Lieferungen - 242563-2020

25/05/2020    S100    Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren 

Deutschland-Köln: Ethernet-Treiber

2020/S 100-242563

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Postanschrift: Scheidtweilerstr. 38
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 50933
Land: Deutschland
E-Mail: dominique.decker@kvb.koeln
Telefon: +49 221 / 547-3293

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kvb-koeln.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E18956896
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Ethernet-Switchen

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48961000 Ethernet-Treiber
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von 1 062 Ethernet-Switchen für Stadtbahnwagen und Stadtbusse bei der Kölner Verkehr-Betriebe AG zzgl. Optionen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2 Köln
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von 1 062 Ethernet-Switchen für Stadtbahnwagen und Stadtbusse bei der Kölner Verkehr-Betriebe AG zzgl. Optionen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 18
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— aktueller Auszug aus dem Handelsregister (nicht älter als 3 Monate, maßgeblich ist der Termin für die Einreichung der Teilnahmeanträge, Kopie ist ausreichend),

— Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Auschlussgründen gemäß §123 und §124 GWB.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben zu mindestens 3 Referenzprojekten mit mindestens jeweils 300 gelieferten Ethernet-Switchen für Bahnen und Busse (mind. 1 Projekt Bahn und mind. 1 Projekt Bus) oder in Realisierung befindlichen Referenzprojekten aus den vor der Bekanntmachung vergangenen 3 Jahren, bei denen in Art und Umfang mit der vorliegend ausgeschriebenen Leistung (vgl. Ziffer II.1.5 und II.2 der vorliegenden Bekanntmachung) vergleichbare Leistungen zusammenhängend durchgeführt wurden.

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/06/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Bei dem vorliegenden Verfahren handelt es sich um ein Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb. Wir bitten Sie zu beachten, dass die unter III.1) geforderten Teilnahmebedingungen auf denen von der KVB AG erstellten Formblättern nachzuweisen ist. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Teilnahmeantrag.

Die entsprechenden Unterlagen zur Partizipation am Teilnahmewettbewerb sind unter folgender Internetadresse anzufordern: http://subreport.de/E18956896. Bei Rückfragen zur Nutzung des Portals Subreport wenden Sie sich bitte an die Hotline +49 221-9857838.

2. Die Teilnahmeanträge sind unter http://subreport.de/E18956896 auf das Portal hochzuladen. Nachträgliche Berichtigungen oder Änderungen der Teilnahmeanträge sind nur bis zum Ablauf der unter IV.v.v genannten Fristzulässig. Berichtungen oder Änderungen müssen zweifelsfrei zuzuordnen sein.

3. Bieterfragen sind lediglich über das Portal Subreport unter http://subreport.de/E18956896 zu stellen.

4. Teilnahmeanträge in Papierform sind nur nach voriger Absprache zugelassen. Angebote und Teilnahmeanträge, die nicht über Subreport hochgeladen werden, sondern ausnahmsweise nur nach voriger Absprache mit der Vergabestelle in Papierform abgegeben werden, sind im verschlossenen Umschlag mit Aufschrift „Angebot / Teilnahmeunterlagen für das Verhandlungsverfahren Lieferung von Ethernet-Switchen_nicht öffnen“ an die genannte Kontaktstelle bis zu der unter IV.2.2 in dieser Bekanntmachung genannten Frist zu senden. Nachträgliche Berichtigungen oder Änderungen der Teilnahmeanträge sind nur bis zum Ablauf der unter IV.v.v genannten Frist zulässig. Berichtungen oder Änderungen müssen zweifelsfrei zuzuordnen sein. Berichtigungen oder Änderungen müssen ebenfalls, sofern die Berichtigung oder Änderung nicht bei Subreport hochgeladen wurde, in einem verschlossenen Umschlag vor Ablauf der unter IV.2. genannten Frist eingereicht werden. Sie sind mit folgendem Zusatz außen zu Kennzeichen: „Änderung des Angebotes / Teilnahmeunterlagen für das Verhandlungsverfahren Lieferung von Ethernet-Switchen_nicht öffnen“.

5. Die Auftraggeberin führ ein verhandlungsverfahren durch. Im Teilnahmewettbewerb prüft die Auftraggeber in die Eignung der Bewerber. Die geeigneten Bewerber werden sodann zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Die Auftraggeberin wird die abgegebenen Angebote zunächst formal und inhaltlich auf Erfüllung der Mindestanforderungen prüfen. Wenn uns soweit erforderlich, werden mit den Bietern Aufklärungsgespräche geführt. Anschließend finden Verhandlungsrunden statt. Die Verhandlungsergebnisse werden sodann zusammengeführt und die Bieter auf Grundlage von überarbeiteten Aufforderungsunterlagen aufgefordert, einverbindliches Angebot oder falls erforderlich- ein weiteres letzverbindliches Angebot abzugeben.

6. Die Auftraggebering behält sich vor wenn und soweit die vergaberechtlichen Voraussetzungen vorliegen nur mir 2 bis 4 Bietern in die Verhandlungen einzutreten und die Angebote der anderen Bieter zunächst zurückzustellen. Sie wird in diesem Fall mit denjenigen Bietern die Verhandlungen aufnehmen, die nach den mitgeteilten Zuschlagskriterien die wirtschaftslichsten Angebote eingereicht haben. Sollten die Verhandlungen mit den ausgewählten Bietern scheitern oder ins Stocken geraten, behält sich die Auftraggeberin vor, die Verhandlungen mit einem oder mehreren der nachplatzierten, zurückgestellten Bieter wieder aufzunehmen.

7. Alle eingereichten Nachweise, die während der Vertragslaufzeit ihre Gültigkeiten verlieren und deswegen neu ausgestellt oder erworben werden, sind dem Auftraggeber ohne Aufforderung nachzureichen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Rheinlandkammer der Bezirksregierung Köln
Ort: Köln
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 2211473116
Fax: +49 2211472889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/05/2020