Dienstleistungen - 242418-2020

25/05/2020    S100

Deutschland-Berlin: Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung

2020/S 100-242418

Soziale und andere besondere Dienstleistungen – öffentliche Aufträge

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: GFA Consulting Group GmbH (Generalbeauftragter für das BKP des BMEL)
Postanschrift: Wallstraße 15
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10179
Land: Deutschland
E-Mail: buero-berlin-wald@gfa-group.de
Telefon: +49 30-275817433

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.bmel-kooperationsprogramm.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Generalbeauftragter des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Consulting

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Deutsch-Marokkanischer Fachdialog Agrar Und Forst (DIAF) – Komponente 3: Forstplanung und -kontrolle

Referenznummer der Bekanntmachung: W-MAR_19-01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75131000 Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Projekt „Forstplanung und -kontrolle“ ist eine Komponente von drei Komponenten des Kooperationsprojekts: „Deutsch-Marokkanischer Fachdialog Agrar und Forst“ (DIAF). Das langfristige Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, eine moderne und wettbewerbsfähige marokkanische Land- und Forstwirtschaft zu entwickeln, die die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen fördert. Neben der Förderung des fachlichen Austauschs mit dem Ziel der Unterstützung prioritärer Themenbereiche steht die Etablierung einer langfristigen Zusammenarbeit im Zentrum des Projekts. Ausgehend vom Leitprinzip „Schutz durch Nutzung“ zielt das Vorhaben auf die Steigerung der Inwertsetzung der marokkanischen Wälder durch Einführung und Operationalisierung von die Multifunktionalität und Nachhaltigkeit der Waldbewirtschaftung fördernden Planungs-, Bewirtschaftungs- und Kontrollmethoden ab. Weitere Informationen siehe Projekt- und Leistungsbeschreibung/PuL (download Vergabe-Plattform).

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 991 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79951000 Veranstaltung von Seminaren
75112100 Mit Entwicklungsprojekten verbundene Verwaltungsdienstleistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Marokko und Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftrag zur Durchführung des bilateralen Kooperationsprojekts „Deutsch-Marokkanischer Fachdialog Agrar und Forst (DIAF) – Komponente 3", soll im Verhandlungsverfahren gemäß § 119 Abs. 2, 5 GWB, §§ 14 Abs. 3 Nr. 5 a. E., 17 VgV vergeben werden, nachdem in einem offenen Verfahren (Contract Notice 2019/S 213-523113) nur unannehmbare Angebote eingereicht wurden. In das Verhandlungsverfahren werden alle Unternehmen einbezogen, die in dem offenen Verfahren form- und fristgerechte Angebote abgegeben haben und die Eignungskriterien erfüllt haben. Es handelt sich um „soziale und andere besondere Dienstleistungen“ im Sinne von §130 GWB i. V. m. § 64 ff. VgV.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Keine oder keine geeigneten Angebote/Teilnahmeanträge im Anschluss an ein offenes Verfahren
Erläuterung:

Zur 'Vergabe des Auftrags zur Durchführung des bilateralen Kooperationsprojekts „Deutsch-Marokkanischer Fachdialog Agrar und Forst (DIAF) – Komponente 3" wurde im November und Dezmber 2019 ein offenes Verfahren durchgeführt (Contract Notice 2019/S 213-523113). Nachdem in diesem Verfahren nur unannehmbare Angebote eingereicht wurden, wid nun ein Verhandlungsverfahren gemäß § 119 Abs. 2, 5 GWB, §§ 14 Abs. 3 Nr. 5 a. E., 17 VgV durchgeführt. In dieses Verfahren werden alle geeigneten Unternehmen einbezogen, die in dem offenen Verfahren form- und fristgerechte Angebote abgegeben haben.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.10)Identifizierung der geltenden nationalen Vorschriften für das Verfahren:
IV.1.11)Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:

Verhandlungsverfahren gemäß § 119 Abs. 2, 5 GWB, §§ 14 Abs. 3 Nr. 5 a.E., 17 VgV. Die Einzelheiten des Verfahrens sind dargestellt in dem Dokument „Procedure Description and offer conditions"

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 213-523113
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: W-MAR_19-01
Bezeichnung des Auftrags:

Deutsch-Marokkanischer Fachdialog Agrar Und Forst (DIAF) – Komponente 3: Forstplanung und -kontrolle

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
20/05/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: AFC Agriculture and Finance Consultants GmbH
Postanschrift: Adenauerallee 174
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 53113
Land: Deutschland
E-Mail: ute.jacob@afci.de
Telefon: +49 228-92394037
Fax: +49 228-92394098

Internet-Adresse: https://www.afci.de

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 991 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 991 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/05/2020