Lieferungen - 268140-2022

Submission deadline has been amended by:  325657-2022
20/05/2022    S98

Deutschland-Magdeburg: Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel

2022/S 098-268140

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Abt. Beschaffung, Zahlstelle (K13)
Postanschrift: Universitätsplatz 2
Ort: Magdeburg
NUTS-Code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 39106
Land: Deutschland
E-Mail: philipp.brentfuehrer@ovgu.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.ovgu.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-180a7a452be-53ac15acd466c0fa
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Universität
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung und Lehre

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

(2022) Ausschreibung für Konzept und Handling des Messestandes für die Hochschulen und Universitäten der Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen

Referenznummer der Bekanntmachung: 2022/0096/K13/Bre
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
39000000 Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausschreibung für Konzept und Handling des Messestandes für die Hochschulen und Universitäten der Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 200 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

BESCHAFFUNG UND ANFERTIGUNG DER KAUFELEMENTE

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
39000000 Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
39154000 Messeeinrichtungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE Sachsen-Anhalt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 1 beinhaltet die Beschaffung und Anfertigung der als "Kaufelemente" bezeichneten Positionen des Leistungsverzeichnisses

(siehe Anlagen "Anlage_2_FFDZ_LV_Anlage_Zeichnungen&Grundrisse.pdf" und "Anlage_1_FFDZ_LV_Positionen.pdf"). Für die Bewertung des Angebotes werden die eingetragenen Angaben und Werte aus "Anlage_1_FFDZ_LV_Positionen.pdf" herangezogen.

Die Anzahl der Kaufelemente bezieht sich auf den Referenzstand und muss nach Erteilung des Zuschlages auf die Maximalvariante (ca. 300m²) angepasst werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2022
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Haushaltsmittel der Hochschulen/diverse EU-finanzierte Projekte.

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

GRAFIKKONZEPT

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
39000000 Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
39154000 Messeeinrichtungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE Sachsen-Anhalt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 2 beinhaltet die Erarbeitung aller gestalterischen und grafischen Vorlagen und Elemente für die Messeauftritte. Hierzu zählen:

 Überarbeitung bzw. Erarbeitung des Logos für "Forschung für die Zukunft"

 Erarbeitung der grafischen Vorlagen für die Imageelemente "ABAKUS"

 Grafiken für Wandflächen (optional)

 Vorlagen für die Exponate- und Standübersichten

 Vorlagen für den Lageplan der Exponate auf dem Messestand

 Vorlagen für Grafikflächen für das Präsentationsterminal

Alle Anforderungen zu Los 2 entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2022
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Haushaltsmittel der Hochschulen/diverse EU-finanzierte Projekte

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

PROJEKTABWICKLUNG, HANDLING UND LAGERUNG INKL. FINANZTECHNISCHE ABWICKLUNG

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
39000000 Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
39154000 Messeeinrichtungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE Sachsen-Anhalt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um die Übernahme der Lagerung und Wartung des vorhandenen und zukünftig anzuschaffenden Messestandequipments, der erforderlichen Mietelemente sowie dessen Montage, Demontage und Transport auf den durch das koordinierende Projektteam "Forschung für die Zukunft" festgelegten Messen.

Alle Anforderungen zu Los 3 entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2022
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Haushaltsmittel der Hochschulen/diverse EU-finanzierte Projekte.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bescheinigung der Eintragung in das Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis der Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt oder gültige Bescheinigung einer anerkannten Präqualifizierungsstelle z.B. DIHK PQ-VOL (www.pq-vol.de) oder folgende Einzelnachweise: Bewerbererklärung (= Erklärung nach Abschnitt 1 - Basisparagraphen), siehe Vergabeunterlagen bzw. Link: https://www.ovgu.de/unimagdeburg_media/EKeu.pdf,

Eigenerklärung nach 123 und 124 GWB.

https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__123.html

https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__124.html

Hinweis: Wenn zutreffend, sind im Formular nur die Nachunternehmerleistungen zu benennen/beschreiben. Die Benennung sowie die Einreichung von Erklärungen der Nachunternehmer erfolgt erst nach gesonderter Aufforderung durch den Auftraggeber an den Bieter, wenn das Angebot des Bieters für eine Zuschlagserteilung in die engere Wahl kommt (VK Bund, B. v. 28.09.17, VK 1 - 93/17).

Darüber hinaus (nicht Bestandteil des ULV bzw. AVPQ) sind folgende Nachweise

/Erklärungen mit dem Angebot vorzulegen: Das abgegebene Angebot muss mindestens drei Referenzen (jeweils national und international = mindestens 6) enthalten, die die Kompetenz und Erfahrung des Anbieters durch langfristige Zusammenarbeit mit Auftragnehmern aus Industrie, Wissenschaft und öffentlichem Dienst nachweisen. Weiterhin muss der Nachweis erbracht werden, dass der Anbieter Erfahrungen in der erfolgreichen Umsetzung von Gemeinschaftsmesseständen auf nationaler und internationaler Ebene besitzt.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärungen und ergänzende Vertragsbedingungen entsprechend dem Landesvergabegesetz LSA vom 19.11.2012 (in den Ausschreibungsunterlagen enthalten): - Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit (§ 10 LVG LSA), - Erklärung zum Nachunternehmereinsatz (§ 13 LVG LSA), - Erklärung zur Beachtung der Kernarbeitsnorm (§ 12 LVG LSA), - Erklärung zur Handwerksrolleneintragung (LVG LSA); - Ergänzende Vertragsbedingungen zu den §§ 12, 17, 18 LVG LSA (§ 18 LVG LSA) https://www.ovgu.de/unimagdeburg_media/LVGLSAanl.pdf

Erklärungen gem. Thüringer Vergabegesetz - ThürVgG (in den Ausschreibungsunterlagen enthalten: (Anlage - ILO-Kernarbeitsnormen_ThürVgG.pdf, Anlage - Nachunternehmer_ILO-Kernarbeitsnormen_ThürVgG.pdf, Anlage - Nachunternehmereinsatz, Kontrollen und Sanktionen_ThürVgG.pdf, Anlage - Nachunternehmererklärung zur Tariftreue, Mindestentgel und Entgeltgleichheit (§§ 10 , 12 Abs - Nachunternehmer____10_ThuerVgG_ab_01.01.2022_ThürVgG.pdf, Anlage - Tariftreue und Entgeltgleichheit (§§ 10 , 12 Abs - ausfuellbar_Formblatt_zu___10_ThuerVgG_ab_01.01.2022_ThürVgG.pdf)

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Bei Rahmenvereinbarungen – Begründung, falls die Laufzeit der Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt:

Die Vertragslaufzeit zur Ausschreibung soll 5 Jahre betragen. Gemäß § 21 (6) VGV sieht die Vergabestelle hier einen Sonderfall. Im Anschluss der Markterkundung konnte festgestellt werden, dass im Branchensegment der Messedienstleistungen die Vertragslaufzeit in aller Regel 5 Jahre betragen. Um ausreichen verwertbare Angebote zu erhalten und damit den Grundsatz der Erzeugung eines Wettbewerbes zu entsprechen, wird die Vertragslaufzeit im Rahmenvertrag mit 5 Jahren ausgeschrieben.

IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/06/2022
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/07/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/06/2022
Ortszeit: 09:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es gelten die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen - Teil B (VOL/B) http://www.ovgu.de/unimagdeburg_media/VOLB.pdf . Es werden keine Vorauszahlungen geleistet. 30 Tage netto, gegen Rechnung.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, 3. Vergabekammer
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle / Saale
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Weiter wird auf die Rügeobliegenheiten gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis 3 GWB und die - gegebenenfalls verkürzte - Frist des § 134 Abs. 2 GWB hingewiesen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022