Lieferungen - 253885-2020

02/06/2020    S105

Deutschland-Speyer: Computeranlagen und Zubehör

2020/S 105-253885

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Lieferauftrag

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2020/S 104-250323)

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Augenoptiker-Innung Baden-Württemberg
Postanschrift: Birkenweg 6
Ort: Speyer
NUTS-Code: DE12 Karlsruhe
Postleitzahl: 67346
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Aus- und Weiterbildungszentrum Karlsruhe
E-Mail: kupczyk@swav.de
Telefon: +49 6232-64690
Fax: +49 6232-646911

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.swav.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von EDV Komponenten, Arbeitsgeräten, digitalen Untersuchungsgeräten, Werkzeugen und Materialien | II Digitalisierung

Referenznummer der Bekanntmachung: AIBW-2020-0002
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30200000 Computeranlagen und Zubehör
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von EDV Komponenten, Arbeitsgeräten, digitalen Untersuchungsgeräten, Werkzeugen und Materialien für das Aus- und Weiterbildungszentrum Karlsruhe | II Digitalisierung.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/05/2020
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 104-250323

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Anstatt:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit werden folgende Erklärungen und Unterlagen verlangt:

— Nachweis einer bestehenden Produkthaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme,

— für Sachschäden und Vermögensschäden i. H. v. je 1 000 000 EUR,

— für Personenschäden i. H. v. 1 000 000 EUR.

Oder Vorlage einer Versicherungsbestätigung, dass im Falle der Zuschlagserteilung ein entsprechender Versicherungsschutz gewährt wird.

Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass alle Schadenskategorien im Auftragsfall nebeneinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind.

Bieter, die ihren Sitz nicht innerhalb der Bundesrepublik Deutschland haben, haben vergleichbare Nachweise zu erbringen. Die Nachweise sind als amtliche Übersetzungen in deutscher Sprache vorzulegen.

Bietergemeinschaften haben die Nachweise für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen.

muss es heißen:

Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit werden folgende Erklärungen und Unterlagen verlangt:

Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung und einer – soweit es sich um einen Hersteller im Sinne von § 4 ProdHaftG handelt – Produkthaftpflichtversicherung, mit einer Deckungssumme

— für Sachschäden und Vermögensschäden i. H. v. je 1 000 000 EUR,

— für Personenschäden i. H. v. 1 000 000 EUR oder Vorlage einer Versicherungsbestätigung, dass im Falle der Zuschlagserteilung ein entsprechender Versicherungsschutz gewährt wird.

Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass alle Schadenskategorien im Auftragsfall nebeneinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind. Bietergemeinschaften haben die Nachweise für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen.

VII.2)Weitere zusätzliche Informationen: