Lieferungen - 268513-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Garmisch-Partenkirchen: Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

2022/S 098-268513

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH
Postanschrift: Auenstraße 6
Ort: Garmisch-Partenkirchen
NUTS-Code: DE21D Garmisch-Partenkirchen
Postleitzahl: 82467
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf, Gebäude PWH2, Stefan Rothweiler
E-Mail: ausschreibung@klinikum-gap.de
Telefon: +49 882177-0
Fax: +49 88217752-7132
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.klinikum-gap.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YMER8F1/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YMER8F1
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technische Ausrüstung Herzkatheter-Labore

Referenznummer der Bekanntmachung: 20/168 GAP
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38000000 Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Zielsetzung dieses Vergabeverfahrens ist die Beschaffung, Installation und Inbe-triebnahme von zwei mikroprozessorgesteuerten Einebenen-Kardangiographiesystemen an den Standorten Garmisch und Murnau für die angio-kardiologische Röntgendiagnostik und interventionelle Therapie im Monoplanbetrieb sowie für vaskulare Untersuchungen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21D Garmisch-Partenkirchen
Hauptort der Ausführung:

Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH Garmisch-Partenkirchen und Murnau

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen sucht einen kompetenten und zuverlässigen Vertragspartner, der zwei mikroprozessorgesteuerte Einebenen-Kardangiographiesysteme an den Standorten Garmisch und Murnau für die angio-kardiologische Röntgendiagnostik und interventionelle Therapie im Monoplanbetrieb sowie für vaskulare Untersuchungen installiert und in Betrieb nimmt.

Folgende Leistungen werden erwartet:

- Klärung der Installationsvoraussetzungen

- Mitwirkung bei der Feststellung der baulichen Anforderungen zur Aufnahme des neuen Systems

- Erstellung und Bereitstellung von Planungsunterlagen zur Installation des Systems und zum Strahlenschutz

- Fachgerechte Demontage und Entsorgung der vorhandenen Altanlagen

- Vorbereitung der Installation, Einbringung des Systems und Durchführung der Installation

- Integration in die vorhandene Systemumgebung

- Einarbeitung und Training des Personals

- Inbetriebnahme, Systemtest, Unterstützung im Probebetrieb, funktionelle, behördliche und sicherheitstechnische Abnahme nach den gängigen Vorschriften (StrlSchV) inklusive der notwen-digen Sachverständigenprüfungen und Über-gabe an die Klinik

- Service, Wartung und Pflege des Systems im Rahmen eines Wartungs- und Pflegevertrags mit einer Laufzeit von bis zu 10 Jahren.

Weitere Einzelheiten sind in der Leistungsbeschreibung ausgeführt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 120
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Eintragung in Berufs- oder Handelsregister

Auszug aus dem einschlägigen Register nicht älter als 6 Monate (seit Veröffentlichung der Bekanntmachung im EU-Amtsblatt) für das Unternehmen und - sofern vorgesehen - Mitglieder der Bewerbergemeinschaft sowie Nachunternehmen, die im Wege der Eignungsleihe eingesetzt werden sollen, jeweils soweit entsprechende gesetzliche Registerpflichten bestehen.

2. Eigenerklärungen unter Verwendung der Formularsammlung zur Bestätigung des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen nach den §§ 123, 124 Abs. 1 GWB.

3. Eigenerklärung zum Verbot Beteiligung russischer Unternehmen gemäß Artikel 5k der Verordnung (EU) 2022/576.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens und den Umsatz be-treffend Entwicklung, Lieferung und Implementierung von technischen Ausrüstungen von Herzkatheter-Laboren mit Wartungs- und Pflegeleistungen jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahre (2019-2021) gemäß Formularsammlung.

Der Auftraggeber behält sich vor, die Vorlage einer Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen zu verlangen.

2. Nachweis bestehender Betriebs-Haftpflichtversicherung (in Kopie) mit einer Mindesthöhe

- für Personen- und sonstige Schäden zuzüglich Folgeschäden: 5.000.000 EUR

Die vorstehend genannten Deckungsbeträge müssen pro Versicherungsjahr mindestens zwei Mal zur Verfügung stehen.

Bei Bewerbergemeinschaften ist der Versicherungsnachweis für jedes Mitglied zu führen.

Im Falle einer geringeren Deckung der Haftpflichtversicherung ist zunächst eine Eigenerklärung ausreichend, dass im Auftragsfall die Deckungssumme entsprechend erhöht werden kann. Auf Anforderung ist eine entsprechende Bestätigung der Versicherung einzureichen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Referenzen gem. Formularsammlung

Für den Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit sind mindestens 5 Referenzen zu vergleichbaren Projekten nachzuweisen.

Referenzen werden unter folgenden Voraussetzungen berücksichtigt:

- Die Referenzprojekte betreffen die erfolgreiche Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von jeweils mindestens einem Kardangiographiesystem für Diagnostik und Intervention sowie vaskulären Einsatz zzgl. entsprechender Wartungs- und Pflegeleistungen.

- Es handelt sich um in den Jahren 2020 - Juni 2022 erbrachte Leistungen (erfolgreiche Inbetriebnahme erfolgt);

- Es sind dargestellt der Leistungsgegenstand sowie der Auftraggeber mit Ansprechpartner und Telefonnummer.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/06/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YMER8F1

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Wenn der Zuschlag bereits wirksam erteilt worden ist, kann dieser nicht mehr vor der Vergabekammer angegriffen werden (§ 168 Abs. 2 Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Kalendertage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15 Kalendertage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. - soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind - bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nrn. 1 bis 3 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Stadt, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind ( 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: Münchwn
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022