Bauleistung - 23413-2014

22/01/2014    S15    - - Bauleistung - Vorabinformation ohne Aufruf zum Wettbewerb - Unbestimmt 

Deutschland-Duisburg: Bau von Eisenbahntunnels

2014/S 015-023413

Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung – Versorgungssektoren

Bauauftrag

Richtlinie 2004/17/EG
Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb: nein
Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote: ja

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Deutsche Bahn AG
DB Netz AG, Regionalbereich West, Hansastr. 15
Kontaktstelle(n): DB Netz AG, PD Hagen, Fehrbelliner Str. 15, D-58089 Hagen
Zu Händen von: Dieter Warninghoff
47058 Duisburg
Deutschland
Telefon: +49 23312054427
E-Mail: dieter.warninghoff@deutschebahn.com
Fax: +49 23312054409

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.bahn.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Deutsche Bahn AG
Beschaffung Infrastruktur, Region West, Hansastrasse 15
Kontaktstelle(n): DB International GmbH, TID - DM (2), Picassoplatz 2 c, D-50679 Köln
Zu Händen von: Axel Karbenk
47058 Duisburg
Deutschland
Telefon: +49 22192120845
E-Mail: axel.karbenk@db-international.de
Fax: +49 22192120899
Internet-Adresse: http://www.bahn.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Bahn AG
Beschaffung Infrastruktur, Region West, Hansastrasse 15
Kontaktstelle(n): DB International GmbH, TID - DM (2), Picassoplatz 2 c, D-50679 Köln
Zu Händen von: Axel Karbenk
47058 Duisburg
Deutschland
Telefon: +49 22192120845
E-Mail: axel.karbenk@db-international.de
Fax: +49 22192120899

I.2)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Rudersdorfer Tunnel - Sanierung eines Bestandstunnels und Neubau einer zweiten Tunnelröhre von ca. 2,7 km Länge.
II.2)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.3)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Strecke 2800: Erweiterung des Rudersdorfer Tunnels um eine weitere Röhre, Sanierung des Bestandstunnels, Neubau und Anpassung VA, LST, 50 Hz, TK-Anlagen, Oberleitung; Tunnnelbaumaßnahmen.
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45221242

II.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren und Vertragslaufzeit
II.6)Veranschlagte Kosten und wesentliche Finanzierungsbedingungen
II.6.1)Ursprünglich veranschlagte Kosten
II.6.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Wird in den Verdingungsunterlagen bekannt gegeben.
II.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.8)Zusätzliche Angaben:

Abschnitt IV: Verfahren und Verwaltungsangaben

IV.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
Rudersdorfer Tunnel

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Geschätzter Gesamtwert der Liefer- bzw. Dienstleistungsaufträge
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20.1.2014

Anlage

Regelmäßige nichtverbindliche Bekanntmachung als Aufruf zum Wettbewerb oder zur Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Rudersdorfer Tunnel - Sanierung eines Bestandstunnels und Neubau einer zweiten Tunnelröhre von ca. 2,7 km Länge.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Ausführung
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Lose
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2)Angaben zu Optionen
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.3)Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Interessenbestätigung, zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
IV.3.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen:
IV.3.3)Schlusstermin für den Eingang der Anträge auf Zusendung einer Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung:
IV.3.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt