Bauleistung - 267120-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Oberschwarzach: Gebäude von besonderer historischer oder architektonischer Bedeutung

2022/S 098-267120

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der Angebote

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Markt Oberschwarzach, vertr.d.d. 1. Bürgermeister Herrn Manfred Schötz
Postanschrift: Handthaler Straße 9
Ort: Oberschwarzach
NUTS-Code: DE26B Schweinfurt, Landkreis
Postleitzahl: 97516
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Verwaltungsgemeinschaft Gerolzhofen, Herr Andreas Scheuring
E-Mail: andreas.scheuring@gerolzhofen.de
Telefon: +49 938260757
Fax: +49 938260750
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://oberschwarzach.de
Adresse des Beschafferprofils: https://staatsanzeiger-eservices.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.staatsanzeiger-eservices.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://staatsanzeiger-eservices.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bauleistungen für Sanierung und Umbau Julius-Echter-Schloss, Markt Oberschwarzach

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212350 Gebäude von besonderer historischer oder architektonischer Bedeutung
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Markt Oberschwarzach plant die Sanierung und öffentliche Nutzung des Julius-Echter-Schlosses in Oberschwarzach. Das Gesamtareal, bestehend aus Schloss, Scheune und eingeschossigen Nebengebäuden um einen Vierseithof und weiteren Außenanlagen, soll als barrierefreies Gemeindezentrum mit Sitz des Rathauses, Räumen für die Pfarrgemeinde, für Vereine und die Bücherei, für eine Vollgastronomie sowie bei Veranstaltungen genutzt werden.

Das ehemalige Fürstbischöfliche Amtshaus als dreigeschossiger Satteldachbau mit Treppengiebeln, einem polygonalen Treppenturm und zwei runden Ecktürmen mit Welschen Hauben wurde ab 1600 anstelle eines älteren Schlosses der Truchsesse von Henneberg erbaut und unter Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn ab 1604 erweitert. Im barocken Zeitalter um 1720 wurden die Gebäude umgestaltet und erfuhren vom späten 19. bis in 20. Jhdt. zahlreiche kleinere Umbauten. Der gesamte Gebäudekomplex ist als Denkmal in die Denkmalliste eingetragen. Das Vorhaben wird mit öffentlichen Mitteln gefördert.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45000000 Bauarbeiten
45111100 Abbrucharbeiten
45112400 Aushubarbeiten
45262210 Fundamentierungsarbeiten
45262300 Betonarbeiten
45332300 Verlegen von Abwasserleitungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE26B Schweinfurt, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Oberschwarzach

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es werden Bauleistungen aus verschiedenen Leistungsbereichen überwiegend gewerkeweise als einzelne Fachlose veröffentlicht.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2022
Ende: 30/09/2022
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:
30/05/2022

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bedingungen gemäß Auftragsunterlagen

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bedingungen gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
30/05/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern an der Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981530
Fax: +49 98153206
Internet-Adresse: https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Verwaltungsgemeinschaft Gerolzhofen
Postanschrift: Brunnengasse 5
Ort: Gerlozhofen
Postleitzahl: 97447
Land: Deutschland
E-Mail: andreas.scheuring@gerolzhofen.de
Telefon: +49 938260757
Fax: +49 938260750
Internet-Adresse: https://www.gerolzhofen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022