Consultez notre page spéciale COVID-19 pour connaître les marchés liés aux besoins en matériel médical.

La conférence sur l’avenir de l’Europe vous donne l’occasion de partager vos idées et de façonner l’avenir de l’Europe. Faites entendre votre voix!

Fournitures - 238499-2020

22/05/2020    S99

die Schweiz-Bern: Eisenbahn- und Straßenbahnlokomotiven und rollendes Material sowie zugehörige Teile

2020/S 099-238499

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Personenverkehr Flottenbeschaffung
Postanschrift: Wylerstrasse 123/125
Ort: Bern 65
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): Beschaffungsprojekt Einstöckige S-Bahn-Triebzüge
E-Mail: esz.office@sbb.ch
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.simap.ch
Adresse des Beschafferprofils: www.sbb.ch
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1122643
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Personenverkehr Flottenbeschaffung
Postanschrift: Wylerstrasse 123/125
Ort: Bern 65
Postleitzahl: 3000
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): Beschaffungsprojekt Einstöckige S-Bahn-Triebzüge
E-Mail: esz.office@sbb.ch
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.simap.ch
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffungsprojekt Einstöckige S-Bahn-Triebzüge

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34600000 Eisenbahn- und Straßenbahnlokomotiven und rollendes Material sowie zugehörige Teile
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die vorliegende Ausschreibung ist eine gemeinsame Beschaffung der SBB und ihrer Konzerngesellschaften, RegionAlps SA und Thurbo AG sowie auch der Partnerbahnen Transports publics fribourgeois und Transports publics neuchâtelois und Chemins de fer du Jura. Die gemeinsame Beschaffung umfasst in der Grundbestellmenge insgesamt 194 Triebzüge. Weiter wird eine Optionsmenge von 316 weiteren Triebzügen und optionale Serviceverträge ausgeschrieben.

Die Antragsteller werden aufgefordert, moderne, einstöckige Triebzüge für den Regionalverkehr anzubieten, welche auf einer von ihnen bereits im Betrieb bewährten Plattform basieren.

Weiterführende Informationen siehe Ziffer 4.5.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Hauptort der Ausführung:

Bereitstellung zur Übernahmeprüfung bzw. zur Abnahmeprüfung der jeweiligen Triebzüge auf dem Schienennetz der Schweiz gemäß Weisung der Vergabestelle. Die Details werden im Werkliefervertrag geregelt.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die vorliegende Ausschreibung ist eine gemeinsame Beschaffung der SBB und ihrer Konzerngesellschaften, RegionAlps SA und Thurbo AG sowie auch der Partnerbahnen Transports publics fribourgeois und Transports publics neuchâtelois und Chemins de fer du Jura. Die gemeinsame Beschaffung umfasst in der Grundbestellmenge insgesamt 194 Triebzüge. Weiter wird eine Optionsmenge von 316 weiteren Triebzügen und optionale Serviceverträge ausgeschrieben.

Die Antragsteller werden aufgefordert, moderne, einstöckige Triebzüge für den Regionalverkehr anzubieten, welche auf einer von ihnen bereits im Betrieb bewährten Plattform basieren.

Weiterführende Informationen siehe Ziffer 4.5.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Siehe Ziffer 2.9

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Beschaffung umfasst eine optionale Bestellmenge von 316 weiteren Triebzügen. Zudem besteht eine Option zur Erwirkung einer Zulassung auf dem französischen Schienennetz. Des Weiteren werden nachfolgende optionale Bestellungen hinsichtlich spezifischer Servicevertäge publiziert:

— Option Servicevertrag „Antriebsstromrichter“;

— Option Servicevertrag „ETCS“;

— Option Servicevertrag „Zugfunk“;

— Option Servicevertrag „Ferndiagnose“;

— Option Servicevertrag „Leittechnik“.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/07/2020
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 18 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Geschäftsbedingungen: gemäß Ausführungen in Präqualifikationsunterlagen.

Verhandlungen: Bereinigungs- und Verhandlungsrunden bleiben in der Stufe 2 (siehe nachfolgende Ziffer 4.5 der SIMAP Publikation) des Verfahrens vorbehalten. Verhandlungssprache ist Deutsch.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge nur an Antragsteller, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten. Der Antragsteller verpflichtet sich, die geforderten Verfahrensgrundsätze vollumfänglich zu erfüllen.

Sonstige Angaben: Weiterführende Informationen zu Ziffer 1.1 Gemeinsame Beschaffung von Schweizerische Bundesbahnen SBB, RegionAlps SA, Thurbo AG, Transports publics fribourgeois Holding (TPF) SA, Transports Publics Neuchâtelois SA und Compagnie des chemins de fer du Jura (C.J.) SA, alle vertreten durch Schweizerische Bundesbahnen SBB Weiterführende Informationen zu Ziffer 2.6 Weitergehende Informationen ergeben sich aus den beiliegenden Präqualifikationsunterlagen. Die vorliegende Ausschreibung ergeht im selektiven Verfahren gemäß Art. 15 des Bundesgesetzes vom 16. Dezember 1994 über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB, SR 172.056.1). Das Beschaffungsverfahren ist in zwei Stufen unterteilt:

— Stufe 1: In der ersten Stufe wird eine Präqualifikation der Antragsteller vorgenommen (Präqualifikationsverfahren). Im Rahmen der Eignungs- bzw. Auswahlkriterien werden die Erfahrung und spezifische Marktausrichtung der Antragsteller geprüft. Sie haben hierfür die Kerneigenschaften ihres Plattformfahrzeuges darzulegen. Das Plattformfahrzeug des Antragstellers hat bestmöglich den bestehenden Angebots-, Infrastruktur- und Fahrplankonzepten der zuständigen Behörden zu entsprechen. Das Plattformfahrzeug ist in der Präqualifikationsunterlage definiert.

— Stufe 2: In der zweiten Stufe wird unter den präqualifizierten Antragstellern gemäß den Zuschlagskriterien das wirtschaftlich-günstigste Angebot ermittelt. Den präqualifizierten Antragstellern werden die Angebotsunterlagen nach entsprechendem Entscheid zugestellt. In den Angebotsunterlagen werden die Bedingungen und der Ablauf der zweiten Stufe beschrieben. Die produktspezifischen Anforderungen der Beschaffungspartner bilden im nachfolgenden Verfahren (2. Stufe) den Schwerpunkt. Durch den Zuschlag entsteht kein Anspruch auf Vertragsabschluss. Insbesondere erfolgt der Vertragsabschluss nur, sofern das finanzkompetente Organ die Ausgabenbewilligung erteilt. Die Angebote werden vertraulich behandelt. Weitergehende Informationen ergeben sich aus den beiliegenden Präqualifikationsunterlagen.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin/Bemerkungen:

a) Bei Abgabe an der Loge der SBB (durch Antragsteller selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Loge (Mo. bis Do. 7.30 bis 17.15 Uhr, Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen.

b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). Sie sind dabei verpflichtet, die Tracking-Nummer bis spätestens am Abgabetermin per E-Mail an die Adresse der Auftraggeberin unter Ziffer 1.1 zu senden.

c) Bei Übergabe des Teilnahmeantrags an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Antragsteller können ihren Teilnahmeantrag bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per E-Mail an die Adresse der Auftraggeberin unter Ziffer 1.1 zu senden. Der Antragsteller hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit des Teilnahmeantrags sicherzustellen. Zu spät eingereichte Teilnahmeanträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurückgesandt.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen). Fragen können an esz.office@sbb.ch bis zu vorgenanntem Datum gestellt werden. Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die anonymisierten Antworten ergehen bis 19.6.2020.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 18.5.2020, Dok. 1122643. Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 8.6.2020.

Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab 18.5.2020 bis 26.6.2020

Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Nach Anmeldung auf der Simap Plattform werden die Präqualifikationsunterlagen interessierten Rollmaterialherstellern auf elektronischem Weg unverzüglich zugestellt.

Zahlungsbedingungen: Keine.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Postfach
Ort: St. Gallen
Postleitzahl: 9023
Land: Schweiz
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/05/2020