Dienstleistungen - 241049-2020

25/05/2020    S100

Deutschland-Bautzen: Technische Kontrolle und Tests

2020/S 100-241049

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bautzen
Postanschrift: Fleischmarkt 1
Ort: Bautzen
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Postleitzahl: 02625
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bauverwaltungsamt
E-Mail: vergabe@bautzen.de
Telefon: +49 3591 / 534-608
Fax: +49 3591 / 534-633

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bautzen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-1719763cb55-7ba2ac51c7be7d6c
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Referenznummer der Bekanntmachung: 60.3_2020-0009
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71630000 Technische Kontrolle und Tests
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Prüfung ortsverändlicher elektrischer Betriebsmittel in Einrichtungen der Stadtverwaltung Bautzen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Verwaltungs- und Kulturgebäude, Feuerwehren

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71630000 Technische Kontrolle und Tests
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Hauptort der Ausführung:

02625 Bautzen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Bautzen hat die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel einphasig und dreiphasig gemäß DIN VDE 0701-0702; DGUV V4/V3 in Ihren Einrichtungen für den Zeitraum von 2020 bis 2022 mit der Option um Verlängerung bis 2025 zu vergeben.

Für das Los 1 sind ca. 5 400 Betriebsmittel verteilt auf 20 Standorte zu prüfen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 03/08/2020
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der dreimaligen Verlängerung dieses Vertrags um jeweils ein Jahr zu den in diesem Vertrag vereinbarten Bedingungen und Preisen. Der Vertrag verlängert sich jeweils automatisch um ein Jahr, wenn nicht 6 Monate vor Ablauf der Vertragszeit eine Partei schriftlich erklärt, dass sie den Vertrag nicht fortsetzen will.

Die maximale Gesamtlaufzeit endet am 31.12.2025.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulen, Kindertageseinrichtungen und Sportstätten

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71630000 Technische Kontrolle und Tests
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Hauptort der Ausführung:

02625 Bautzen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Bautzen hat die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel einphasig und dreiphasig gemäß DIN VDE 0701-0702; DGUV V4/V3 in Ihren Einrichtungen für den Zeitraum von 2020 bis 2022 mit der Option um Verlängerung bis 2025 zu vergeben.

Für das Los 2 sind ca. 14 000 Betriebsmittel verteilt auf 18 Standorte zu prüfen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 03/08/2020
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der dreimaligen Verlängerung dieses Vertrags um jeweils ein Jahr zu den in diesem Vertrag vereinbarten Bedingungen und Preisen. Der Vertrag verlängert sich jeweils automatisch um ein Jahr, wenn nicht 6 Monate vor Ablauf der Vertragszeit eine Partei schriftlich erklärt, dass sie den Vertrag nicht fortsetzen will.

Die maximale Gesamtlaufzeit endet am 31.12.2025.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Das Leistungsverzeichnis enthält mit den Positionen 2.3 „Zusatzprüfung einphasige Betriebsmittel" und 2.4 „Zusatzprüfung dreiphasige Betriebsmittel" Bedarfspositionen. Der Umfang dieser Leistungen steht zum Zeitpunkt des Zuschlags nicht abschließend fest und kann erst während der Durchführung bemessen werden.

Inhalt dieser Bedarfspositionen: Für elektrische Betriebsmittel, die von der Auftraggeberin erst nach den durchgeführten Prüfungen erworben werden, soll in Abstimmung mit der Auftraggeberin eine weitere jährliche Prüfung erfolgen (Zusatzprüfung). Die Zusatzprüfung ist regelmäßig für November vorgesehen. Diese Zusatzprüfung soll nach Abschluss aller im Jahr notwendigen Prüfungen von Los 2 erfolgen.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Zum Nachweis der Eignung ist Folgendes vorzulegen:

1.a) Präqualifizierung im Anwendungsbereich der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen oder

1.b) ausgefüllten Eigenerklärung zur Eignung | > Die Erklärungen und Nachweise sind mit Abgabe des Angebots vorzulegen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der Eignung ist Folgendes vorzulegen:

1.a) Präqualifizierung im Anwendungsbereich der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen oder

1.b) ausgefüllten Eigenerklärung zur Eignung | 2. Der Bieter ist verpflichtet, eine dem Leistungsumfang angemessene Haftpflichtversicherung abzuschließen (inklusive Absicherung bei Schlüsselverlust). | > Die Erklärungen und Nachweise sind mit Abgabe des Angebots vorzulegen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Bieter ist verpflichtet, eine dem Leistungsumfang angemessene Haftpflichtversicherung abzuschließen (inklusive Absicherung bei Schlüsselverlust).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der Eignung ist Folgendes vorzulegen:

1.a) Präqualifizierung im Anwendungsbereich der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen oder

1.b) ausgefüllten Eigenerklärung zur Eignung | 3. Nachweis der Qualifikation als Elektrofachkraft bzw. befähigte Person nach TRBS 1203 Teil 3 für das einzusetzende und prüfende Personal | > Die Erklärungen und Nachweise sind mit Abgabe des Angebots vorzulegen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis der Qualifikation als Elektrofachkraft bzw. befähigte Person nach TRBS 1203 Teil 3 für das einzusetzende und prüfende Personal.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/06/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 25/06/2020
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen, DS Leipzig
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: post@lds.sachsen.de
Telefon: +49 341977-3800
Fax: +49 341977-1049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/05/2020