@bim-berlin.de
Telefon: +49 30901661882
Fax: +49 30901661668
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/141554
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Vermögen des Landes Berlin
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilienmanagement

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag kleiner Bauunterhalt KBU 2022 LB 682 Elektrische Kabel- und Leitungsanlagen in Gebäuden

Referenznummer der Bekanntmachung: EKP-VA-21-02165
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45310000 Installation von elektrischen Leitungen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um einen Rahmenvertrag im Gewerk Elektrische Kabel- und Leitungsanlagen in Gebäuden für div. Liegenschaften im Land Berlin, welche in 16 Losen aufgeteilt wurden. Die Grundlage der Leistungen bilden die entsprechenden Standardleistungsbücher (SLTB-BauZ) bzw. eigene Leistungsverzeichnisse des Auftraggebers (siehe Vergabeunterlagen). Darüber hinaus gehende Leistungen werden über Stundenverrechnungssätze und Sondermaterial abgebildet. Der Ausführungszeitraum der Leistungen beginnt am 1.1.2022 und endet am 31.12.2023. Der Einzelauftragswert des Abrufes aus dem Rahmenvertrag ist auf max. 20 000,00 EUR netto begrenzt.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 16
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_1_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leistungsanlagen

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin - gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_2_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin - gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_3_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_4_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_5_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_6_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_7_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_8_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin - gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_9_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin - gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_10_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_11_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_12_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_13_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 13
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_14_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 14
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_15_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 15
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die aximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw.neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los_16_Instandhaltung_Elektrische_Kabel-_und_Leitungsanlagen

Los-Nr.: 16
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000 Installation von Elektroanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Div. Liegenschaften im Land Berlin – gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen siehe hierzu „Loseinteilung KBU 2021 16 Lose“ der Vergabeunterlagen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe Pkt.: II.1.4) und den Vergabeunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Gem. Punkt 4 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB): Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich maximal zweimalig um jeweils 12 Monate. Die maximale Vertragslaufzeit ist auf 48 Monate begrenzt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gem. Punkt 21 der ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB) ist der Auftraggeber berechtigt, während der Laufzeit des Rahmenvertrages einzelne Liegenschaften aus dem vergebenen Los herauszulösen bzw. neu aufzunehmen. Der AN ist verpflichtet, diesen Vertrag auch bei Neuaufnahme von Liegenschaften und Gebäuden zu erfüllen, auch wenn diese nicht in seinem bisherigen Los enthalten sind.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte die Angebotspriorisierung im Dokument „20210304 Lospriorisierung 16 Lose“ gemäß den Vergabeunterlagen berücksichtigen!

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter hat mit seinem Angebot die Eigenerklärungen gemäß § 6b Abs. 1 Nr. 2 EU VOB/A, die Selbstauskunft AN und Bescheinigung des Berliner Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis (ULV) für Bauaufträge oder Präqualifikationsnachweis des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. oder der „Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE)“ oder Eigenerklärung (wenn keine Eintragung im ULV

Oder in der Liste des Vereins für Präqualifikationen von Bauunternehmen vorliegt) gem. Vergabeunterlagen (siehe „Checkliste“) abzugeben. Die Ergänzenden Vertragsbedingungen (EVB), Datenschutzerklärung FMPortal, Hinweise und Nutzungsbedingungen FM-Portal, Besonderen Vertragsbedingungen Teile B und C sowie VOB Vorbemerkungen 682 Elektrische Kabel- und Leitungsanlagen in Gebäuden werden mit elektronischer Angebotsabgabe Vertragsbestandteil. Die Besonderen Vertragsbedingungen zur Frauenförderung (Teil B) sind mit Angebotsabgabe auszufüllen und werden ebenfalls Vertragsbestandteil. Die Verpflichtungserklärung nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die Verpflichtungserklärung für Teilleistungen durch Nachunternehmer und die Bewerber-/Bietergemeinschaftserklärung sind, wenn erforderlich, mit dem Angebot abzugeben (siehe „Checkliste“). Der Auftraggeber behält sich vor, Eigenerklärungen durch entsprechende Nachweise Dritter belegen zu lassen. Dies gilt auch für Nachweise gem. Ziffer III.2.2). Der Auftraggeber behält sich vor, einen Handelsregisterauszug einzufordern.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gem. § 6a EU VOB/A: Mit dem Angebot ist die Anlage Selbstauskunft (Teil der Vergabeunterlagen) vollständig ausgefüllt abzugeben.

Der Gesamtumsatz des Unternehmens bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre muss mind. 100 000 EUR netto p.a. betragen. Der Nachweis einer Haftpflichtversicherung: Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme pro Versicherungsfall von 1 000 000 EUR für Vermögensschäden und 3 000 000 EUR für Personenschäden und Sachschäden, hierin mitenthalten sollen Umwelthaftpflichtschäden, Umweltschadenversicherung, Bearbeitungsschäden, Abhandenkommen von Schlüsseln/Codekarten sowie Abhandenkommen bewachter Sachen sein. Der AN wird das Bestehen des Versicherungsschutzes durch Vorlage einer entsprechenden

Bestätigung der Versicherung 14 Tage nach Zuschlagserteilung unaufgefordert nachweisen. Im Übrigen hat der AN auf Verlangen des AG das Bestehen des Versicherungsschutzes jederzeit nachzuweisen. Der AN wird im Wege der Eigenerklärung verbindlich erklären, dass er im Fall der Auftragserteilung eine den Mindestanforderungen genügende Haftpflichtversicherung abschließt.

Eignungskriterien gemäß Auftrags-/Vergabeunterlagen. Die Unterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei unter der URL gem. „I.3) Kommunikation“ zur Verfügung. Hierzu ist lediglich die unter „II.1.1) Bezeichnung des Auftrags“ aufgeführte Referenznummer der Bekanntmachung einzugeben.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gem. § 6a EU VOB/A: Mit dem Angebot ist die Anlage Selbstauskunft und die Referenzabfrage (Teil der Vergabeunterlagen) vollständig ausgefüllt abzugeben.

Alle Referenzen müssen die folgenden Anforderungen erfüllen. Die Mindestanforderungen sind:

1) Leistungsinhalt und -umfang sind mit den ausgeschriebenen Leistungen – hier: Bauleistungen gemäß dieser Ausschreibung zugrunde liegendem Standardleistungsbuch vergleichbar,

2) die Leistungserbringung erfolgte innerhalb der letzten 8 Jahre,

3) der Auftragswert muss mindestens 50.000 EUR netto p.a. betragen,

4) Es muss mindestens 1 wertbare Referenz vorliegen, die diese Anforderungen erfüllt, um wertbar zu sein. Eine Referenz der ausschreibenden Stelle ist zulässig. Es ist eine 24 h-Serviceleitstelle / Notfallnummer im eigenen Unternehmen des Bieters oder ggf. der Bietergemeinschaft gemäß Punkt 8 Ergänzende Vertragsbedingungen (EVB) sicherzustellen. Vorhaltung der notwendigen Hardware zum Zugang und Nutzung des vom AG eingesetzten webbasierten FMPortals – gemäß Punkt 17 Ergänzende Vertragsbedingungen (EVB). Eignungskriterien gemäß

Auftrags-/Vergabeunterlagen. Die Unterlagen stehen für einen uneingeschränkten und

Vollständigen direkten Zugang gebührenfrei unter der URL gem. „I.3) Kommunikation“ zur Verfügung. Hierzu ist lediglich die unter „II.1.1) Bezeichnung des Auftrags“ aufgeführte Referenznummer der Bekanntmachung einzugeben.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bieter werden auf die Verpflichtungen zur Zahlung bestimmter Mindeststundenentgelte und zur Tariftreue gem. § 9 Abs. 1 Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz (BerlAVG) – siehe Besondere Vertragsbedingungen zum Mindeststundenent (BVB Teil B) – sowie auf die Verpflichtung zur Weitergabe dieser Pflicht an Nachunternehmer hingewiesen. Für die Teilnehmer von Bewerber-/Bietergemeinschaften sind die dieselben formalen Bedingungen für jeden Teilnehmer zu erfüllen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 16
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/06/2021
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/06/2021
Ortszeit: 10:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es dürfen keine Personen bei der Submission anwesend sein.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zu Pkt I): Wir weisen darauf hin, dass die BIM – Berliner Immobilienmanagement GmbH auch

Geschäftsbesorgend für andere Auftraggeber des Landes Berlin tätig wird.

Zu Pkt I.3): Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch über itwo-tender bereitgestellt. Es werden für diese Vergabe keine Vergabeunterlagen mehr in Papier versendet. Um sich bewerben zu können, ist eine einmalige Registrierung auf itwo-tender notwendig. Nach der erfolgreichen Registrierung kann die sofortige Bewerbung mit dem selbst vergebenen Benutzer-Login erfolgen. Die Registrierung sowie die Vergabe-/Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: URL siehe I.3) Die Abgabe der Angebote kann ebenfalls ausschließlich über itwo-tender erfolgen. Es werden nur Angebote zur Wertung zugelassen, die bis zum Ablauf der Angebotsfrist auf itwo-tender hochgeladen wurden. Bei der Elektronischen Abgabe in Textform ist die zu erklärende Person zu benennen. Angebote, die in Papierform vorliegen, gelten als nicht formgerecht abgegeben und werden ausgeschlossen.

Zu Pkt. II.1.6): Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlichste Angebot je Los, wobei der Zuschlag grundsätzlich auf ein Los je Bieter bzw. Bietergemeinschaft limitiert wird. Hat ein/e Bieter bzw. Bietergemeinschaft für mehrere Lose das wirtschaftlichste Angebot eingereicht, erhält diese/r Bieter bzw. Bietergemeinschaft für das Los bzw. Lose den Zuschlag, welche/s der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft gemäß „Lospriorisierung“ priorisiert hat. Für den Fall, dass in einem oder mehreren Losen kein bezuschlagungsfähiges Angebot eingegangen ist,

Behält sich der Auftraggeber vor, die vorgenannte Zuschlagslimitierung auf maximal 2 Lose je Bieter bzw. Bietergemeinschaft zu erweitern.

Zu Pkt II.2.5): Das Zuschlagskriterium „Preis“ untergliedert sich in den folgenden 2 Unterkriterien: Auf-/Abschlag auf das vorverpreiste LV (85 %), Auf-/Abschlag auf die vorgegebenen Stundenverrechnungssätze (15 %). Die Leistungen des Auftragnehmers werden ausschließlich auf Grundlage der vereinbarten Standardleistungsbücher STLB-BauZ sowie der Auf- oder Abgebote vergütet. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, die erforderlichen Standardleistungsbücher SLTB-BauZ, aktuelle Fassung mit Stichtag 1.3.2021,

Auf eigene Kosten zu beschaffen. Die zum Stichtag gültigen Standardleistungsbücher behalten ihre Gültigkeit über den gesamten Vertragslaufzeitraum, auch bei einer zwischenzeitlichen Aktualisierung der Standardleistungsbücher.

Zu Pkt. III.2.2) Die Selbstauskunft Stundenverrechnungssatz (Teil der Vergabeunterlagen) ist für die Mitarbeitergruppen Meister, Fachkraft, Hilfsarbeiter und Azubi zwingend auszufüllen.

Zu Pkt IV): Fragen zum Verfahren sind spätestens bis zum 8.6.2021 um 12.00 Uhr unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform itwo-tender einzustellen. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Übersicht zu den Bieterfragen und den entsprechenden Antworten lediglich unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf itwo-tender einzusehen ist.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090138313
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090138313
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich zu rügen, bei Verstößen, die sich aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist (§ 160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB). Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der o. a. Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder elektronischem Weg) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs. 1 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090138313
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/04/2021