Bauleistung - 225438-2014

04/07/2014    S126    - - Bauleistung - Vorabinformation ohne Aufruf zum Wettbewerb - Offenes Verfahren 

Deutschland-Duisburg: Bauarbeiten

2014/S 126-225438

Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung – Versorgungssektoren

Bauauftrag

Richtlinie 2004/17/EG
Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb: nein
Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote: ja

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

DB Netz AG, Für den Einkauf zuständige Stelle: Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur, EInkauf Bauleistungen, Region West
Hansatraße 15
Zu Händen von: Höller, Michael
47058 Duisburg
Deutschland
Telefon: +49 20330173482
E-Mail: michael.hoeller@deutschebahn.com
Fax: +49 6926557894

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
ABS 46/2 Ausbaustrecke Oberhausen – Emmerich – Landesgrenze D/NL.
II.2)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.3)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Das Vorhaben umfasst den durchgehenden dreigleisigen Ausbau bzw. in Teilabschnitten (ca. 3 km Länge) viergleisigen Ausbau der bestehenden, 73 km langen, zweigleisigen Strecke 2270. In den Bahnhöfen werden seitenrichtige Überholungsmöglichkeiten errichtet. In diesem Zusammenhang werden entlang der Strecke Bahnhöfe, die Haltepunkte, die Bahnstromanlagen und die Ingenieurbauwerke an die dreigleisige Streckenführung angepasst bzw. erneuert. Bestehende Bahnübergänge werden beseitigt und durch Ingenieurbauwerke ersetzt. Schallschutzwände werden errichtet. Ausserdem umfasst das Vorhaben den zweigleisigen Ausbau und die höhenfreie Ausfädelung der bestehenden Strecke 2206 (Abzweig Gelsenkirchen-Bivkern - ehemals Duisburg-Meiderich-Nord, G-Bahn) zwischen dem Abzweig Oberhausen-Grafenbusch und dem Ende des Bahnhofs Oberhausen-Sterkrade. (Anbindung Strecke 2270).
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45000000, 45222000, 45236000, 45221100, 31600000

II.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren und Vertragslaufzeit
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren: 1.9.2014
Geplanter Termin für
Beginn: 16.3.2015
Abschluss: 29.3.2022
II.6)Veranschlagte Kosten und wesentliche Finanzierungsbedingungen
II.6.1)Ursprünglich veranschlagte Kosten
II.6.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Wird in den Verdingungsunterlagen bekannt gegeben.
II.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.8)Zusätzliche Angaben:
Es werden Lose gebildet. Die Anzahl und Größe ist noch nicht bekannt.

Abschnitt IV: Verfahren und Verwaltungsangaben

IV.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
TEI-W-B Mh 01.07.2014

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
Angabe der Vorhaben und/oder Programme: TEN-Entscheid 2007-DE-24040 P
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Geschätzter Gesamtwert der Liefer- bzw. Dienstleistungsaufträge
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
1.7.2014

Anlage

Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung als Aufruf zum Wettbewerb oder zur Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
ABS 46/2 Ausbaustrecke Oberhausen – Emmerich – Landesgrenze D/NL.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Planung und Ausführung
Hauptort der Dienstleistung: Strecke 2270 Oberhausen bis Emmerich, km 0,000 bis km 72,613 und Strecke 2206 Oberhausen-Sterkrade bis Abzweig Grafenbusch.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
In den Hauptgewerken fallen an: ca. 136 km Neu- bzw. Umbau Oberbau/Neubau von ca. 160 Weichen/Neu- bzw. Umbau von ca. 136 km Oberleitungsanlage/ca. 550 000 m³ Aushub/ca. 450 000 m³ Neubaubzw. Anpassung Bahnkörper/Einbau von ca. 600 000 Tonnen Schotter/Neubau bzw. Erweiterungvon 57 Eisenbahnüberführungen/Neubau von ca. 20 Straßenüberführungen/Neubau von ca. 75 kmSchallschutzwänden/ca. 11 000 m² Stützwände.
II.2.2)Angaben zu Optionen
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft und Bürgschaft für Mängelansprüche, die Höhe wird in den Verdingungsunterlagen bekannt gegeben.
III.1.2)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder.
III.1.3)Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: Die Ausschreibung beinhaltet Leistungen, für die ein Präqualifikationsverfahren bei der Deutschen Bahn AG besteht, wie z. B: Oberbauarbeiten, Tiefbauarbeiten und konstruktiver Ingenieurbau.
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Wird in den Verdingungsunterlagen bekannt gegeben.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Wird in den Verdingungsunterlagen bekannt gegeben.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Wird in den Verdingungsunterlagen bekannt gegeben.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Interessenbestätigung, zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
IV.3.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen:
IV.3.3)Schlusstermin für den Eingang der Anträge auf Zusendung einer Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung:
IV.3.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Wird in den Verdingungsunterlagen bekannt gegeben
Deutschland

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt