Dienstleistungen - 259890-2016

28/07/2016    S144

Deutschland-Köln: Folgenabschätzung in Bezug auf Cyber-Sicherheitsrisiken

2016/S 144-259890

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Europäische Agentur für Flugsicherheit
Postanschrift: PO Box 10 12 53
Ort: Cologne
NUTS-Code: DEA23 Köln
Postleitzahl: 50452
Land: Deutschland
E-Mail: tenders@easa.europa.eu
Telefon: +49 22189990000
Fax: +49 22189990999
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.easa.europa.eu
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=1760
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Flugsicherheit, Umwelt.

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Folgenabschätzung in Bezug auf Cyber-Sicherheitsrisiken.

Referenznummer der Bekanntmachung: EASA.2016.HVP.10.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
73210000 Beratung im Bereich Forschung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bewertung der Sicherheitsauswirkungen von Cyber-Sicherheitsrisiken auf die kommerzielle Luftfahrt und der vorhandenen Abhilfemaßnahmen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 200 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
73200000 Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung
73000000 Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
73100000 Dienstleistungen im Bereich Forschung und experimentelle Entwicklung
73110000 Forschungsdienste
71335000 Technische Studien
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23 Köln
Hauptort der Ausführung:

Räumlichkeiten der EASA und Geschäftsräume des Auftragnehmers.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer umfassenden Wissensbasis für die Bewertung der Sicherheitsauswirkungen einer Reihe potenzieller Gefährdungen auf kritische Flugzeugsysteme, die Konsolidierung der verwendeten Methoden und Techniken sowie die EU-weite Harmonisierung der damit zusammenhängenden Risikomanagementmaßnahmen.

Der Umfang des Projekts umfasst die vorläufige Risikobewertung auf System- und Luftfahrzeugebene von potenziellen Cyber-Angriffen auf die folgenden Flugzeugsysteme für gewerblich betriebene Luftfahrzeuge (Commercial Transport Aircraft — CAT): Flugkontrollsysteme (Flight Management System — FMS), Empfänger des globalen Satellitennavigationssystems (Global Navigation Satellite System — GNSS), einschließlich der bodengestützten Ergänzungssysteme (Ground Based Augmentation System — GBAS) und der satellitenbasierten Ergänzungssysteme (Satellite Based Augmentation System — SBAS).

Das erwartete Ergebnis des Projekts besteht in einer Reihe von umfassenden Leitlinien für die Entwicklung von Luftfahrzeugen/Systemen zur Unterstützung des vorläufigen Risikobewertungsprozesses in Übereinstimmung mit der Norm über die Sicherheitsprozessspezifikation für die Lufttüchtigkeit ED-202A der Europäischen Organisation für Zivilluftfahrtausrüstung (Eurocae).

Die Hauptaktivitäten des Projekts sind:

— Bewertung der Sicherheitsauswirkungen eines totalen Ausfalls der FMS während der verschiedenen Phasen des Flugs,

— Bewertung der Sicherheitsauswirkungen einer Beschädigung von FMS-Daten (Flugplänen) in den verschiedenen Phasen des Flugs (Start, Steigflug, Reiseflugphase, Sinkflug, Landung) und in verschiedenen Navigationskontexten (Navigationssensoren, Anflugverfahren, Flugverkehrsmanagement),

— Bewertung der Sicherheitsauswirkungen des Spoofings von GPS, GBAS und SBAS in den verschiedenen Phasen des Flugs.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: technische Eignung / Gewichtung: 60
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 200 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 11
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/09/2016
Ortszeit: 17:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Englisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 11/12/2016
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/09/2016
Ortszeit: 10:00
Ort:

Räumlichkeiten der EASA, Köln, Deutschland.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Maximal 1 rechtlicher Vertreter je teilnehmendem Bieter darf bei der Öffnung anwesend sein. Die Bieter müssen der Agentur spätestens 5 Tage vor der Öffnung der Angebote ihre Teilnahmeabsicht mitteilen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Postanschrift: rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
E-Mail: GeneralCourt.Registry@curia.europa.eu
Telefon: +352 4303-1
Fax: +352 4303-2100
Internet-Adresse: http://curia.europa.eu
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/07/2016