Dienstleistungen - 238531-2021

12/05/2021    S92

Deutschland-Eschborn: Marketing

2021/S 092-238531

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Postanschrift: Dag-Hammarskjöld-Weg 1 — 5
Ort: Eschborn
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65760
Land: Deutschland
E-Mail: giz.ausschreibungen@fgvw.de
Telefon: +49 69719189012
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.giz.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6Y9PV/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6Y9PV
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Juristische Person des privaten Rechts (gemeinnützige GmbH) finanziert durch die Bundesrepublik Deutschland
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Internationale Zusammenarbeit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

81270102-Content Marketing für die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung

Referenznummer der Bekanntmachung: 81270102
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79342000 Marketing
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung (AWE) berät insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen kostenfrei zu den Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten der Bundesregierung für nachhaltige unternehmerische Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern, damit diese mit ihrem wirtschaftlichen Erfolg auch zur nachhaltigen Entwicklung vor Ort beitragen. Die AWE bindet Unternehmen nach Möglichkeit in passende bestehende Projekte ein, fördert den Wissensaustausch und stellt den Kontakt zu strategisch wichtigen Partnern her, in Deutschland und am geplanten Auslandsstandort.

Finanziert wird die AWE vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) und Entwicklung.

Gesucht wird eine ausgesprochen (digital-) strategisch denkende und handelnde, in Beratung und Prozessen starke Content-Agentur, die kreative Konzepte und Content-Ideen entwickelt und unter Berücksichtigung des Zusammenspiels von Paid, Owned und Earned Media umsetzt.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79413000 Marketing-Beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

10117 Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftragnehmer wird die AWE für einen Zeitraum von 2 Jahren bei der Optimierung ihrer Marketingaktivitäten unterstützen. Im Kern sollen folgende Produkte entwickelt werden:

— SEO Roadmap,

— Content Strategie,

— Online Marketing Plan.

Im Laufe der Zusammenarbeit sollen strategisch sinnvolle KPIs (Key Performance Indikatoren) definiert und die Performance der AWE Marketingkanäle kontinuierlich entlang der Customer Journey von AWE Kunden optimiert werden. Übergreifendes Ziel ist eine Vergrößerung der Reichweite und die Conversion Rate Optimierung (Kontaktanfragen, Abonnenten, Follower).

Nachfolgende Leistungen erbringt der AN innerhalb der Vertragslaufzeit in Abstimmung mit dem AG:

1. Umfassende Analyse und Empfehlungen für die Optimierung der digitalen Kommunikation des AG,

2. Erarbeitung von Guidelines für digitale Kommunikation,

3. Entwicklung einer SEO-Roadmap und fortlaufende Optimierungen,

4. Fortlaufende Analyse, Planung, Steuerung und Optimierung von Online-Kampagnen,

5. Erarbeitung einer Content Strategie und regelmäßige Produktion von hochwertigen redaktionellen Beiträgen für die Kanäle des AG,

6. Fortlaufende Social Media Redaktion,

7. Weiterentwicklung des Designkonzepts für online Content und fortlaufende Produktion von Grafiken,

8. Weiterentwicklung der bestehenden Kundenpräsentation,

9.Monitoring, Austausch mit dem AG & Berichterstattung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 25
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen und / oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl erfolgt anhand der eingereichten Referenzen nach folgenden Kriterien:

I. Fachliche Erfahrung:

1. Digitale Marketingstrategie 25 %,

2. Content Marketing Strategie 25 %,

3. Suchmaschinenoptimierung 20 %,

4. Redaktion 20 %,

II. Regionale Erfahrung,

Regionale Erfahrung in Deutschland 10 %.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen und / oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Für den Teilnahmeantrag sind die zur Verfügung gestellten Formblätter zu verwenden.

1. Angaben zum Firmennamen und zur Anschrift, wirtschaftlich Berechtigten, Bankverbindung, Handelsregisternummer, Firmenprofil, Steuernummer, USt.-Identifikationsnummer, Ansprechpartner/in für Rückfragen.

2. Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 und / oder § 124 GWB vorliegen,

3. Eigenerklärung, ob wegen eines Verstoßes nach § 21 MiLoG eine Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR verhängt wurde.

4. Integritätserklärung.

5. Soweit ein Bewerber / eine Bewerbergemeinschaft zur Auftragsdurchführung die Kapazitäten eines anderen Unternehmens in Anspruch nehmen will, hat er nachzuweisen, dass ihm die entsprechenden Kapazitäten zur Auftragsdurchführung zur Verfügung stehen werden (z. B. Verpflichtungserklärung).

6. Soweit ein Bewerber / Bewerbergemeinschaft Unterauftragnehmer einzusetzen beabsichtigt, ist spätestens mit Angebotseinreichung dieser zu benennen und eine entsprechende Verpflichtungserklärung einzureichen.

7. Bei Beteiligung als Bewerbergemeinschaft: Bewerber- / Bietergemeinschaften müssen ein federführendes Mitglied bestimmen und dieses bevollmächtigen, die Gemeinschaft zu vertreten und Zahlungen mit befreiender Wirkung auch für die übrigen Mitglieder in Empfang zu nehmen. Eine entsprechende Vereinbarung, die von allen Mitgliedern unterschrieben ist, muss dem Teilnahmeantrag beigefügt werden. Hierfür ist das von der GIZ bereit gestellte Muster zu verwenden.

8. Handelsregisterauszug (nicht älter als 6 Monate).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für den Teilnahmeantrag sind die zur Verfügung gestellten Formblätter zu verwenden.

1. Eigenerklärung zum durchschnittlichen Jahresumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren,

2. Eigenerklärung zu der Beschäftigtenzahl zum 31.12. des letzten Kalenderjahres.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Durchschnittlicher Jahresumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren (bei Ausschreibungen innerhalb von 6 Monaten nach dem Ende des letzten Geschäftsjahres kann das viertletzte Geschäftsjahr herangezogen werden): Mindestens 1 200 000 EUR (1,2 Mio. EUR),

2. Beschäftigtenzahl zum 31.12. des letzten Kalenderjahres: Mindestens 10 Personen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für den Teilnahmeantrag sind die zur Verfügung gestellten Formblätter zu verwenden.

Grundlage der Bewertung sind nur Referenzprojekte mit einem Mindestauftragsvolumen von jeweils 200 000 EUR:

Mindestens 3 Referenzprojekte im Fachgebiet Content Marketing jeweils in den letzten 3 Jahren. Davon müssen mindestens 2 Referenzprojekte aus Deutschland sein.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Grundlage der Bewertung sind nur Referenzprojekte mit einem Mindestauftragsvolumen von jeweils 200 000 EUR:

Mindestens 3 Referenzprojekte im Fachgebiet Content Marketing jeweils in den letzten 3 Jahren. Davon müssen mindestens 2 Referenzprojekte aus Deutschland sein.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/06/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/06/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Kommunikation findet ausschließlich über den Projektbereich des Portals statt.

Bekanntmachungs-ID: CXTRYY6Y9PV.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/05/2021