Lieferungen - 268930-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Aachen: Technischer Simulator für Forschung, Prüfungen und Wissenschaft

2022/S 098-268930

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Fachhochschule Aachen
Postanschrift: Bayernallee 11
Ort: Aachen
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Postleitzahl: 52066
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@fh-aachen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.fh-aachen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

EFRE: AZH (4.1) Los 1: Klimakammern, Los 2: Klimaschrank

Referenznummer der Bekanntmachung: 57.1/21-Schwg/Thö
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38970000 Technischer Simulator für Forschung, Prüfungen und Wissenschaft
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Am Standort 52152 Simmerath entsteht das Aachener Zentrum für Holzbauforschung (AZH) der Fachhochschule Aachen. Hierbei handelt es sich um ein neues Forschungszentrum, welches der Entwicklung und Optimierung von Innovationen für das ressourceneffiziente und klimaschonende Bauen mit Holz dienen wird.

Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020, "Investition in Wachstum und Beschäftigung", EFRE-Förderkennzeichen: EFRE-0500064) und durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Lieferung, der Einbau und die Inbetriebnahme von zwei (unterschiedlichen) Klimakammern (= Los 1) und einem Klimaschrank (= Los 2), die in zwei Losen ausgeschrieben werden. Es besteht die Möglichkeit, auf einzelne Lose oder beide Lose Angebote abzugeben.

********************************************************

Verbindliche Terminvorgaben und Ausführungsfristen:

Liefertermin des Klimaschranks und/oder der Klimakammern (Einbringung in die Halle):

Ende 09/2022 (beide Kammern)

Ende 11/2022 (Schrank)

Fertigstellungstermin einschließlich Inbetriebnahme des Klimaschranks und/oder der Klimakammern vor Ort:

bis 31.12.2022

***********************************************************

Die Ausschreibung erfolgt im offenen Verfahren nach VgV zu den in dieser Ausschreibung und den Angebotsunterlagen genannten Bedingungen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 264 307.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

2 (unterschiedliche) Klimakammern (gem. LV Pos. 2.1.1 und 2.1.2)

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42940000 Maschinen für die Wärmebehandlung von Stoffen
38000000 Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
42512000 Klimaanlagen
38970000 Technischer Simulator für Forschung, Prüfungen und Wissenschaft
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Hauptort der Ausführung:

FH Aachen Aachener Zentrum für Holzbauforschung Walter-Bachmann-Str. 5 52152 Simmerath

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Los 1 besteht aus zwei unterschiedlichen Klimakammern.

Die zu liefernden Kammern sind in der Leistungsbeschreibung und den Plänen als "Klima I" und "Klima III" benannt.

Die technischen Details der beiden Kammern sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

Budgetobergrenze für Los 1:

Die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel für die Beschaffung der beiden Kammern sind auf insgesamt 258.000,- EUR (inklusive Umsatzsteuer und aller entstehenden Nebenkosten z.B. Zoll, Transport inkl. Versicherung) begrenzt.

Angebote, welche diese Budgetobergrenze übersteigen, werden nicht gewertet und vom weiteren Verfahren ausgeschlossen.

Leistungsverzeichnis Los 1 (Auszug):

******************************************************

2.1.1 Klimakammer (Klima I) -Auszug aus der Leistungsbeschreibung für diese Klimakammer-

- Für die Klimatisierung von Holzprobekörpern

- Regulierbare Klimaparameter:

o Temperatur: 20 bis 40°C

o Relative Luftfeuchtigkeit: 30 bis 85 %

- Max. Außenabmessungen (brutto)

o Breite: 3,65 m

o Höhe: 2,90 m

o Länge: 6,45 m

- Effektives Prüfkammervolumen mind., brutto: 58 m³

- Prüfraum beleuchtet

- Max. Abmessungen Schaltschrank (Aufstellung vor BSP-Wand, Lackierung Mausgrau)

o Breite: 0,80 m

o Höhe: 1,20 m

o Tiefe: 0,30 m

- Max. Abmessungen Kälteaggregat

o Breite: 0,90 m

o Höhe: 0,80 m

o Tiefe: 0,70 m

****************************************************

2.1.2 Klimakammer (Klima III) -Auszug aus der Leistungsbeschreibung für diese Klimakammer-

Menge: 1 Stück

- Für die Klimatisierung von Holzprobekörpern

- Regulierbare Klimaparameter:

o Temperatur: 20 bis 40°C

o Relative Luftfeuchtigkeit: 30 bis 85 %

- Max. Außenabmessungen (brutto)

o Breite: 3,00 m

o Höhe: 2,75 m

o Länge: 10,00 m

- Effektives Prüfkammervolumen mind., brutto: 70 m³

- Prüfraum beleuchtet

- Max. Abmessungen Schaltschrank

o Breite: 0,80 m

o Höhe: 1,20 m

o Tiefe: 0,30 m

- Max. Abmessungen Kälteaggregat

o Breite: 0,90 m

o Höhe: 0,80 m

o Tiefe: 0,70 m

-----------------------------------------------------------------------------------

Weitere Spezifikationen und Bedingungen zu den beiden Klimakammern, zum Einbau und zur Inbetriebnahme siehe Leistungsverzeichnis zu Los 1.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert. EFRE 2014-2020 Investitionen in Wachstum und Beschäftigung, Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) , Bezirksregierung Köln 34.1-FI-EFRE-0500064

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei Preisgleichstand entscheidet das Los.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Klimaschrank (gem. LV Pos. 2.2.1)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42940000 Maschinen für die Wärmebehandlung von Stoffen
38000000 Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
42512000 Klimaanlagen
38970000 Technischer Simulator für Forschung, Prüfungen und Wissenschaft
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Hauptort der Ausführung:

FH Aachen Aachener Zentrum für Holzbauforschung Walter-Bachmann-Str. 5 52152 Simmerath

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsverzeichnis Los 2 (Auszug):

Budgetobergrenze für Los 2:

Die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel für dieses Los sind auf 67.000 ,- EUR (inklusive Umsatzsteuer und aller entstehenden Nebenkosten z.B. Zoll, Transport inkl. Versicherung) begrenzt.

Angebote, welche diese Budgetobergrenze übersteigen, werden nicht gewertet und vom weiteren Verfahren ausgeschlossen.

****************************************************************

2.2.1 Klimaschrank (Klima II) -Auszug aus der Leistungsbeschreibung für den Klimaschrank-

Menge: 1 Stück

- Für die Klimatisierung von Holzprobekörpern

- Regulierbare Klimaparameter (Mindestanforderung):

o Temperatur: -40 bis 90°C

o Relative Luftfeuchtigkeit: 10 bis 90%

- Max. Außenabmessungen (brutto)

o Breite: 1,45 m

o Höhe: 2,00 m

o Länge: 2,60 m

- Prüfrauminhalt: mind. 1500 Liter

- Belastung des Prüfraumbodens: mindestens 150 kg als Flächenlast

- Lackierung RAL 9002

- Einlegegitter: 4 Stück, Edelstahl, zur Lagerung von Prüfkörper

- Kältemittel mit GWP < 1500

- Regelungs- und Programsteuerung

o Überwachung Temperatur und Feuchte

o Informationen zu Laufzeiten und evtl. Betriebsstörungen

o Programmieren von Klimazyklen

- einsatzbereite Fernsteuerungsmöglichkeit der Anlage (vom Arbeitsplatz aus)

- Elektrischer Anschluss:

o Schuko-Stecker 32A

o Mind. 3,00 m Kabel

--------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Spezifikationen und Bedingungen zu dem Klimaschrank, zum Einbau und zur Inbetriebnahme siehe Leistungsverzeichnis zu Los 2.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert. EFRE 2014-2020 Investitionen in Wachstum und Beschäftigung, Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) , Bezirksregierung Köln 34.1-FI-EFRE-0500064

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei Preisgleichstand entscheidet das Los.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 050-127147
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 3120242706-22-026.1
Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

1 Klimaschrank (gem. LV Pos. 2.2.1)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
10/05/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Weiss Technik GmbH
Postanschrift: Greizer Straße 41-49
Ort: Reiskirchen-Lindenstruth
NUTS-Code: DE721 Gießen, Landkreis
Postleitzahl: 35447
Land: Deutschland
E-Mail: gabriele.laub@weiss-technik.com
Telefon: +49 640884-0
Fax: +49 6408848-710
Internet-Adresse: http://www.weiss-technik.com
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 56 302.52 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 48 224.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 3120242706-22-026.1
Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

2 (unterschiedliche) Klimakammern (gem. LV Pos. 2.1.1 und 2.1.2)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
10/05/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Weiss Technik GmbH
Postanschrift: Greizer Straße 41-49
Ort: Reiskirchen-Lindenstruth
NUTS-Code: DE721 Gießen, Landkreis
Postleitzahl: 35447
Land: Deutschland
E-Mail: gabriele.laub@weiss-technik.com
Telefon: +49 640884-0
Fax: +49 640884-8710
Internet-Adresse: http://www.weiss-technik.com
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 216 806.72 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 216 083.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1.Die Kommunikation ist in diesem Verfahren ausschließlich über diese Vergabeplattform zulässig. Bieterfragen sind bis spätestens sechs Kalendertage vor dem Ende der Angebotsfrist zu stellen.

2.Die geforderten Erklärungen sind mit den geforderten Nachweisen elektronisch in Textform zu übersenden.Die vollständigen Angebotsunterlagen müssen bis zum Ende der Angebotsfrist auf der Vergabeplattform VMP NRW hochgeladen worden sein.

3.Der Auftraggeber behält sich vor, - sofern gesetzlich zulässig - fehlende Erklärungen oder Nachweise nachzufordern. Diese sind nach Anforderung der Vergabestelle innerhalb einer von der Vergabestelle vorzugebenden Frist vorzulegen.

4.Bei der Auftragsbearbeitung sind für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung einzuhalten.

Bekanntmachungs-ID: CXPNYMDDL3T

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: c/o Bezirksregierung Köln Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 2211472-889
Internet-Adresse: www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der öffentliche Auftraggeber weist darauf hin, dass gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB ein Nachprüfungsantrag vor der o.g. Vergabekammer unzulässig ist, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Auf die prozessualen Vorschriften der §§ 160 ff. GWB wird außerdem hingewiesen

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022