Bauleistung - 252593-2022

13/05/2022    S93

Deutschland-München: Gipskartonarbeiten

2022/S 093-252593

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: München Klinik gGmbH
Postanschrift: Thalkirchner Straße 48
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80337
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): München Klinik Bau Projektgesellschaft mbH
E-Mail: Teambox.Vergabe@muenchen-klinik-bau.de
Telefon: +49 893068-5950
Fax: +49 893068-5951
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.muenchen-klinik.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: gGmbH, Eigengesellschaft der Landeshauptstadt München
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Trockenbau 2: OP-Ebene (Wände/Decken/Türen/BS-Vorhänge)

Referenznummer der Bekanntmachung: KB.1145.001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45324000 Gipskartonarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

München Klinik Bogenhausen, Neubau Erweiterung Ost (Neubau, HLP, Energiezentrale)

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45215130 Bau von Kliniken
45215100 Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen
45421141 Einbau von Trennwänden
45421146 Einbau von abgehängten Decken
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

München Klinik Bogenhausen Englschalkinger Straße 77 81925 München

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit dem Leistungsverzeichnis werden die Trockenbauarbeiten sowie die Innentüren und Brandschutzvorhänge für die OP-Ebene (E1) ausgeschrieben. Die Massen von im LV abgefragten Haupt-positionen schlüsseln sich folgendermaßen für den Erweiterungsneubau auf:

- ca. 1.612 m² GK-Montagewände F0, d = 150 mm, Wandhöhe bis 4,00m

- ca. 1.350 m² GK-Montagewände F30, d = 150 mm, Wandhöhe bis 4,00m

- ca. 1.523 m² GK-Montagewände F0-F30, d = 150-155,5 mm, Strahlenschutz=0,5 bis 2,5mm Pb

- ca. 45 Stück Türzargen aus Stahlblech, 1-teilig, b/h = 1,01m-1,26m/ 2,135m

- ca. 17 Stück Holztürelemente, b/h = 1,01m-1,26m/ 2,135m, Strahlenschutz=0,3 bis 2,25mm Pb

- ca. 13 Stück Stahlblechtürelemente T30-RS/T90-RS, b/h = 2,20m-3,15m/ 2,50m

- ca. 11 Stück Brandschutzvorhänge EI30 bis EI90, b/h = 2,025m-4,05m/ 2,70m

- ca. 835 m² GK-Montagedecke F0, Rohbauhöhe bis 4,00m

- ca. 114 m² GK-Montagedecke F30, Rohbauhöhe bis 4,00m

- ca. 400 m² Mineralfaser-Rasterdecke F0, Rohbauhöhe bis 4,00m

- ca. 448 m² Metall-Rasterdecke F30 - Glatt, Rohbauhöhe bis 4,00m

- ca. 580 m² GK-Fries F30 / b?500 mm, Rohbauhöhe bis 4,00m

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 062-162136
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: KB.1145.001
Bezeichnung des Auftrags:

Trockenbau 2: OP-Ebene (Wände/Decken/Türen/BS-Vorhänge)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y32R7P8

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
Internet-Adresse: www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB unzulässig,

soweit:

1) die Antragstellerin/ der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor

Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber der Auftraggeberin nicht innerhalb einer Frist von

10 Kalendertagen gerügt hat, oder

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis

zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber

der Auftraggeberin gerügt werden, oder

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis

zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden,

oder

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

wollen, vergangen sind.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/05/2022