Dienstleistungen - 242341-2020

25/05/2020    S100

Deutschland-München: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2020/S 100-242341

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik (AdöR)
Postanschrift: Museumsinsel 1
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsches Museum Bau 1 - Bauprojekte Zukunftsinitiative
E-Mail: bauabteilung@deutsches-museum.de
Telefon: +49 892179-661
Fax: +49 892179-665

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.deutsches-museum.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Zukunftsinitiative Deutsches Museum - Objektplanung für Innenräume nach §§ 33-35, LPH 6-9, Realisierungsteil 4

Referenznummer der Bekanntmachung: 17.053.00
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

NV08_NA09 zu RA1.RT4.733.02 Objektplanung für Innenräume Lph 6-8, RT4

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik (AdöR)

Museumsinsel 1

80538 München

Sanierung Sammlungsbau

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Das Deutsche Museum besitzt rund 66 000 m² Ausstellungsfläche, das Ausstellungsgebäude wird im laufenden Museumsbetrieb bis voraussichtlich 2025 umfassend technisch modernisiert.

Für die Neugestaltung im Rahmen der Generalsanierung aller Ausstellungen im Realisierungsteil 1 sollen die Grundleistungen entsprechend dem Leistungsbild der Honorarordnung für Architekten (HOAI 2013) Teil 3 Objektplanung, Abschnitt 1, § 34 für Innenräume in Verbindung mit Anlage 10 vergeben werden.

Der Auftrag umfasst:

Leistungsphase 6 – Vorbereitung der Vergabe (Leistungsstufe 3);

Leistungsphase 7 – Mitwirkung bei der Vergabe (Leistungsstufe 3);

Leistungsphase 8 - Objektüberwachung / Bauüberwachung und Dokumentation (Leistungsstufe 4);

Leistungsphase 9 - Objektbetreuung (Leistungsstufe 5);

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 05/09/2017
Ende: 31/07/2021
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 170-349055

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: RA1.RT4.733.02
Bezeichnung des Auftrags:

Zukunftsinitiative Deutsches Museum - Objektplanung für Innenräume nach §§ 33-35, LPH 6-9, Realisierungsteil 4

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
05/09/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: bfm-net GmbH
Postanschrift: Wolfratshauserstr. 52
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 81379
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 192 704.95 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstr. 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 89-21762411
Fax: +49 89-21762847

Internet-Adresse: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/05/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik (AdöR)

Museumsinsel 1

80538 München

Sanierung Sammlungsbau

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Grundauftrag: siehe II.2.4);

Zusätzlich beauftragte Leistungen NV08 (Nachtrag 09): Transportwege RT4

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 03/09/2019
Ende: 31/07/2021
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 6 750.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: bfm-net GmbH
Postanschrift: Wolfratshauserstr. 52
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 81379
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Grundauftrag: Siehe Ziff. II.2.4) und V.2.4)

Aktuelle Änderung: Siehe Ziff. VII.1.4) und VII.1.6)

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die zusätzlich erforderliche Leistung umfasst die Planung und Überwachung der Transportwegabdeckung für die Ausstellungen WUB, KMII, ZEW/TUMlab, MOD, ROB, und KIR. Die Planungsleistung der Transportabdeckung erfordert umfangreiche Kenntnisse der terminlichen und logistischen Abläufe aller am Bau Beteiligten. (vgl. Montageflächen, Kommissionierungsflächen). Diese Kenntnisse sind bei bfm-net GmbH im Rahmen der OÜ-Leistung vorhanden und führen im Falle einer Neuausschreibung der Teilleistung zu erheblichen Zusatzkosten für das Deutsche Museum. Montage und Rückbau dieser Transportabdeckungen folgen den Belangen des Bauablaufs und erstrecken sich über ca. 1,5 Jahre zwischen Bodenbeschichtungsarbeiten und Fertigstellung der Ausstellungen.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 212 112.33 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 218 862.34 EUR