Dienstleistungen - 269955-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Bautzen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 098-269955

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bautzen
Postanschrift: Fleischmarkt 1
Ort: Bautzen
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Postleitzahl: 02625
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bauverwaltungsamt
E-Mail: vergabe@bautzen.de
Telefon: +49 3591/534-608
Fax: +49 3591/534-633
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bautzen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-1806f6e8a1e-629262d07a82379a
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Etablierung eines Innenstadtmanagements

Referenznummer der Bekanntmachung: 60.3_2022-0019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Etablierung eines Innenstadtmanagements für die Stadt Bautzen

für den Zeitraum 01.09.2022 bis 31.08.2026

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
92000000 Dienstleistungen in den Bereichen Erholung, Kultur und Sport
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2C Bautzen
Hauptort der Ausführung:

Stadt Bautzen

vertreten durch den Oberbürgermeister Alexander Ahrens

Fleischmarkt 1

02625 Bautzen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Innenstadtmanagement dient als Dienstleister für öffentliche Stellen. Es soll strategische Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Innenstadt umsetzen und in diesem Rahmen eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit betreiben, Akteurstreffen organisieren, die Vernetzung von Handel und Tourismus voranzutreiben und die regionale Vernetzung von in der Kohleregion befindlichen Gemeinden befördern.

Zu den Schwerpunktaufgaben werden solche aus dem Leerstandsmanagement (Grundlage Leerstandskonzeption) und dem Citymanagment zählen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation des federführenden Projektarbeiters / Gewichtung: 40,00
Qualitätskriterium - Name: Umsetzung der Leistungsbeschreibung (Konzept und Präsentation) / Gewichtung: 60,00
Preis - Gewichtung: 0,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2022
Ende: 31/08/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

> Eigenerklärung zum Russland-Bezug (Anlage zum BMWK-Rundschreiben vom 14.04.2022)

> für Bewertung der Eignung: ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung, Angabe einer Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung, Unternehmensbezogene Referenz

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

> Eigenerklärung zum Russland-Bezug (Anlage zum BMWK-Rundschreiben vom 14.04.2022)

> für Bewertung der Eignung: ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung, Angabe einer Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung, Unternehmensbezogene Referenz

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Bieter ist im Besitz einer Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung mit der dem Tätigkeitsfeld angemessenen Deckung für den Zeitraum der Ausführung.

Die für die Ausführung dieser Leistung erforderlichen Beschäftigten können entsprechende Berufsqualifizierungen nachweisen und die erforderliche technische Ausstattung steht zur Verfügung.

Der Bieter hat mit dem Beschaffungsgegenstand vergleichbare Leistungen in den letzten fünf Jahren ausgeführt.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

> Eigenerklärung zum Russland-Bezug (Anlage zum BMWK-Rundschreiben vom 14.04.2022)

> für Bewertung der Eignung: ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung, Angabe einer Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung, Unternehmensbezogene Referenz

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Bieter ist im Besitz einer Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung mit der dem Tätigkeitsfeld angemessenen Deckung für den Zeitraum der Ausführung.

Die für die Ausführung dieser Leistung erforderlichen Beschäftigten können entsprechende Berufsqualifizierungen nachweisen und die erforderliche technische Ausstattung steht zur Verfügung.

Der Bieter hat mit dem Beschaffungsgegenstand vergleichbare Leistungen in den letzten fünf Jahren ausgeführt.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/06/2022
Ortszeit: 11:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 19/08/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/06/2022
Ortszeit: 11:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Auftraggeberin behält sich vor, fehlende, unvollständige oder unklare Informationen und Unterlagen NICHT nachzufordern. Folglich werden Angebote, bei denen Angaben bzw. Unterlagen fehlen, unvollständig oder unklar sind OHNE NACHFORDERUNG ausgeschlossen. |

Die Kommunikation läuft ausschließlich über die Vergabeplattform

"eVergabe.de" oder per Mail über vergabe@bautzen.de.

Der Kontakt mit dem Amt für Wirtschaft, Kultur, Presse- und

Öffentlichkeitsarbeit und weiteren Stellen der Stadtverwaltung

Bautzen ist zu unterlassen! Bei Zuwiderhandlungen kann der Bieter

aus dem weiteren Verfahren ausgeschlossen werden!

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen, DS Leipzig
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: post@lds.sachsen.de
Telefon: +49 341/977-3800
Fax: +49 341/977-1049
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022