Die TED-Website arbeitet ab heute (2.11.2022) mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten

Dienstleistungen - 25336-2020

20/01/2020    S13

Belgien-Brüssel: Verbesserung der Aufnahme von und des Vertrauens in Impfstoffe für Patienten mit chronischen Krankheiten, Familien und Gemeinschaften

2020/S 013-025336

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission
Postanschrift: B232 5/P047
Ort: Brussels
NUTS-Code: BE100 Arr. de Bruxelles-Capitale / Arr. van Brussel-Hoofdstad
Postleitzahl: 1049
Land: Belgien
E-Mail: sante-procurement@ec.europa.eu
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://ec.europa.eu/dgs/health_food-safety/index_en.htm
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Verbesserung der Aufnahme von und des Vertrauens in Impfstoffe für Patienten mit chronischen Krankheiten, Familien und Gemeinschaften

Referenznummer der Bekanntmachung: SANTE/C3/013
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Dieses Projekt konzentriert sich auf die Bedeutung von lebenslangen Impfungen für Patienten mit chronischen Krankheiten. Das übergeordnete Ziel des Projekts ist die Bereitstellung von Mitteln zur Verbesserung des Impfschutzes für solche Patienten, indem ihre Aufnahme von Impfungen erhöht wird. Das Projekt zielt insbesondere darauf ab, Patienten mit chronischen Krankheiten sowie im Gesundheitswesen tätige Personen und unterstützende Gemeinschaften wie Patientenverbände, Familien und Betreuer maßgeschneiderte Informationen über die lebenswichtige Bedeutung von Impfstoffen in ihrem spezifischen Kontext zur Verfügung zu stellen und so ihr Vertrauen in Impfstoffe zu stärken und sie dazu zu befähigen, die bestmöglichen Entscheidungen in Bezug auf die Impfung zu treffen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 664 500.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: BE BELGIQUE-BELGIË
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Dieses Projekt konzentriert sich auf die Bedeutung von lebenslangen Impfungen für Patienten mit chronischen Krankheiten. Das übergeordnete Ziel des Projekts ist die Bereitstellung von Mitteln zur Verbesserung des Impfschutzes für solche Patienten, indem ihre Aufnahme von Impfungen erhöht wird. Das Projekt zielt insbesondere darauf ab, Patienten mit chronischen Krankheiten sowie im Gesundheitswesen tätige Personen und unterstützende Gemeinschaften wie Patientenverbände, Familien und Betreuer maßgeschneiderte Informationen über die lebenswichtige Bedeutung von Impfstoffen in ihrem spezifischen Kontext zur Verfügung zu stellen und so ihr Vertrauen in Impfstoffe zu stärken und sie dazu zu befähigen, die bestmöglichen Entscheidungen in Bezug auf die Impfung zu treffen.

Dieses Projekt umfasst 3 Aufgaben, die in den folgenden technischen Spezifikationen ausführlich beschrieben werden. Aufgabe 1: besteht aus der Entwicklung eines fortschrittlichen Toolkits für Patienten mit chronischen Krankheiten sowie für im Gesundheitswesen tätige Personen und unterstützende Gemeinschaften; Aufgabe 2: besteht aus der Organisation von 3 Workshops für diese Patienten, im Gesundheitswesen tätige Personen und unterstützende Gemeinschaften mit dem Ziel, das in Aufgabe 1 entwickelte Toolkit zu verbreiten und zu verfeinern. Aufgabe 3: ist die Nachverfolgung der 3 Workshops und besteht aus der Bewertung des Potenzials des Toolkits zur Verbesserung des Vertrauens in Impfstoffe bei Patienten mit chronischen Krankheiten. Auf diese Weise wird dazu beigetragen, die Aufnahme von Impfstoffen zu erhöhen und das Toolkit auf der Grundlage der Ergebnisse der Bewertung zu verfeinern.

Zusätzlich zu dem weiterentwickelten Toolkit soll das Projekt einen Abschlussbericht mit Optionen und Empfehlungen für den spezifischen Bereich der Vertrauensbildung in Impfstoffe bei Patienten mit chronischen Krankheiten liefern.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität der vorgeschlagenen Methodik / Gewichtung: 65/100
Qualitätskriterium - Name: Organisation der Arbeiten und Ressourcen / Gewichtung: 20/100
Qualitätskriterium - Name: Qualitätskontrollmaßnahmen / Gewichtung: 15/100
Preis - Gewichtung: 40 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Pilotprojekt „Vertrauen in Impfstoffe für Patienten, Familien und Gemeinschaften“

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 145-355939
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: SANTE/2019/C3/013 - SI2.820639
Bezeichnung des Auftrags:

Verbesserung der Aufnahme von und des Vertrauens in Impfstoffe für Patienten mit chronischen Krankheiten, Familien und Gemeinschaften

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
31/12/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: European Patient's Forum — EPF
Ort: Luxembourg
NUTS-Code: LU0 LUXEMBOURG
Postleitzahl: 1417
Land: Luxemburg
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Comité Permanent des Médecins Européens — CPME
Ort: Brussels
NUTS-Code: BE1 RÉGION DE BRUXELLES-CAPITALE / BRUSSELS HOOFDSTEDELIJK GEWEST
Land: Belgien
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: European Health Management Associacion — EHMA
Ort: Brussels
NUTS-Code: BE1 RÉGION DE BRUXELLES-CAPITALE / BRUSSELS HOOFDSTEDELIJK GEWEST
Land: Belgien
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Institut National de la Santé et de la Recherche Médicale — INSERM
Ort: Paris
NUTS-Code: FR1 ILE-DE-FRANCE
Land: Frankreich
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Health Connect Partners
Ort: Waterloo
NUTS-Code: BE31 Prov. Brabant Wallon
Land: Belgien
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 700 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 664 500.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht
Postanschrift: Rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: L-2925
Land: Luxemburg
E-Mail: generalcourt.registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/01/2020