Lieferungen - 268789-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Ansbach: Warmwasser

2022/S 098-268789

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Ansbach
Postanschrift: Nürnberger Str. 32
Ort: Ansbach
NUTS-Code: DE251 Ansbach, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@ansbach.de
Telefon: +49 981335/334
Fax: +49 981511335/334
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.ansbach,de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wärmelieferung für die neue Grundschule in Ansbach-Schalkhausen Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-10b

Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-10b
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
09321000 Warmwasser
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Wärmelieferung an die neue Grundschule in Ansbach-Schalkhausen mit Lieferbeginn 1. Oktober 2022 im Rahmen einer Objektversorgung oder Nahwärmeversorgung; Wärmelieferung ca. 170.000 KWh pro Jahr

Wärmeerzeugung und Wärmelieferung zu mindestens 90 % aus regenerativen Energiequellen

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 475 520.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE251 Ansbach, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Leitershäuser Straße 1, 91522 Ansbach

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Wärmelieferung an die neue Grundschule in Ansbach-Schalkhausen mit Lieferbeginn 1. Oktober 2022 im Rahmen einer Nahwärmeversorgung;

Wärmeerzeugung und Wärmelieferung zu 100 % aus regenerativen Energiequellen (Einsatz von Holzhackschnitzeln für die Nahwärmeversorgung in Ansbach-Schalkhausen)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1.) Die Stadt Ansbach hat eine zeitlich befristete Option, die benachbarte städtische Mehrzweckhalle in Schalkhausen an die Nahwärmeversorgung anzuschließen. Bei Ausübung der Option schließen die Vertragspartner eine Nachtragsvereinbarung zum Wärmeliefervertrag ab mit vertraglichen Regelungen und Preisen, die bereits weitgehend Gegenstand dieses Verhandlungsverfahrens sind. Zusätzlicher Wärmebedarf maximal 70 kW, zusätzliche Wärmeliefermenge ca. 70.000 kWh/Jahr.

2.) Der Wärmelieferungsvertrag verlängert sich nach Vertragsablauf zum 30. September 2042 um jeweils ein Jahr, wenn er nicht vom Auftraggeber oder Auftragnehmer gekündigt wird.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 031-078728
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
06/05/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Dorfmühle Schalkhausen, Inhaber Herr Gerhard Keil
Postanschrift: Sonnenstraße 3
Ort: Ansbach-Schalkhausen
NUTS-Code: DE251 Ansbach, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: gerhard.keil@gmx.de
Telefon: +49 9816505607
Fax: +49 9816505608
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 475 520.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1.) Der Auftraggeber Stadt Ansbach hat ein Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem europaweiten Teilnahmewettbewerb durchgeführt. Zwei Teilnehmer haben im Teilnahmewettbewerb ihr Interesse am Abschluss eines Wärmeliefervertrages bekundet. Die Stadt Ansbach hat beide Teilnehmer zu dem nachfolgenden Verhandlungsverfahren zugelassen. In dem Verhandlungsverfahren hat ein zugelassener Teilnehmer ein verbindliches Angebot abgegeben. Auf dieses verbindliche Angebot hat der Auftraggeber den Zuschlag erteilt.

2.) Die Wärmelieferung an die Grundschule Schalkhausen erfolgt ab 1. Oktober 2022 über ein neues Nahwärmenetz im Stadtteil Schalkhausen. Die Wärmeerzeugung erfolgt ausschließlich mit Holzhackschnitzeln, d.h. zu 100% aus erneuerbaren Energien.

3.) Die vereinbarte Vertragslaufzeit beträgt 20 Jahre, d.h. vom 1. Oktober 2022 bis 30. September 2042.

4.) Sollte die Stadt Ansbach die vertraglich vereinbarte Option in den nächsten vier Jahren ziehen, erfolgt aus derselben Nahwärmeversorgung künftig auch die Wärmelieferung an die städtische Mehrzweckhalle in Schalkhausen mit einer Vertragslaufzeit bis zum 30. September 2042.

5.) Bei der Ermittlung des Gesamtwerts des Auftrags (Ziffer II.1.7. und Ziffer V.2.4.) hat der Auftraggeber die Kosten der Wärmelieferung an die Grundschule in Ansbach-Schalkhausen ermittelt (Vertragslaufzeit 20 Jahre, Vertragsleistung 100 kW, geschätzte Wärmeliefermenge 170.000 kWh/Jahr) und zusätzlich auch aufgrund der vertraglich vereinbarten Option die Kosten der Wärmelieferung an die Mehrzweckhalle in Schalkhausen (restliche Vertragslaufzeit 16 Jahre, zusätzliche Vertragsleistung 70 kW, zusätzliche geschätzte Wärmeliefermenge von 70.000 kWh/Jahr). Bei der Ermittlung des Gesamtwertes des Auftrages hat der Auftraggeber Anpassungen von Arbeitspreis, Grundpreis und Messpreis bei der Wärmelieferung aufgrund vertraglich vereinbarter Preisanpassungsklauseln nicht berücksichtigt; ebenso wenig einen zusätzlichen Grundpreis im Falle der optionalen Wärmelieferung an die Mehrzweckhalle in Schalkhausen für eine Hausanschlussleitung vom Nahwärmenetz und eine Wärmeübergabestation in der Mehrzweckhalle.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 9811531277
Fax: +49 981531837
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022